Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 28. September 2013, 21:55

So,

war heute mal schauen und habe mir schonmal ein Ersatzteile-Paket zusammen gestellt, nen paar Ritzel, nen Edelstahlschraubenset, neues Werkzeug und 2 neue Lipos geholt.
Da mir ja immer noch eine Combo fehlt, im Moment ja die aus dem Vorza in den Team C gebaut, habe ich mir direkt ein paar angeschaut. Bin zwar mit der Absicht in den Laden, mir eine von Castle, aber man Empfahl mir was von Yuki. Schwanke da jetzt zwischen der Yuki Yakuza 2250KV Kombo und der Castle Mamba Monster, aber bevor ich mir eine hole, wollte ich doch noch mal eine(oder mehrere) Meinung hören. Es sind ca 100,- Unterschied, doch das würde mich nicht stören, doch "taugt" die Yuki was, hat jemand Erfahrungen damit?! Oder ist die Castle den Mehrpreis wert?

Danke
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

22

Samstag, 28. September 2013, 22:26

Ich habe die yuki yakuza mit 2150kv im T8Te gefahren. Geht gut und keine Thermischen Probleme gehabt.
Die Combo mit 2250KV ist für Buggy, ist ein 68mm Motor. Die mit 2150kv solltest du lieber nehmen.
Gruss
Bully

23

Samstag, 28. September 2013, 22:35

Ok,
was hast Du Dir für Stecker dran gelötet?
Fahre bisher Deans Stecker, doch ich hatte eben gelesen das man diese nicht verwenden soll, ist das korrekt oder kann ich mir die anlöten?
Sonst, welche empfiehlst Du?
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

24

Sonntag, 29. September 2013, 08:15

Ich habe lange Deans Stecker an meinen t8te benutzt und die Akkukabel sind damit immer sehr warm geworden (Übergangswiederstend). Im Sommer bei 30 grad ist mir dann ein Steckerpaar verschmolzen so das ich es nicht mehr lösen konnte. Habe danach auf geschlitzte 4mm Goldstecker umgestellt und die Kabel bleiben deutlich kühler. Und die Akkus halten auch ca.2 minuten lànger durch. Im 1/10 er fahre ich weiterhin Deans dort hatte ich noch keine Probleme.

grus nitscho

25

Sonntag, 13. Oktober 2013, 12:37

So,

alles fertig und komplett eingestellt und programmiert. Habe mich für die "Brücken-Variante" entschieden. Da die mit gelieferten Untersätze, vom T8TE Bausatz für den Motor nicht so passten wie es sollte,
habe ich einfach ein Stück härteren Schaumstoff unter dem Motor platziert und es sitzt.
Alles andere wieder in den Vorza verpflanzt und nun rennen beide wieder. Beide heute Vormittag mal ne Runde ausgeführt. Ich muss sagen die Yuki-Combo läuft richtig gut und hat ein schöneres Ansprechverhalten als die "HPI-Castle-Mamba-Blur-Tork" Combo. Doch wieder zurück in dem Vorza, war sie dort genau richtig und lief so wie sie sollte.
Schön ist das ich bei der Yuki keinen Kondensator benötige, da der im Regler interne BEC programmiert völlig ausreicht und sauber arbeitet. Der Lüfter läuft direkt von Anfang an mit und es gab nach 3x 4S Ladungen keine Thermischen Probleme, Motor war "Handwarm".
Doch es wird sich in der Zukunft zeigen, was es alles verpackt, bisher zufrieden ;-)
»HiJack« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_1405.JPG
  • IMG_1407.JPG
  • IMG_1409.JPG
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

26

Freitag, 21. März 2014, 15:35

Ich hab mich schon fast entschlossen mir auch einen T8Te zu gönnen...hab da aber noch ein paar Fragen. Hoffe das ist okay :thumbup:
Der obere Hebel am Servo-Saver, T08762, da wo also das Gestänge zum Servo drankommt und der Front Arm Mount -R T08764...ist das aus Alu oder Kunststoff?
Wenns Plaste ist, würd ich gleich gegen Alu tauschen..hat ich beim X2 CRT auch so.
Dann wollt ich noch ein paar Schwingen, die Front Hub Carriers, die Steering Dinger sowie die Rear Hub Carriers,ein paar Kugelpfannen für Dämpfer und Spurstangen gleich für die E-teile Kiste mit dazubestellen...was sollte noch auf die Wunschliste?

mfg Martin
Team C T8Te~Xerun 150A ESC~Orion VST2 Pro 1900KV ~Absima ACS-1622~7200mAh 50C Lipo

Sanwa MX-V

Lack & Lexan

27

Freitag, 21. März 2014, 21:21

sehr schönes car, man hört viel Gutes drüber. Erinnert ein wenig an Losi? Qualität scheint auch zu stimmen.
was ich aber nie nachvollziehen kann ist, warum man einen relativ schweren Regler so hoch montiert. Ich hab das einmal gemacht, die Karre fuhr sich deutlich schlechter.
man versucht immer, den Schwerpunkt so tief wie möglich zu bekommen, und dann das.
Bei 1:10er Touring racern gehts um jeden 10tel mm.

28

Freitag, 21. März 2014, 21:41

dacht ich auch erst...aber z.b. mein Xerun 150A Regler wiegt grad mal 105g...dafür sind die Akkus dann schön flach links und rechts verteilt...beim Verbrenner ragt ja auch der riesige Kühlkopf in die Höhe...
Team C T8Te~Xerun 150A ESC~Orion VST2 Pro 1900KV ~Absima ACS-1622~7200mAh 50C Lipo

Sanwa MX-V

Lack & Lexan