Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 21. Juni 2012, 22:16

Nachdem ich heute Nachmittag von der Krankengymnastik heimgekommen bin, hab ich erstmal die Bimbelgicht bekommen. Mein Sohn war absolut motzig und meine große Tochter hat einen Pupertätsanfall gehabt.

Also ab in den Keller! Wunderbar, was für eine Ruhe, kein Zicken Alarm, kein Planet Radio und kein Gemoser.

Dann habe ich sozusagen aus Familieären Gründen mit meinen Innenkotflügeln angefangen.

Den Prototyp hatte ich ja gestern schon gemacht und so konnte ich ohne lange zu überlegen gleich loslegen. Zu erst habe ich mit einem Blatt Papier die Radlaufform abgenommen und dann auf eine Bohle übertragen. Mit der Stichsäge ratzfatz ausgesägt und fertig ist die Biegeform.



Dann musste ich nur noch die passenden Stücke ausschneiden und mit dem Heißluftfön erwärmt über die Holzform biegen.



Ein bisschen Kopfzerbrechen hat mir die Befestigung bereitet. Als mein Blick dann über die Werkbank schweifte, blieb ich an den Dosen mit Plasti Dip hängen. Das Zeug klebt eigendlich ja super und wenn es sein muß kann man es wieder rückstandsfrei entfernen. Also habe ich die Innenkanten der Kotflügel gereinigt und nach dem Anpassen die Innenkotflügel mit Transparentem Plasti Dip eingeklebt.



Vorne musste ich noch die Stoßdämpfer und deren Aufnahmen ausarbeiten. Ein Fall für die Laubsäge. Für vorne würd ich noch gerne Schmutzfänger anbringen, Dafür nehme ich wohl am besten Teichfolie. Irgendwo muß ich noch einen keinen Rest im Keller haben.



Wenn morgen alles durchgetrocknet ist, werde ich die Anprobe starten.

Hach, iss des uffräschnd.



Grüße, Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

22

Freitag, 22. Juni 2012, 22:13

Das ich die Innenkotfügel mit Plasti Dip festgekebt habe war ne echte Weltidee.
Heute habe ich nämlich die vorderen wieder rausmachen müssen da ich mich vermessen habe und die zu schmal waren.

Also erstmal ausgemessen wieviel die neuen größer werden müssen und dann die alten rausgerupft. Das ging problemlos, und die Farbe ging auch problemlos mit ab.




Und wie gehabt nach der Anpassung wieder mit Plasti Dip eingeklebt und fixiert.



Nach der Trocknung habe ich das die Teile in Antrazit Grau RAL 7016 gepinselt. Zuerst wollte ich die Schwarz machen, aber ich habe mich dann für die Wagenfarbe entschieden.



Da ich grade den Plasti Dip Geruch in der Nase hatte, hat mich das Dip Fieber gepackt. Als erstes mußte der SR 300 Empfänger dran glauben. Damit ich sehen kann ob alles bedeckt ist habe ich das Gelbe genommen. 3x eingetaucht und zum Trocknen aufgehangen. Die Kontakte freipulen war eine Fummelei.



Danach war das Savöx Servo an der Reihe. Da habe ich mich aus Optischen Gründen wiederum für das Transparente entschieden.
Kabeldurchführung, Trennfuge und Schrauben habe ich eingepinselt.



Weils grade so ein Spaß machte habe ich bei dem Motor den Sensorstecker und die Lötsockel eingedipt.



Nun war der Regler dran. Sämtliche Kabeleinführungen bekamen auch einige Lagen Dip ab.



Vor dem Regler habe ich dann einen Spritzschutz gebaut. Der entstand aus Resten.



Damit man, wenn man in die Radhäuser guckt, nicht durchgucken kann oder den Motor sieht habe ich ebenfalls aus Resten noch ein paar "Sichtschutzwände" gebaut. Die sitzen auf den Rahmenzügen und immitieren erfolgreich den kompletten Innenkotflügel. Ebenfalls Grau gelackt und mit Plasti Dip festgeklebt müßte damit so gut wie kein Dreck mehr rein kommen.
Für´s Foto habe ich die vorderen erstmal nur hingestellt.



Die hinteren sind auf dem Foto weder lackiert noch festgeklebt. Das mache ich jetzt in der 2ten Halbzeit.



Wenn morgen, oder heute Nacht , alles getrocknet ist werde ich die Karo draufmachen und nochmal ein paar Fotos mit Tante Edit´s Hilfe nachreichen. Ich hoffe das alles gut zusammenpasst.


Grüße, Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

23

Samstag, 23. Juni 2012, 21:22

Nach der anprobe heute morgen war ich erstmal happy. Alles hat super gepasst.



Hinten sind ein paar kleine Slitze, aber die stören mich nicht.



Als ich meine Werkbank von den Resten der gestrigen Bastelaktion befreit habe, höre ich plötzlich die Klingel. Die Brieftaube steht da und hält mir ein Paket unter die Nase. Wenn ich nur wüßt was drinnen ist.......
........im Keller angekommen war klar was drinnen ist. Meine beiden Figuren der Heros 2 Serie.



Nach dem Auspacken war ich schon skeptisch ob Claude in´s Auto passt. Er ist eine ganze Ecke größer als Jessica. Mit dem Zollstock habe ich den Abstand von der Sitzbank zum Dach gemessen, 7,5 cm. Leider sind die sogenannten Vollbeweglichen Figuren nicht wirklich beweglich. Sitzen kann Jessica garnicht. Trotzdem hat die Pie mal Daumen Messung gute 8,5 cm ergeben. Bei Claude waren es sogar 10 cm.



Also erstmal das Amaturenbrett und die Sitzbank ausgebaut. Die Scheiben habe ich auch gleich rausgemacht.
Danach habe ich bei Jessica erstmal den Unterkörper abgemacht. Dann kamen 2 ausschnitte in´s T-Shirt damit die Beine reinpassen. Leider war Sie immernoch zu groß. Dann habe ich Frankenstein mäßig den Dremel angesetzt und Ihren schönen Knackarsch abgedremelt.






Nachdem ich die Kniekehlen keilförmig eingeschnitten und mit Heißkleber verklebt hatte sah das ganze schon viel besser aus.






Bei den Scheiben habe ich das Fahrerfenster ganz und das Beifahrerfenster zu 3/4 rausgeschnitten. Auf der Beifahrerseite habe ich dann an der Türinnenseite die Schalter für die Beleuchtung und die Winde angeklebt.



Da ich noch plane ein Microservo für das Lenkrad einzubauen habe ich schonmal die Lenksäule dafür vorbereitet.
Nach getaner Arbeit bin nochmal ne Runde im Garten gefahren.






Unterwegs hat Jessica dann Ihren Kumpel Claude getroffen.



Dann hat sie ihn gebeten mal ein Auspuffgummi einzuhängen, bei Lastwechseln hat der Schalldämpfer immer ans Getriebe angeschlagen.



Als Dankeschön hat sie ihn ein Stück hinten auf der Ladefläche mitgenommen.



Nachtfahrt!







Grüße aus Nordhessen, Klaus

P.S. Ich suche noch Nummerschilder und überhaupt noch Aufkleber für den Toyota. Wo bekomme ich denn sowas?
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaddyDaddy« (23. Juni 2012, 23:59) aus folgendem Grund: Nachtfahrt im Garten.


24

Sonntag, 24. Juni 2012, 20:58

Hallo,

Kennzeichen kannst Du Dir hier selbst erstellen und ausdrucken, Geht aber nur mit dem Internet Explorer.

http://www.bronneim.de/interaktiv/kfz-ke…l=Euro&m=1&s=87

Gruß
Sascha

25

Sonntag, 24. Juni 2012, 21:12

Hab das hier schon mit größtem Interesse verfolgt. Absolut coole Sache. Schönes Auto und viel Liebe zum Detail... Da kommst endlich mal bissel von Deinen Maddys weg ^^ ;)
Gruß McOhm :cool:
rc-oberpfalz.de :bravo:

26

Sonntag, 24. Juni 2012, 21:13

Danke für den Link.

Die Maddy´s bleiben aber als Kontrastprogramm. Aber an so einem Scaler läßt sich halt ganz anderst Basteln.

Grüße, Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

27

Dienstag, 26. Juni 2012, 22:21

Nach getaner Arbeit bin ich rein zufällig einen kleinen Umweg gefahren und stand plötzlich vor "meiner" Sandgrube.

Komischerweise hatte ich sogar den Toyota im Kofferraum, Sachen gibts die gibts nicht.


Also bin ich mal losgefahren. Um mich erstmal vorsichtig an das Thema langsamfahren ranzutasten, habe ich mir erstmal einen keinen Steinhaufen gesucht.



Danach habe ich mich an "The Rock" gewagt.












Dabei habe ich festgestellt das die Federung irgendwie ziemlich hart ist und er laufend Beinchen hebt. Da muß ich also noch ein bisschen experimentieren.

Zwischendurch habe ich dann auch mal Faxen gemacht.

Dann bin ich weiter durch den riesengroßen Sandkasten gefahren und habe an mehreren Ecken ausprobiert was geht.









Nach zwei seitwärtsrollen war der rechte Spiegel ab. Den habe ich aber leider nicht gefunden.



So richtig Spaß hat´s dann aber auf festerem Untergrund gemacht.








In dem small Canyon habe ich dann auch noch meinen linken Spiegel abgerissen. Zum Glück habe ich den aber wiedergefunden.






Weil ich ja eine Plasti Dip Aktion gemacht habe, bin ich auch mal ein bisschen durchs Wasser gefahren.






Gegen Ende ist mir dann die etwas seltsamen Radstellung aufgefallen.



Die untere Schraube ist abgängig. Tollerweise konnte ich aber noch die ca. 800 Meter zu Auto zurückfahren. Mit dem Maddy hätte ich das nicht machen können.



Als Abschluß habe ich dann noch den Volvo erfahren.



Fazit: Ein 2s LiPo mit 5000 mAh leer, eine Seitenleuchte ohne Glas und 2 abgängige Spiegel.




Grüße vom glücklichen Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaddyDaddy« (26. Juni 2012, 22:29)


28

Mittwoch, 27. Juni 2012, 18:32

Erstmal Danke für Euren Zuspruch.

Umbau und Berichte Pause wegen Campingurlaub vom 02.07 bis ca 22.07. und meine Mitbewohner werden hier nichts schreiben !!

Danach bin ich für eine Woche auf einem Festival und mache Urlaub vom Urlaub !

Trinken, Quarzen und Reggaehören !!



Grüße, Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaddyDaddy« (27. Juni 2012, 22:13)


29

Mittwoch, 27. Juni 2012, 20:06

Quarzen und Reggaehören

:thumbsup:

30

Mittwoch, 27. Juni 2012, 20:53

Vielleicht täuschen die Videos ja, aber ich glaub du solltest da mal
einen langsameren Motor einbauen, damit da mehr feingefühl reinkommt.



31

Mittwoch, 27. Juni 2012, 21:20

Vielleicht täuschen die Videos ja, aber ich glaub du solltest da mal
einen langsameren Motor einbauen, damit da mehr feingefühl reinkommt.
Wieso es ist ja ein Robitronic 13,5 Turn Motor mit Sensor. Ich hatte die selbe Combo mit einem 21,5 Turn Motor. Da geht der Truck halt nur noch schnelle Schrittgeschwindigkeit ;)

Ist halt die Frage was man will ;)

Wobei das bei einem Scaler eh ausreicht.

32

Mittwoch, 27. Juni 2012, 21:53

Ja, 21,5T hatte ich grad im Sinn,
mehr als schnell gehen brauch so ein Scaler nicht, finde ich zumindest.


Ich fahr in meinem ne 55T Bürste.

33

Mittwoch, 27. Juni 2012, 22:50

55T Bürste ist mit 21,5 T BL vergleichbar ;-)

Er hat doch ein 2-Ganggetriebe, da sollte ein 21,5 T allemal ausreichen...

Oder bist du bei den Videos im 2. Gang gefahren?

13,5 T ist schon stramm, sowas fährt man 1:10 Tourenwagen ;-)

Oder probier mal einen 17,5 T...

34

Mittwoch, 27. Juni 2012, 23:24

Oder bist du bei den Videos im 2. Gang gefahren?
Ich bin die ganze Zeit im ersten Gang gefahren. Die Geschwindigkeit schätze ich auf 8-10 km/h. Stramme Schrittgeschwindigkeit.
13,5 T ist schon stramm, sowas fährt man 1:10 Tourenwagen ;-)
Das Set war eingebaut und bleibt auch erstmal auf weiteres drin. Vielleicht rüste ich auf einen langsameren Motor mal um.
Oder probier mal einen 17,5 T...
Merke ich mir. Erstmal würde ich gerne die Programmierung der Funke gebacken kriegen um mit dem Serco schalten zu können. Hab ne Spektrum DX3.
Kann mir jemand eine Erklärung für "Blöde" geben. Mit Knöpfchen drückereien und so´n Kram hab ich überhaupt nicht.
Geduld für sowas auch nicht. Irgendwie hab ich da ne Blokade im Hirn.
:rolleyes:

Grüße, Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

35

Donnerstag, 28. Juni 2012, 00:08

DX3... S? Pro? E?

Nicht jde Fernsteuerung ist in der Lage über den 3. Kanal verschiedene Positionen anzusteuern, wobei 2 in deinem Fall ja schon reichen würden...

Den 17,5 T bekommste auch von Robitronic, ist der Gleiche nur eben 4 Wicklungen mehr...

8-10 km/h im ersten gang finde ich schnell für so ne Kiste...

Was macht der denn im 2. Gang?

36

Donnerstag, 28. Juni 2012, 00:23

@Der Guden:

Ich habe ne DX3 ohne jeden Zusatz. Die hat glaube ich einen 3ten Kanal. Wenn ich durchschalte kommt irgendwann MIX S3 und MIX T3. Keine Ahnung, und davon jede Menge.
Da feile und säge, bohre und klebe, biege und schraube ich doch viiiiiiiel lieber.
Im 2ten Gang fährt der Toyota so geschätzte 25-30 km/h. Der ist ziemlich schnell. Ich muß mich da auch erstmal reinfinden. Die langsame Gangart ist echt nicht so einfach und die Handbremsfunktion des Reglers ist auch sehr ungewohnt.
Zwischen einem Maddy und dem Toyota liegen Welten.

Grüße, Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

37

Donnerstag, 28. Juni 2012, 00:36

Mir ist keine DX3 ohne Zusatz bekannt???

Das wäre aber wichtig zu wissen welche du hast...

Handbremse hatte ich immer so eingestellt dass die Kiste langsam den Berg runter rollt...

38

Donnerstag, 28. Juni 2012, 04:59

MIX S3 und MIX T3.
S sollte für Steering, also deine Lenkung stehen und T für Throttle, also deinen Gaskanal - diese beiden bzw. auch nur einen davon kannst du damit wohl auf den 3. Kanal mischen.

Mir ist keine DX3 ohne Zusatz bekannt???
Doch, das wäre die alte DX3, der Vorgänger der DX3.0 ;)
Hier ein Link zur Anleitung: Klick!
lg BeeJay :D

---------------------------------------------------------------------------
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun! :noidea:

39

Donnerstag, 28. Juni 2012, 08:16

Die DX 3 hatte ich auch mal (schon lange her).
Da konnte man den 3 Kanal aber nicht schalten, ging nur bei der DX3.0 ( glaube ich).
Ich hatte den 3 Kanal am Rückgang in meinem Savage und bin immer über das Menu Umkehr gegangen.

Wenn Toyota im 2. Gang so schnell ist ist mir auch klar warum er den ganzen Dreck unter die Karo und an die Kotflügel wirft.

Finde Dein Projekt sehr schön und lese gerne mit, mach weiter so.
Gruß Martin

Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. :gruebel:
Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen. :super:
Mein Lebensmotto

Wird man(n) eigentlich bei einer Samenbank mit
"Danke fürs Kommen" verabschiedet....? :whistling:

40

Donnerstag, 28. Juni 2012, 16:05

Doch, das wäre die alte DX3, der Vorgänger der DX3.0 ;)
Hier ein Link zur Anleitung: Klick!
Vielen Dank für den Link, jetzt muß ich Theorie und Praxis syncronisieren. :rolleyes:

Letzte Neuigkeit vor der Sommerpause.

Ich habe mir bei der Stadt Bronheim mit dem Kennzeichengenerator mal Nummernschilder ausgedruckt. Eigendlich nicht schlecht, aber es geht besser. Beim Stöbern in der Virtuellen Welt bin ich auf www.scale-modelle.de gestossen.
Am 26.06. das Wuschkennzeichen eingegeben und heute, 28.06., erhalten.
Der Spaß hat für ein DIN Kennzeichen inkl. Versand 4,19 gekostet.



Tüv Plakette frei wählbar und der Hessen Löwe ist auch zu erkennen.
Klasse so solls sein. Kann ich nur weiterempfehlen.



Grüße, Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis