Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. Februar 2012, 22:51

Buick Wildcat Bj. '67 im Maßstab 1:4,6 komplett aus Aluminium

Hallo, Freunde der Großmodelle und Eigenbauten.

Da Interesse an meinem momentanen Projekt besteht, werde ich auch nicht lange zögern, daraus ein eigenes Thema für dieses Forum zu erstellen.

Vorgeschichte:

Ich stehe auf Musclecars, die auch noch nach Bolide aussehen. Die schönste Form hat für mich die Wildkatze von BUICK - die '67er Wildcat. Ganz besonders interessant finde ich dabei die Kombi aus Fahrzeugklasse und Name. Der Name hält hier nämlich auch, was er verspricht.

Da ich mir keine eche Wildkatze leisten kann, muss ich mir halt eine kleine bauen... :D


1967-buick-wildcat von tenner21 - Album.de



Das Projekt:

Der Wagen soll im Maßstab 1:4,6 entstehen, was eine Länge von ca. 1200mm bedeutet. Ursprünglich war 1:5 geplant, habe ich aber ein wenig vergrößert, da die Bodenplatten schon 400mm breit waren und die Karo eher bauchig ist.

Weiterhin wird der Wagen vollständig aus Alu bestehen. Dabei lege ich Wert auf meinen eigenen Weg. Ich finde, dass in der Car-Modellbauwelt fast alles irgendwo gleich aussieht, wenn man die Karo entfernt. Spiralfedern sind um die Dämpfer gewickelt, Querlenker bestehen aus Vollmaterial. Die Hauptgetriebe haben alle Zahnräder und zu guter Letzt haben fast alle nur eine Lexxan-Karosse. Nun könnt ihr euch vorstellen, was ich in etwa NICHT machen werde. Ich denke eher abseits der normalen Bahnen und probiere sehr viel aus, auch wenn ich damit auf die Nase falle.

Es wird im Laufe des Projektes sicher dem Einen oder Anderen auffallen, dass ich an manchen Stellen in einer größeren Fertigungstoleranz arbeite. Das liegt u.A. daran, dass ich in meiner kleinen Heimwerkstatt in meiner Mietwohnung (Mehrzweckzimmer) nicht alle Präzisionswerkzeuge besitzen kann, wie es vielleicht der Eine oder Andere gewohnt ist. Deshalb - habt vertrauen, nicht großartig drüber diskutieren. Ich habe meine Tricks, wie ich bestimmte Toleranzen ausgleichen

Planungsphase:

Was soll der Wagen haben, bekommen und können? Es sind in erster Linie Ideen, wer mich aber kennt weiß, dass ich es auf jeden Fall versuche.

Zunächst wird die Karosserie aus Aluminium sein. Dabei möche ich beide Türen von außen öffnen und schließen können. Auch Kofferklappe und Motorhaube sollen mit einem eigenen Verschlussmechanismus ausgestattet werden, am besten via Seilzug aus dem Fond. Eventuell wird die Motorhaube mit Schnellverschlüssen versehen. Mal schauen.

Licht - ohne fahre ich gar nicht erst los. Dabei soll alles einwandfreibfunktionieren, auch Fern- und Bremslicht, sowie eine Innenraumbeleuchtung beim Öffnen der Türen.

Fensterheber - na klar - elektrisch...

Scheibenwischer - sofern möglich auch elektrisch.

Fahren - aber mit Power. Ich plane, satte 12.000 Watt Leistung unter die Haube zu packen - das sind mehr als 16 PS.


Der Bauplan:

Muss ich selbst von Fotos erstellen. Geht ganz gut, wenn man einen Anfang gefunden hat.


Buick Wildcat (3) von tenner21 - Album.de



Die Bodenplatte:

Da mir kein Schweißgerät zur Verfügung steht und ich es mit dem "Scale" auch nicht übertreiben möchte, habe ich mich für einen einfachen verstärktenPlatten-Unterbau entschieden und nicht für den originalen Rahmen. Das hat u.A. auch finanzielle Gründe, da ich dann durchgehende blattgefederte Achsen einbauen müsste. Das kostt aber mehrere hundert Euro auf einmal - und das kamm ich mir nicht leisten. Beim besten Willen nicht. Beim Googeln stieß ich auf eine leere 1:5er Hinterachse. Sollte 180,-€ kosten. Das zu viel.

Bei mir entsteht die Grundplatte aus 3 Stück 2mm Alublechplatten mit 400mm Quadrat-Kantenmaß.


Buick Wildcat (2) von tenner21 - Album.de



Die Achstragenden Grundplattenelemente sind nach oben abgesetzt. Dadurch komme ich mit dem Fahrwerk um Einiges tiefer...


Buick Wildcat (4) von tenner21 - Album.de



Hier die Versteifungen aus Aluminium-Quadratrohren mit 12,5mm Kantenmaß. Verwchraubt wird direkt in die Träger, jede Bohrung wird mit 3,2mm vorgebohrt, ein M4-Gewinde geschnitten, die Bodenplatte auf 4mm aufgebohrt und alles sauber entgratet. Danach mit Edelstahl-Zylinderkopf-Inbusschrauben in M4x6mm verschraubt - ohne Akkuwchrauber, versteht sich von selbst.


Buick Wildcat (5) von tenner21 - Album.de



Ich verbaue traditionelle Querlenker, allerdings in meinem eigenen Stil - begründe ich an entsprechender Stelle auch!

Hier die unteren Querlenkerhalter der Vorderachse...


Buick Wildcat (7) von tenner21 - Album.de



Ich wollte ursprünglich nur Längsträger an den Außenkanten installieren. Es stellet sich aber heraus, dass sich das Blech im Zwischensegment (zwischen Absetzfalz und Längsversteifung) verbog wie es lustig war. Also musste ich weiter aussteifen - die Grundplatte muss zu 70% selbst tragen, den Rest übernimmt die Karosserie.


Buick Wildcat (6) von tenner21 - Album.de



Ich werde versuchen, mich so kurz wie möglich zu halten. Sollten dennoch Fragen sein - immer raus damit.
Habe ein wenig Vorlauf, deshalb mehrere Fotos hintereinander.


MFG MAik

2

Dienstag, 7. Februar 2012, 23:13

Auf der Vorderseite sieht die Bodenplatte grober aus. Allerdings wird man davon später kaum noch was sehen, schließlich bekommt der Wagen eine volle Ausstattung mit Ledersitzen, Rückbank, Pedalen und Armaturenbrett mit Lenkrad.


Buick Wildcat (8) von tenner21 - Album.de



Ich ziehe Verschraubungen dem Löten oder Schweißen vor. Finde ich besser. Defektteile kann man so schneller und einfacher austauschen...

Die Längsverstrebungen an den Seiten schützten leider nicht vor einem Höhenunterschied der Plattenkanten gegeneinander an den Stößen...


Buick Wildcat (9) von tenner21 - Album.de



Die Heck-Grundplatte. Wieder auf die "Kantbank". Wenn man keine hat, muss man sich selbst aushelfen. Also Aluminiumwinkel als scharfe Biegekante, Schraubzwingen an die Seiten und los gehts von Hand..


Buick Wildcat (10) von tenner21 - Album.de



Das Heck wird angeschraubt - zumindest der erste Teil...


Buick Wildcat (11) von tenner21 - Album.de



Hoffentlich stabil genug :D


Buick Wildcat (12) von tenner21 - Album.de



Hintere Querlenkerträger. Werden später noch mittig getrennt, damit man die Querlenker auch einstellen kanm.


Buick Wildcat (14) von tenner21 - Album.de



Die nun fast vollständige Bodenplatte...


Buick Wildcat (13) von tenner21 - Album.de



MFG Maik

3

Mittwoch, 8. Februar 2012, 08:51

HI Tenner, hast du es im Big Scaler aufgegeben?

4

Mittwoch, 8. Februar 2012, 10:26

Wouw,

was Du da stemmst ist ja ganz großes Kino.

Ich freue mich schon auf weitere Berichte und Bilder. :thumbsup:

Gruß Klaus
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

5

Mittwoch, 8. Februar 2012, 11:03

...und die werden folgen. Spätestens Donnerstag.

Hallo Blaubär. Freu mich wirklich, dich hier zu treffen.
Aufgegeben noch nicht, ich hoffe immer noch auf Einsicht ;)

Nein, ich werd sehen. Lasse ungern Begeisterte einfach so in der Luft hängen.


MFG Maik

6

Mittwoch, 8. Februar 2012, 11:28

Hab da mal ne Frage zu den 12.000 Watt
Welcher Motor soll das werden ?
Finde das ein bißchen sehr viel Power

Super Projekt sonst
Gruß Mirko

Wir sabbeln eh nur Dummtüch....
RC-Glashaus Crew

7

Mittwoch, 8. Februar 2012, 14:34

Hab da mal ne Frage zu den 12.000 Watt
Welcher Motor soll das werden ?
Finde das ein bißchen sehr viel Power

Super Projekt sonst
da bin auch mal gespannt...... ansonsten: bin ich mal gespannt wie es weiter geht.
Gruß Marcus

______________________________________
you think it's big? think bigger... ;)

8

Mittwoch, 8. Februar 2012, 14:41

Hi Tenner, wenn Du damit fertig bist baust Du mir bitte dann noch kurz ein 68er El Camino ? Bin ebenfalls Muscle Car verrückt und das geilste wär natürlich jetzt noch ne Miniaturausgabe meines Äl`s :super:
Gruß Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »stephan1« (8. Februar 2012, 14:51)


9

Mittwoch, 8. Februar 2012, 19:59

Auftragsarbeit? Oooh - das kann ich nicht machen. Den würde ich nie rausrücken... :D

Die Motoren - OK. Also einer allein reicht da nicht. Es koommen schon 2 unter die Haube. Im Gegensatz zu gekauften Modellen setze ich allerdings die Motoren nach vorn. Zusätzlich werden die Schätzchen noch in eine V8-Motorattrappe mit durchgehender Antriebswelle gepackt. Das Ganze bekommt einen Riemenantrieb mit 16mm Zahnriemen - hoffentlich reichen die, sonst muss ich mir stärkere Kollegen zulegen. Bis 25mm ist alles drin.

Ein Motor hat vorraussichtlich 1.000KV und ist bis 40V belastbar. Die Abmessungen sind 59x92mm, Wellendurchmesser 8mm.

Ich schätze mal, dass ich bei den Motoren selbst bei 30 oder 40km/h und Vollgas noch sauber drifen könnte.
Der Wagen soll aber eher zum gemütlichen Cruisen sein, abseots des Asphalts dann aber auch ordentlich Drevk werfen können, wie man es halt von den Muscles kennt ;)

Später folgen noch weitere Fotos.


MFG Maik

10

Mittwoch, 8. Februar 2012, 23:47

Weiter im Text:

Motoren sind nun bestellt. Zur Auswahl standen zwei 5992er Inrunner mit 1320KV bei 30V und 1000KV bei 40V. Hab mich für die 1000er entschieden. Das Grunddrehmoment ist höher und er läuft bei höherem Gewicht effizienter.

Die Skizze wächst und wächst mit voranschreitendem Baufortschritt...


Buick Wildcat (15) von tenner21 - Album.de



Die Front-Grundplatte hat schon die Endform ist gute 50mm nach innen eingerückt, wegen der Stoßstange...


Buick Wildcat (17) von tenner21 - Album.de



Die Winkel an den Außenkanten tragen den Karosserie-Unterbau...


Buick Wildcat (16) von tenner21 - Album.de



Der erste Karosserierahmen. Hier vom rechten Kotflügel...


Buick Wildcat (18) von tenner21 - Album.de



Buick Wildcat (19) von tenner21 - Album.de



Buick Wildcat (20) von tenner21 - Album.de



Viele, viele Bohrungen. Die Heck-Grundplatte muss fest mit dem Rahmen verbunden sein...


Buick Wildcat (21) von tenner21 - Album.de



Wobei - hier ist sie...


Buick Wildcat (22) von tenner21 - Album.de



Auch die Grundplatte muss schon die Konturform der Karosserie haben...


Buick Wildcat (23) von tenner21 - Album.de



MFG Maik

11

Donnerstag, 9. Februar 2012, 02:46

bin gespannt wie du die rundungen der karoserie hinbekommst.

12

Donnerstag, 9. Februar 2012, 05:10

Wow, absolut beeindruckend was du da angefangen hast!
Da bin ich wirklich sehr auf weitere Berichte gespannt, das ist Modellbau ganz nach meinem Geschmack :thumbup:
lg BeeJay :D

---------------------------------------------------------------------------
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun! :noidea:

13

Donnerstag, 9. Februar 2012, 07:00

Hmmmm! :goil: Lecker Muscle-Car! :love: Weitermachen! Abonniert! :dafuer:
Gruß McOhm :cool:
rc-oberpfalz.de :bravo:

14

Donnerstag, 9. Februar 2012, 07:55

Genau meiner Meinung ;)

Der Unterboden wurde unterhalb der Chassiplatte noch mit weiteren Versteifungen versehen. Sicher ist sicher, denn die Platte selbst ist nicht steif genug für die gesamte Last.

Buick Wildcat (25) von tenner21 - Album.de



Die hinteren Radhäuser mit dem typischen Bolidenschweif... Hier musse ich tricksen, um das Alu sauber und rund biegen zu können...



Buick Wildcat (26) von tenner21 - Album.de


Ich sag euch - ohne Türen wäre alles um Längen einfacher...


Buick Wildcat (28) von tenner21 - Album.de



Buick Wildcat (27) von tenner21 - Album.de



Die Stützstreben waren gefährdet, sich parallel zur Bodenplatte zu verschieben. Also mussten noch diverse Diagonalstreben eingebaut werden. Danach konnte man die ganze Konstruktion nur noch unter erheblichem Kraftaufwand und unter einer Torsion der Bodenplatte verschieben. Gesichert wird übrigens alles mit Edelstahl-Schrauben M3x16mm mit Senkkopf. Gesenkt wird mit einem Akkuschrauber - überall!


Buick Wildcat (29) von tenner21 - Album.de


Auf dem oberen und dem Unteren Bild ist die formgebende Heckausbildung des Kofferraum-Spiegels schon fertig. Auch hier wird ausgesteift wo es nur geht. Dabei muss ich allerdings auch immer die Ausschnitte für die breiten Rückleuchten beachten, sonst darf ich später nacharbeiten - und das ist nicht so schön


Buick Wildcat (30) von tenner21 - Album.de



MFG Maik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tenner21« (9. Februar 2012, 21:44)


15

Donnerstag, 9. Februar 2012, 09:23

Na das nen ich mal ModellBAU, Respekt was du da an Land ziehst.



würde mich auch mal interessieren wie der aussieht wenn de rfetig ist...





Respekt

16

Donnerstag, 9. Februar 2012, 09:50

Weiter machen !!!!!!!!!!!!
Ich bin schon ganz hippelig !!!!!!!!!!!!!!!!!

Klaus
»MaddyDaddy« hat folgendes Bild angehängt:
  • Maddy 129.jpg
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

17

Donnerstag, 9. Februar 2012, 12:50

Oh YES, MaddyDaddy - ich steh auf den Charger R/T... Das ein echt heißes Eisen. Hast ein Komplettfoto von der Kiste?

MFG Maik

18

Donnerstag, 9. Februar 2012, 13:27

Jawoll, guckst Du.

Gruß Klaus
»MaddyDaddy« hat folgende Bilder angehängt:
  • Maddy 050.jpg
  • Maddy 051.jpg
Bulli Sammler von 1:1 bis 1:160
Kyosho Mad Force von original bis derbe umgebaut
Kyosho USA1 original
Parma Hemi V8 Coupe`s und Parma Corvette Stingray
Trailfinder 2 von RC4WD mit Hilux Karo
Axial AX10 mit Chevy Pick Up Karo
Axial SCX10 mit Chevy K5 Pick Up Karo
Tamiya Clod Buster
Tamiya Sand Scorcher
Unimog U-406x6 mit Loveparade-Aufbau
Boydster II von Boyd Coddington
TTC Hilux auf SCX Basis
Jeep Laredo auf SCX Basis
Toyota Landcruiser BJ40 auf Losi Basis

macmaxx

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 291

Wohnort: Fellb(e)ach/Stuttgart

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. Februar 2012, 13:40

junx das ist ne tolle karro :thumbsup:

nur absolut uninteressant weil vor jahren schon gefühlte 30000000 mal irgendwo gesehen. aber vorallem ist das offtopic und ihr kidnappt den thread.

lasst das einfach.
Menschen sind sehr schnell verwirrt, wenn ein satz anders endet als sie es Kartoffel.
:elefant:

20

Donnerstag, 9. Februar 2012, 14:12

Hey - ich hatte danach gefragt.

Ich finde den Karren echt supi. hat was - Voll Big das Teil ;). Hab leider nur nen Slash zum Cruisen, aber dafür auch nen fetten Lkw mit satter Beleuchtung... Schau mal:


Truck Knight Hauler 4 von tenner21 - Album.de



Truck Knight Hauler (10) von tenner21 - Album.de



Truck Knight Hauler von tenner21 - Album.de



MFG Maik

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

mrbieri