Sie sind nicht angemeldet.

181

Mittwoch, 2. April 2014, 18:02

cool, wenn man eine Fräse hat. :thumbup:
Wegen dem Triebling fiele mir noch etwas ein. Das einzige, was man an der Hypoid-Verzahnung bemängeln könnte, wäre eine nicht ganz gleichmäßige Abnutzung. Sprich, es ist ein Fleck (eher hinten am Triebling) zu erkennen, wo ein Verschleißß erkennbar ist, ansonsten nicht, sondern regelrecht jungfäulich.

Das deutet darauf hin, dass die Verzahnung nicht gleich ineinander greift. Vielleicht ließe sich das durch Shimmen noch optimieren. Beim 1:1er Auto macht man das bei den Diffs, indem man Farbe auf die Verzahnung aufträgt, und dann demensprechend shimmt, bis die Farbe gleichmäßig abgenutzt wird.
Also bei Diff-Überholung macht man das zumindest.

Aber die Asso-Diffs sind schon gut, man sagt, Asso hätte die von Thunder tiger geerbt, die von Anfang an schon immer sehr robust waren.
IN das Diff könntest du Graphit-Pulver geben. Ich mach das seit fast 4 Jahren im LRP, mit sehr guten Erfolg. Normales Schmierfett beimischen hat oft dazu geführt, dass sich das Silikonöl aufgelöst hat (war wech!).
Nachteil: beim Diff-Überholen hast du zwei Nachteile: die Klebrigkeit vom Silikonöl, was Schwarz ist und schöne Flecken macht :pinch:

182

Sonntag, 6. April 2014, 20:26

So, gestern war Trainingstag mit Zeitnahme auf dem Rhein-Main-Circuit, neben nem jetzt recht guten Setup gabs auch ein paar Schäden...
Direkt nach zwei Runden ist der vorderen rechten CVA-Welle der Knochenkopf abgebrochen...
Da ich keinen als Ersatz habe, wurde provisorisch ne Mittel-CVA-Welle verbaut, die ist nur 2mm länger, passt aber immer noch.
Hat auch soweit den ganzen Tag gehalten...
Leider machen meine Nano-Techs die grätsche, hatte zwar schon neue Akkus bestellt, die sind aber nicht rechtzeitig angekommen.
Heißt, statt der +-20min Fahrtzeit gabs eben noch knappe 12min fahren, Lader konnte statt der angegeben 5,6Ah noch knapp 4,3A reinladen...
Wird also echt Zeit, dass die neuen kommen :D
Sind die guten alten Turnigy 5200mah 30C geworden, hatte ich davor, haben fast 2 Jahre gehalten (die jetzt nicht mal eins).

Gegen Abend gabs aber noch nen Schade, lustigerweise ist auch noch der hinteren linken CVA-Welle der Knochenkopf abgebrochen... :huh:
Hab alles gecheckt, auch bei vollem Einfedern berühren die Knochen die Outdrives nicht.
Werde wohl irgendwie nacharbeiten müssen, dass die Knochen nicht mehr an den Outdrives anschlagen können, egal wie weit es einfedert.

Alles in allem macht das Auto immer noch sehr viel Spaß, kam natürlich nicht an die Topzeiten ran, aber mit meiner Bestzeit von 44s im Vergleich zum streckenrekord 41,ebbes ist das ganz OK.

Hier noch mein Setup:


Viele Grüße
Asso ftw:
RC8.2e,B4 (B44)

Projekt:
Hyper 9 --> 2WD!

www.rhein-main-circuit.de

183

Samstag, 19. April 2014, 19:49

Hallo Leute.
Hätte auch mal eine Frage an die Asso-Fahrer...
Ich fahre seit letztem Jahr auch einen rc8.2e und bin jetzt am Überlegen
ob ich mir evtl einen neuen Motor zulege.
Das Problem ist das manche Motoren ja nur mit 4mm Schrauben befestigt
werden können - und bei meinem Motorhalter gehen ausschließlich 3mm
Schrauben durch.
Aufbohren würde ich eher ungern.
Gibt's da Nen anderen Motorhalter mit 4mm Löchern?
Habe da leider selbst nichts finden können.

Vielen Dank schonmal

184

Samstag, 19. April 2014, 21:00

Welcher Motor hat "nur" M4 Gewinde ?
Ist mir noch nicht unter gekommen

Einen Motorhalter von AE mit 4mm Löchern gibt es nicht
BL Motoren sind "Grün"

185

Samstag, 19. April 2014, 21:21

Habe hier einen Team Orion Vortex VST 2 Pro 690 (2100kv)
der hat ausschließlich M4 Gewinde,
habe gerade nochmal nachgeschaut.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Taka« (19. April 2014, 21:56)


186

Sonntag, 20. April 2014, 12:46

dann must du wohl aufbohren, wobei es problematisch wird, die schrauben im um Alu zu versenken.
Vermutlich ist es am einfachsten, das Loch so anzusenken, dass ne M4 Senkkopfschraube bündig ist.
Hat den Vorteil, dass du evtl. sogar immernoch mit M3-schrauben motoren befestigen kannst.
Asso ftw:
RC8.2e,B4 (B44)

Projekt:
Hyper 9 --> 2WD!

www.rhein-main-circuit.de