Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. Oktober 2013, 20:34

akku zu stark für motor?

Hallo liebe community!

Habe einen LRP Vector K7 4300kv motor und LRP Spin Pro regler verbaut...bin den mit einem 2s 5400 50C akku gefahren und bei der hälfte der akkuladung hat scheinbar der motor überhitzt
(regler sicherheitsabschaltung), und das obwohl es 12 Grad hatte.

Also frage ich mich ob der Akku einfach zu viel Leistung für den Motor hat? oder ob ich wenn ich mit dem Akku fahren will eine andere Untersetzung brauche...oder einfach einen Kühlkörper am Motor verbauen?

Lg
LRP S10 Bx 2 BL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pasquale2pm« (26. Oktober 2013, 20:41)


2

Samstag, 26. Oktober 2013, 20:43

Ein Akku kann nicht zu stark sein denn er pumpt nicht Strom in deinen Regler es kann nur sein das früher wenn du Gas gegeben hast dass die Spannung eingebrochen ist und somit nicht soviel Strom fließen konnte und deswegen der Regler nicht heiß wurde.
JQ The eCar Hobbywing 2200kv
JQ The Car
Thunder Tiger Sparrowhawk XXT
Lotsenboot

3

Samstag, 26. Oktober 2013, 20:47

Ok danke jedenfalls für die Antwort!
Der Regler war aber garnicht heiß, nur der Motor!
meine frage wäre also noch wenn der motor öfter überhitzt ob ich dem nicht entgegenwirken sollte mit einer anderen Untersetzung oder einem Motorkühlkörper oder so...

Obwohl ich den eigentlich RTR gekauft hab also die Untersetzung auf den motor und dessen leistung abgestimmt sein sollte...

Lg
LRP S10 Bx 2 BL

4

Samstag, 26. Oktober 2013, 20:58

Also ich denke ein Kühlkörper würde nicht schaden vielleicht auch mit Lüfter dran dann noch mal ausprobieren und wenn nötig herunterritzeln d.h. Ein kleineres Ritzel drauf machen
JQ The eCar Hobbywing 2200kv
JQ The Car
Thunder Tiger Sparrowhawk XXT
Lotsenboot

5

Samstag, 26. Oktober 2013, 21:13

Also der Kühlkörper kann aus meiner Sicht nicht die Lösung sein, wenn bei 12 Grad schon derartige Probleme auftauchen
Ich sehe noch gar nicht um welches Auto es sich handelt
Stefan


DEX 410 V4 (im Aufbau)
DEX 210 / Tekin RS Pro & Redline 7.5 / Team Orion VDS 1009 / 8-Racing
DEX 408 V2 / Tekin RX8 GEN2 & Redline T8 G2 2050 KV / ProTek PTK-150S
Sanwa M12 / RX-461
Hyperion 615i DUO3 / nVision 6400 - 90C / SLS XTRON 6000

Tip: Erst selber im Forum suchen, dann fragen

6

Samstag, 26. Oktober 2013, 21:15

LRP S10 Bx2 BL mit oben genanntem Akku...
LRP S10 Bx 2 BL

7

Sonntag, 27. Oktober 2013, 00:09

Hey Ho,

Also wenn er überhitzt empfiehlt sich meiner Meinung nach immer ein Kühlkörper+Lüfter,
bei meinem Losi ist es auch so, egal bei welcher Witterung, ohne den
meinen Kühler überhitzt er nach ~3min, mit dem Kühler läuft er nicht mal handwarm,
trotz 15er Ritzel.
Was aber auch des öfteren bei dem LRP zeug ist, das irgendetwas einen Widerstand bietet
( etwas hemmt die Welle o.Ä. )
Wenn alles frei läuft würde ich einen Kühler kaufen, schadet eigentlich nie.

MfG
Tomy

8

Sonntag, 27. Oktober 2013, 00:22

Hey Tomy danke für die Antwort!

mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben...morgen hol ich meine alten nimh Akkus, wenn der Motor mit denen auch heiß läuft hab ich denk ich wirklich ein Problem ^^


lg Albert
LRP S10 Bx 2 BL

9

Sonntag, 27. Oktober 2013, 08:20

Hi,
wo bist du denn gefahren? Auf Rasen?

Ich würde erstmal die Übersetzung etwas verändern (kleineres Ritzel). Sonst macht der Motor das so lange auch nicht mit. Auch der Kühler und Lüfter wird da nur teilweise helfen.

10

Sonntag, 27. Oktober 2013, 08:51

Richtig!
Man sollte sich zunächst um die Ursache kümmern bevor man die Auswirkungen reduziert
Stefan


DEX 410 V4 (im Aufbau)
DEX 210 / Tekin RS Pro & Redline 7.5 / Team Orion VDS 1009 / 8-Racing
DEX 408 V2 / Tekin RX8 GEN2 & Redline T8 G2 2050 KV / ProTek PTK-150S
Sanwa M12 / RX-461
Hyperion 615i DUO3 / nVision 6400 - 90C / SLS XTRON 6000

Tip: Erst selber im Forum suchen, dann fragen

11

Montag, 28. Oktober 2013, 12:56

Hi!
Bin bloß auf rauerem Asphalt gefahren...läuft alles frei soweit...vl sollte ich weniger "driften" wenn der Boden zu griffig ist...

Lg
LRP S10 Bx 2 BL

12

Montag, 28. Oktober 2013, 16:09

Nee, driften heißt wenig Grip, wenig Grip heißt weniger Belastung für den Motor.

Ich denke das dein Auto von Haus aus zu lang übersetzt ist, daher würde ich mal zwei Zähne weniger fahren und das Problem sollte gelöst sein.

13

Dienstag, 29. Oktober 2013, 14:34

So hab jetzt alles probiert hab einen Kühlkörper drauf, außerdem noch die motorkabelkontakte gelötet weil jemand meinte das könnte auch heiß werden wenn der kontakt wackelt...

wird aber immernoch viel zu heiß, sogar ohne last bei nichtmal nichtmal 2 min vollgas kann man den motor nicht mehr anfassen...

Also werd ich mir ein Ritzel bestellen...original ist jetzt ein 26er oder 27er drauf...soll ich gleich ein zB 20er nehmen oder reicht sowas wie ein 25er oder 24er um den Motor nicht mehr heiß laufen zu lassen?

Danke schonmal!

Lg :thumbup:
LRP S10 Bx 2 BL

14

Dienstag, 29. Oktober 2013, 16:00

Hat der Regler Einstellmöglichkeiten was das Timing betrifft?
Überhtizungsprobleme ohne Last können auch an einem extrem falschen Timing liegen.

Bei BL Motoren gibt`s einen gewissen Bereich in dem die Wärmeentwicklung "gering" ist. Verläst man diesen Bereich durch eine zu lange, oder zu kurze Übersetzung steigt die Wärmeentwicklung überprportional an.

Prüf mal das Übersetzungsverhältniß. Laut LRP Datenblatt wird eine Basisübersetzung von 9:1 für Deinen Motor angegeben.
9 Motorumdrehungen : 1 Radumdrehung
Laut LRP Bauanleitung hat der S10BX ein Übersezungsverhältniß von 9,37:1 müste also passen.
Allerdings steht in der Bauanleitung Motorritzel 24 Zähne : Hauptritzel 77 Zähne !
JQ-Germany Team

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »liquidcoold« (29. Oktober 2013, 16:12)


15

Dienstag, 29. Oktober 2013, 16:20

hab den bx2 brushless vielleicht hat sich da leicht was geändert...ja das mit dem 9:1 hab ich auch schon gelesen...werd das mal alles genau prüfen Danke! :)

timingeinstellungen vom regler weiß ich auch nichts drüber werd aber nachsehen!


Danke!

lg
LRP S10 Bx 2 BL

16

Dienstag, 29. Oktober 2013, 19:21

So hab jetzt zwar nicht nochmal alle zähne gezählt dafür den Verhältnis- Test gemacht und das ist bei mir nicht 9 : 1 sondern ca. 3,2 : 1... keine Ahnung warum das von Werk so ist obwohl in der Gebrauchanweisung steht dass man 9:1 braucht so wie du gesagt hast...

daraus schließe ich dass ich ein viel kleineres Ritzel brauche oder?

lg
LRP S10 Bx 2 BL

17

Dienstag, 29. Oktober 2013, 20:26

Bist Du sicher das auf 3,2 Motorumdrehungen eine Reifenumdrehung kommt?
Das kann ich mir echt nicht vorstellen.
Vermutlich hast Du 3,2 Motorumdrehungen und eine Umdrehung des großen Zahnrades welches in das Motorritzel eingreift.
In der Anleitung steht 24/77 (24 Motorritzel, 77 großes Zahnrad) 77/24 = 3,2
JQ-Germany Team

18

Dienstag, 29. Oktober 2013, 21:54

hey liquidcoold!

shit das war mein fehler...ja am rad gemessen kommt ca 9,1:1 raus! 24/77 hab ich auch nachgezählt ^^


tja wo bitteschön liegt denn dann das problem ?( kann doch nicht sein dass LRP das Setup standardmäßig auf ein überhitzen des Motors auslegt...
Danke jedenfalls fürs nochmalige erklären und so!! ^^
LRP S10 Bx 2 BL

19

Dienstag, 29. Oktober 2013, 22:03

So lange runterritzeln bis die Temps passen und zum checken auf jeden Fall noch ein Infrarot Thermometer kaufen.

20

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 04:48

was für einstellmöglichkeiten hab ich an der slipperkupplung? wirkt sich die irgendwie auf die motorlast aus?

lg ^^
LRP S10 Bx 2 BL