Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. August 2013, 21:56

SCX10 + Barbieauto = Barbie Monstertruck

Teil 1

Dies ist mein Erster Versuch im Bereich Crawler usw.

Der Plan war von vorne herein, meine beiden sechs Jährigen Mädchen (Eineiige Zwillinge) an die Funke zu bekommen.

Sie sollten die Koordination lernen und dadurch wollte ich natürlich noch mehr Gelegenheiten bekommen, Modellautos zufahren oder
welche zusammen zu basteln.

Nach dem ich bemerkte, das die anderen Modelle die Mädchen nicht Interessieren (Buggy, Driftcar und Glattbahner) musste etwas Reales her, das schön langsam, kraftvoll, stabil und über fast alles drüber fährt und natürlich nach Barbie aussieht, damit das Interesse der Mädchen gleich geweckt wird.

Meine Frau hat immer etwas gegen dieses Hobby (welche Ehefrau hat das denn nicht), aber diesmal bekam ich mit dem Vorschlag meine beiden Mädchen sofort auf meiner Seite und meine Frau dann auch.

Mein Kollege (der schon eine Menge Erfahrung auf dem Gebiet Crawler und Umbauten besitzt) gab mir gleich einen Tipp (SCX10+Barbieauto) und ich begann dann einfach nur noch zu kaufen.


Als Erstes musste ein Barbieauto her.

Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

2

Dienstag, 20. August 2013, 23:58

da bin ich mal gespannt was dabei raus kommt.
Gruß Martin

Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. :gruebel:
Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen. :super:
Mein Lebensmotto

Wird man(n) eigentlich bei einer Samenbank mit
"Danke fürs Kommen" verabschiedet....? :whistling:

Brookeman

Mitglied

Beiträge: 36

Wohnort: Schiffdorf-Sellstedt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. August 2013, 09:39

Hört sich gut an mal sehen was raus kommt.

4

Mittwoch, 21. August 2013, 16:38

Moin,

das Barbieauto sieht ja schon mal schön schrecklich aus. :D

Gut, dass meine deutlich bessere Hälfte keine Modellbauallergie hat. Das erspart mir den Bau solcher Schrecklichkeiten. :thumbup:

Bin mal gespannt wie es weiter geht und auch neugierig wie die Zwillinge auf den ersten Überschlag reagieren werden. :eek:

Greetz
Grundsätzlich gilt, je unpräziser die Frage, desto unbrauchbarer die Antwort!
PEACE ON EARTH!

5

Mittwoch, 21. August 2013, 17:24

[...]wie die Zwillinge auf den ersten Überschlag reagieren werden.


Solang's dabei keiner Puppe den Kopf abreißt, wird es schon kein traumatisches Erlebnis werden. :D

Bin aber sehr gespannt, wie Du die Basis gestalten willst.
Stelle mir das nicht so einfach vor.
Ich würde mich vermutlich von der weißen Wanne verabschieden und den Unterbau neu konstruieren und später verkleiden.

Gruß
?(

6

Freitag, 23. August 2013, 09:53

:super: Coole Idee. Ich habe einen Smart hier und überlege auch den zum RC Car umzubauen.
Ob Du allerding unbedingt ein SCX Chassis nehmen mußt, oder vielleicht doch besser ein Tamiya Chassis würde ich mir nochmal überlegen.

Gruß Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

7

Montag, 26. August 2013, 17:27

Teil 2

Als ich dieses gefunden hatte, besorgte ich mir dann einen SCX10 mit Elektronik aber in einem wirklich miserablen Zustand (deswegen lieber kein Bild).

Was soll`s, ich hab bei gebrauchten Sachen im Bereich Modellbau noch nie glück gehabt.

Schnell schien sich alles zusammen zu fügen.

Die einzige Sache die da störte war das viel zu große Getriebe in der Mitte, da sollte eigentlich Barbie sitzen.



Und ein riesen Loch in das Barbieauto schneiden wollte ich nicht.

Ich wollte das Barbieauto so Original wie möglich lassen und mich überkam dann die Gewissheit, dass ich mit den Reifen auch nicht tiefer gehen sollte,
um das ganze Auto auch hier nicht zerschneiden zu müssen (was dem Barbeiauto automatisch einen Monstertruck Look verpasste).



Ich zeigte es meinen Zwillingen und die waren sofort begeistert (im Gegensatz zu meiner Frau, die fand ihn einfach nur hässlich).
Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

8

Montag, 26. August 2013, 18:09

Moin,

deine Frau hat eben Geschmack. :D

Kriegt der Minivan-Monstertruck noch ne nette Farbe, Bommeln an die Fenster und Plüschsitzbezüge?
Der soll doch sicher nicht nur fahren, sondern auch tuffig aussehen, gelle?

Der Radstand passt schon mal super. Das Getriebe brauchst du doch eigentlich nicht, oder sollen die Töchter mit 40 durch den Garten heizen? ( Mir fällt da spontan der Kopf-ab-Überschlag ein :eek: )
Wenn da noch die Barbies drin sitzen (egal wie bulemisch dürre die sind) wandert der Schwerpunkt mächtig nach oben. Die Reifen sehen auf dem Bild jetzt schon ziemlich platt aus.

Greetz

Nachtrag, was wiegt das Barbieauto eigentlich gegenüber dem "Fahrwerk"?
Grundsätzlich gilt, je unpräziser die Frage, desto unbrauchbarer die Antwort!
PEACE ON EARTH!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raseratti« (26. August 2013, 18:27)


9

Montag, 26. August 2013, 20:04

Zitat

Kriegt der Minivan-Monstertruck noch ne nette Farbe, Bommeln an die Fenster und Plüschsitzbezüge?

Der soll doch sicher nicht nur fahren, sondern auch tuffig aussehen, gelle?
und ne Antenne mit Fuchsschwanz..... ;(
MfG Carsten

Mugen MBX6 eco & MBX6 eco & MBX7R eco

10

Montag, 26. August 2013, 21:44

Der Radstand passt schon mal super. Das Getriebe brauchst du doch eigentlich nicht, oder sollen die Töchter mit 40 durch den Garten heizen? ( Mir fällt da spontan der Kopf-ab-Überschlag ein :eek: )
Wenn da noch die Barbies drin sitzen (egal wie bulemisch dürre die sind) wandert der Schwerpunkt mächtig nach oben. Die Reifen sehen auf dem Bild jetzt schon ziemlich platt aus.
Ohne das Getriebe, wie Du es nennst, wirds schwierig die Kraft des Motors an die Achsen zu bringen.
Ein SCX fährt auch keine Vierzig sondern eher Schrittgeschwindigkeit.
Ein paar Einlagen in die Reifen, ohne ist eh doof, dann sehen die auch wieder amtlich aus.

Jetzt mal was zum Auto. Mein Geschmack ist´s nicht, aber das ist egal. Zum Thema Schwerpunkt und Kippeigenschaft wäre es sinnvoll die Karo so tief wie möglich zu setzen. Wenn Du dir kleinere 1,55iger Reifen besorgst, die Radhäuser und den Unterboden entfernst (ist eh nur überflüssiges Gewicht), kannst Du das Chassis fast versenken. Indem Du die Achsen versetzt, gewinnst Du Platz im Innenraum. Zur Not wird Barbie eben unten abgedremelt und passend gemacht.

Nichts ist unmööööglichhhh Modelllllbauuuuuuu :kumpel:

Gruß Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

11

Montag, 26. August 2013, 22:16

Nimm doch bitte mal das Auto beiseite, das Bild im Hintergrund find ich grad viel interessanter :thumbsup:
lg BeeJay :D

---------------------------------------------------------------------------
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun! :noidea:

12

Montag, 26. August 2013, 22:50

Zitat

Nimm doch bitte mal das Auto beiseite, das Bild im Hintergrund find ich grad viel interessanter :thumbsup:


Lesen sie weiter hier gibt's nichts zu sehen...

Nun zu etwas völlig anderem.

Das Ding (SCX-10) fährt grade mal Schrittgeschwindigkeit? :eek:
Denn kannst das Getriebe und den Motor weg lassen. Vorne einen Strick dran, eine zieht, die andere lenkt.:D

Ok nur ein Scherz. Aber ist für Kids schon ein bisschen fade. Na ja, ich fragte nach den Gewichten weil ich auch genau darauf hinaus will.
Nimm nur das nötigste von dem Barbieauto, schraub die Sitze direkt fest oder kauf ein paar Ersatzpuppen zum Dremeln.

Greetz

Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk 2
Grundsätzlich gilt, je unpräziser die Frage, desto unbrauchbarer die Antwort!
PEACE ON EARTH!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raseratti« (27. August 2013, 00:07)


13

Dienstag, 27. August 2013, 15:40

Mein Motto ist eigentlich:

Soviel wie möglich so lassen wie es ist und so wenig wie möglich Arbeit von dem ganzen haben! :rolleyes:

Und ja es sieht aus wie eine Gummibereifte Kasperbude!!! :whistling:

Was soll da raus sonst werden, wenn man irgendwas mit Barbie kreuzt! :thumbsup:
Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

14

Dienstag, 27. August 2013, 20:06

Moin,

sag doch einfach, dass du nur einen Vorwand für deine Regierung gesucht hast den (SCX-10) zu kaufen und später selbst zu fahren. :D

Ohne ernsthafte Veränderungen wird aus dem Barbieauto aber nix brauchbares.

Greetz

Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk 2
Grundsätzlich gilt, je unpräziser die Frage, desto unbrauchbarer die Antwort!
PEACE ON EARTH!

15

Mittwoch, 28. August 2013, 15:10

was wiegt das Barbieauto eigentlich gegenüber dem "Fahrwerk"?


Ich wusste dass irgendjemand doch noch nach dem Gewicht des Barbieautos gefragt hatte! :pinch:

Da muss ich erst noch die Kuchenwage von Mutti holen, denn das hat mich auch Interessiert. :huh:

Da wäre noch die Frage: "Mit oder ohne Barbies gemessen"? ?(

Ich wollte das Ding mit voller Besetzung fahren lassen! :S
Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

16

Donnerstag, 29. August 2013, 22:19

So jetzt mal ein paar Gewichte und andere Sachen!!

Karo : 1135g
Eine Barbie : 140g

Am Ende sollen zwei normale Barbies und zwei Kinder in dem Teil sitzen!?

Motor : LRP Crawler Bürstenmotor 55T
Servo : Blue Bird BMS 660
Regler : Robitronic Speedstar BL Crawler

Und das war es schon!

Gruß Stefan
Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

17

Mittwoch, 4. September 2013, 20:05

Teil 3

Mein besagter Kollege zeigte mir die Lösung für das Sitzproblem von Barbie, mit einem Verzweigungsgetriebe und einem Reduziergetriebe für den 540er Motor.



Verzweigungsgetriebe



Nur Leider kein Fett drin!?



Reduziergetriebe
Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

18

Donnerstag, 5. September 2013, 12:11

Der Verteilergetriebe könnte von RC4WD sein. Die haben wohl eine Fettallergie. Hatte schon einige Achsen und Getriebe mit 0,3-1,7 g. Fett drin.

Gruß Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

19

Freitag, 6. September 2013, 17:27

Der Verteilergetriebe könnte von RC4WD sein. Die haben wohl eine Fettallergie. Hatte schon einige Achsen und Getriebe mit 0,3-1,7 g. Fett drin.


Ja, das Getriebe ist von RC4WD! :thumbup:
Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.

20

Mittwoch, 18. September 2013, 21:12

Teil 4

Schnell mal eben das mittelteil ausgeschneitten, damit das Verzweigungsgetriebe passt.







Und einen Haltewinkel für das Reduziergetriebe gebaut.

Erfahrung ist der Anfang aller Kunst und jedes Wissens.