Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. September 2011, 19:23

Lauterbacher Alu Kupplung

Hi Leute,

ihr kennt doch sicher alle das ewige Problem die ''Kupplung'' des Baja. Die originale ist Schweine Teuer und am schnellsten runter, gerade bei der Verwendung einer 8000er Feder!

Momentan verbauen wir generell ca. alle 3-5 Liter eine Lauterbacher Standard Kupplung die von Preis Leistung her am besten Funzt da sie auch nur ein Drittel kostet!

Nun stellt sich natürlich die Frage was dort Abhilfe schaffen kann?!

Und Zwar gibt es eine 4-Backen Alu Kupplung von Lauterbacher die auch einstellbar ist nur ist sie sehr teuer und man möchte natürlich vor dem Kauf wissen ob jemand mit dieser Art Kupplung schon Erfahrungen sammeln konnte???

Falls ihr jemanden kennt oder derjenige einen kennt….. , jede Info wäre sehr Hilfreich!
Danke Leute

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baja dk« (26. September 2011, 19:23)


2

Montag, 26. September 2011, 19:48

RE: Lauterbacher Alu Kupplung

3-5l ist absolut nicht normal !!!!

Ich hab noch die erste Kupplung von meinem Baja, die hat weit über 50l mit der 8000er Feder durch. Und die Beläge sehen immer noch sehr gut aus.


Ich kann mir nur vorstellen, das du:

1. noch den orginalen Kunststoff-Kupplungsglockenhalter verbaut hast oder einen offenen Halter aus Alu.
2. das du viel/fast nur im Sand unterwegs bist mit dem Baja.

Dann kommmt durch die Seitenkästen der Karo der ganze Sand in die Kupplung, was den extremen Verschleiß erklären würde.
Abhilfe kann man hier mit geschlossenen Kupplungsglockenhaltern (von Turtle Racing, DDM, Vertigo....) schaffen.
Gruß Michi :cool:

:uglyyeah:Sind wir nicht alle ein bisschen Baja?! :uglyyeah:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »n00binator« (26. September 2011, 19:48)


3

Montag, 26. September 2011, 20:55

Wie soll ich das denn verstehen!

Ich weis wirklich nicht wie du mit deinem Baja Fährst ohne das es böse gemeint ist aber wenn unsere truppe los zieht Fahren wir einen Ganzen Tag Durch und nach diesem Tag sprich max. 5 Liter ist die standard kupplung in die Luft über gegangen!Und der Motor wird während dessen kein wenig geschont!!! 50 Liter finde ich mal sehr übertrieben sorry!

1.Das was nötig ist um den Baja haltbar zu machen ist verbaut unteranderm ein leicht offener Integy KG Halter ALU

2. Kennen wir das Thema schon zu genüge hier also bitte nur Antworten die auch die Frage Beantworten DANKE!

4

Montag, 26. September 2011, 21:41

Mhhh, also bei mir und meiner Baja Truppe ist es eigntl. das selbe!
Die normalen Furzkupplungen halten MAXIMAL 5 Liter! Die letztee habe ich an nem Bashtag in der Sandgrube in unter 4 Litern bis auf´s Metall runter gefahren!

@n00binator

Natürlich bin ich mit dem Baja zu 90% nur im Sand unterwegs, denn nur da macht es spass! Es muss stauben und der Sand muss fliegen :b_banger:

Verbaut habe ich einen offenen Integy Alukupplungsglockenhalter!
Interessiert bin ich an deiner Meinung, warum die Kupplung mit einem zuhen Halter länger halten soll?
Gut, die eine Sache mit dem Sand der in die Kupplung kommt, klingt schon mal einigermaßen plausibel!

Nur habe ich dem zuhen Halter eher immer Nachteile zugesprochen!
1: Weil der Kupplungsstaub nicht raus kann
2: Mache ich mir da Temperatur technisch Gedanken!

Ohne dich als Lügner darstellen zu wollen, klingen mir 50Liter als doch sehr übertriebene Angabe!

5

Montag, 26. September 2011, 22:51

Ich fahre mit meinem Baja auf einer Offroad-Strecke. An einem WE gehen min.3-5l Sprit drauf. Ich bin letztes Jahr 60l mit meinem Baja gefahren und dieses Jahr sind es auch schon wieder 50l.

Und wenn du mir nicht glaubst ich kann dir gerne ein Bild von der Kupplung machen. Ich bin die Kupplungen schon mit vielen Motoren (30,5cc Trevor Simpson, 30,5cc OBR, 27,2cc OBR ........) und ich hatte nie Probleme.
Auch nicht mit der Wärme unter dem geschlossenen Halter. Fahre übrigens das Turtle Racing HD Clutch System.


Ich kann euch nur raten kauft euch nen gescheiten geschlossenen Halter und ihr habt Ruhe mit eueren Kupplungen. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Kupplungen tauschen, aber dann kann man euch nicht helfen.
Und da bringt auch keine 4 Backenkupplung was, die geht genauso kaputt wenn Sand reinkommt
(ja ich hab so eine 4 Backenkupplung, aber die Elcon mit Teflon Belägen)
Gruß Michi :cool:

:uglyyeah:Sind wir nicht alle ein bisschen Baja?! :uglyyeah:


6

Montag, 26. September 2011, 23:19

Nein nein, ich bin absolut interessiert an deinen Tipps / deiner Meinung!
Nur du musst mich verstehen, das ich bei Angaben von 50l und Co. Erstmal skeptisch bin wenn ich bisher nur die Erfahrungen gemacht habe, das nach 5 Litern ein Kupplungswechsel ansteht..

Werde es aufjedenfall versuchen, und einen geschlossenen Halter verbauen!

Also du meinst das dann auch die Orig. Kupplung was länger hällt?!

7

Montag, 26. September 2011, 23:36

Die Kupplungen werden deutlich länger halten.

Und eine Lauterbacher oder Elcon 4Backenkupplung mit Teflon-Belägen und einem komplett geschlossenen Halter ist nahezu Verschleißfrei.
Aber wie gesagt ich hatte auch noch nie Probleme mit den Stock Kupplungen außer mal ne gebrochene Feder.
Gruß Michi :cool:

:uglyyeah:Sind wir nicht alle ein bisschen Baja?! :uglyyeah:


8

Dienstag, 27. September 2011, 10:37

Das ist sehr interessant ich bin immer offen für verbesserungen, werde auf jeden Fall folgen und einen Zuhen Halter verbauen!

Werde evtl sogar das turtle Racing clutch System in Erwägung ziehen da du ja Erfahrungen damit hast und es für gut Befindest!

Weil es einem bei Angaben bis 50 Liter mit einer Kupplung doch schon ins grübeln bringt das etwas nicht richtig läuft!

Danke dir schonmal!

9

Dienstag, 27. September 2011, 12:38

He

Fahre einen MCD V3 mit 30,5 OBR mit der Standartkupplung und hatte noch nie einen defkten Kupplungsbelag.

Das einzige was nach etlichen Litern hinübergeht ist die 8000er Feder, da hilft aber eine kleine Nacharbeit an der Bohrung für die Feder.

Im übrigen das mit den 50 Litern kann ich bestätigen.

Ein anderer Baja im Verein hat bestimmt auch schon über 20 Lieter durch und die Kupplung sieht noch super aus.

Ich habe diesen Motor vor dem letzten Fun-Race in GHB selber überholt.

Die Bajas fahren bei uns auf Off-Roadstrecken und im D-Cup und das ziemlich weit vorne, mit da wird mit Sicherheit kein Material geschont !

Das könnt Ihr jetz glauben oder nicht
Gruß Thomas

10

Dienstag, 27. September 2011, 13:20

okay natürlich glaub ich euch mittlerweile, klang halt am anfang mit den 50 Litern sehr suspekt da wir es gewohnt wahren sie in diesem intervall zu wechseln!

Es klingt davon ab auch alles glaubwürdig da es nun schon mehrere bestätigen!

Es liegt dann wohl definitv an dem offenen KG Halter der nun auch definitiv Raus fliegt!

Vorallem da wir zu 99 % im Gelände unterwegs sind davon überwiegend im sand da hauen die Paddles schon ordentlich kruppzeugs um den Motor.

also Danke Leute

11

Mittwoch, 28. September 2011, 10:31

Turle Racing CLutch Kit und dazu ne Telfon Kupplung (ich hab die Lauterbacher). Da haste deine Ruhe, nie wieder probleme mit der Kupplung. Fahr die Kombo jetzt seit gut ca 15 Liter und hab vor kurzem mal aus Neugier geguckt... Die Kupplung sieht aus wie neu.

50 Liter für ne Stock Kupplung is auch schon gnaz schön viel, mehr als 10-15 Liter haben meine auch nie gehalten (egal ob Orig HPI oder Zenoah CY.....) Das kommt auch immer stark auf die Fahrweisse an, bei viel "Halbgas" wird die Kupplung stark beansprucht....

12

Mittwoch, 28. September 2011, 11:10

Wenn du viel mit Paddles fährst, verschleißt dir jede Kupplung wesentlich schneller als auf Lehmboden. Da die Paddles unheimlich Grip im Sand aufbauen, braucht die Kupplung länger für nen vollkommenden Kraftschluß und das hobelt am Belag.
Eine gute Kupplungsglocke, sie sollte gedreht sein, und einen ALu Halter lassen eine Teflonkupplung sehr sehr lange arbeiten.
Ostseeracer RC Modellbau e.V. - Ein Verein aus Mecklenburg Vorpommern in der nähe von Rostock unter http://www.ostseeracer.com

13

Donnerstag, 29. September 2011, 12:55

im Ami Forum hab ich gelesen, dass dort viele Leute die Kupplung verkehrt rum einbauen.

Also so, dass die Kupplung nicht wirklich schleift, sondern sich praktisch in der Kupplungsglocke verkantet. Offenbar nutzt sich die Kupplung so praktisch nicht ab und sie greift natürlich entsprechend schnell und kräftig
there's no place like 127.0.0.1

14

Montag, 17. Oktober 2011, 10:43

Moin

So ich habe jetzt Abhilfe geleistet da mein mittlerweile 13 Liter alter CY auch nach erneuern des Kolbenringes nicht mehr wollte habe ich meinem Baja nun einen O'Neill 27,2 Full Mod gegönnt und direkt den Geschlossenen Halter von Integy erstmal eine Standard Kupplung und eine Vertigo Kupplungsglocke+KG spacer montiert! Diese kombo sollte laut euren Aussagen wohl erstmal halten was ich doch sehr hoffe..!

Alles letzten Samstag auch direkt schon eingefahren, alles Top und eine Leistung.... Wahnsinn in Verbindung mit dem V3 Reso!