Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 3. September 2014, 12:19

aus der Liste? den RB One - viel auto für gutes geld und auf der strecke kommts dann nurnoch aufs talent und nichtmehr aufs auto an ;-)
lesen, verstehen, anwenden:

Vorgabe für Signaturen

22

Mittwoch, 3. September 2014, 12:27

Der RB One liegt überhaupt nicht gut auf der Strecke, fand das flugverhalten beispielsweise total schäbig...hab ihn nach nem halben Jahr verkauft, die Diffs haben auch probleme gemacht trotz shimmen...sogar nen inferno neo lag mit seinem plastikdämpfern besser...kann sein das sie ihn überarbeitet haben aber...ich weiß nicht ob er sich das antun sollte...
Nen Kyosho braucht keine Ersatzteile...er läuft und läuft und läuft...ob der Tekno das auch kann ;-)

23

Mittwoch, 3. September 2014, 12:54

Hallo Alex und Brunsti, beim Graupner bin ich nach lesen einiger (gibt ja nicht viele) Erfahrungsberichte abgeneigt. Und die Qualität von Graupner soll wohl auch nicht mehr gut sein. Ich würde gerne bei den 4 ausgewählten Modellen bleiben. Hat jemand vll. noch einen persönlichen Erfahrungsbericht zum LRP? Und welche Servos für den HPI nötig wären? Ansonsten tendieren wir schon stark zum RB One, durch viele positive Erfahrungsberichte und eure Meinung.

Vielen Dank, Daniel

24

Mittwoch, 3. September 2014, 13:49

Ein Vereinskollege von mir ist 3 Jahre den LRP gefahren, ist ein Panzer (hält wirklich gut was aus) und Tuning ist auch top, den bekommst du wie auch den RB zu einem Wettbewerbs Fahrzeug. Sehr gutes Auto....
Es ist letzendlich deine Entscheidung, und ich denke du hast 2 wirkliche Topautos zur Auswahl...
Ich denke das ist jetzt für dich eine Bauchfrage...
Ich selbst bin lange den S8 TX Team gefahren und das ist "quasi" die Adaption vom BX Buggy ist wirklich ein gutes Auto.
Was mich persöhnlich... wenn ich an deiner Position stehen würde zur Entscheidung treiben würde wäre der bessere Motor vom RB und die Stimmigkeit der Komponenten.

Wir haben bei uns im Verein 2 RB One V1 fahrer, die haben auch mit dem RTR Angefangen und haben den später ganz einfach zum Pro umgebaut.

@alex-is-1337 völliger Quatsch, die Dämpfer sind top,der RB liegt sehr gut auf der Strecke, das ist reine Setupsache und wenn sich ein buggy im "Flug" komisch verhält dann nur weil Wind von oben seite oder unten drückt, die Fahrzeugbalance ist klasse. es ist kein 800€ Renner... bedenke das bitte! Es geht hier um ein hochwertigeres Einsteiger Auto! ...... ^^ fühl dich nicht angegriffen bitte, ist einfach reine Erfahrung. Passiert mir aber auch machmal beim JQ wenn ich ihn nicht richtig einstelle liegt er eben wie ein Sack Nüsse auf der Bahn.
Und einen Inferno Neo mit einem RB One vergleichen ? glaube nicht das du Fiat 500 mit 1er BMW vergleichen willst oder?
Xray XB9 2013 spec / Reedy ::Serpent Cobra 811T / Reedy
Mein Heimatverein: mbf-hameln

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bigchart« (3. September 2014, 14:05)


25

Mittwoch, 3. September 2014, 17:41

Noch eine kurze Frage zum LRP S8, rentiert sich preislich der Sprung vom BX auf den BX2? Macht ja immerhin knapp 130€ aus?

26

Mittwoch, 3. September 2014, 17:50

Nö....

BX reicht .. kannst später mal einen BX Team von machen wenn du unbedingt willst . oder gar einen BXR Evo aber das lässt du dann sowieso da du dann auf ein anderes Gefährt umsteigen wirst
Passt schon so der BX
Xray XB9 2013 spec / Reedy ::Serpent Cobra 811T / Reedy
Mein Heimatverein: mbf-hameln

27

Mittwoch, 3. September 2014, 19:11

Also ich hab auch mit dem S8 BX angefangen (RTR) und nen Kollege von mir hat sich den Team geholt.
Wie schon gesagt wurde, das Auto ist echt ein Panzer, ich habe in ca. 30-40L nichts nennenswertes kaputt bekommen, außer mal eine Dämpferbrücke, aber bei dem Chrash hätte ich andere Autos zusammenkehren können. (z.B. den Specter, den haben sich 2 Kumpels geholt und die waren auch NUR am schrauben ^^ )
Der Motor hat genau so lange gehalten, ohne Klemmen lassen o.ä. und ließ sich echt einfach einstellen.
Also mit dem Auto machst du wirklich nichts falsch.

Der RB One RTR wurde auch viel bei uns im Verein gefahren. Ist ein gutes Auto, das sich von der Fahrbarkeit nicht hinter anderen Top Marken verstecken braucht. Man kann dann ja nach und nach zum PRO aufrüsten.
Der Motor ist für nen RTR auch nicht schlecht und hat mehr Power als der LRP.

Wenn ihr doch ab und zu mal auf ner Strecke fahren wollt würde ich der RB nehmen, weil es einfach das modernere und auf der Strecke das schnellere Auto ist.
Ich kann den LRP aber trotzdem bedenkenlos weiterempfehlen, ist auch echt ein top Auto.

Gruß

28

Donnerstag, 4. September 2014, 11:41

Vielen Dank nochmal für die vielen und ausführlichen Antworten, wir haben uns für den LRP S8 BX entschieden welchen ich vorhin bestellt habe. Hoffe wir haben uns für das richtige Car entschieden damit meine Freundin auch endlich selber fahren kann ^^

Gruß Daniel

29

Donnerstag, 4. September 2014, 18:29

@ bigchart

Alles gut, ich höre mir sowas gerne an und fühle mich nicht angegriffen ;)

Aber...ich habe zum Wieder Einstieg den neo gehabt und nach zahlreichen Defekten zum rb one gewechselt...dabei ist mir aufgefallen das das flugverhalten nicht so hundertprozentig war wie beim kyosho...mit dem bist du gesprungen und er war in Waage, der rb kam immer in schieflage...das haben die Jungs an der Strecke auch beobachtet und meinten damals zu mir ich soll mir Gewichte auf die bodenplatte kleben um ihn auszutarieren...beide Autos so aus der Schachtel rausgefahren ohne irgendwas an den Dämpfern, Spur usw zu ändern...


Naja ist jetzt auch egal, der threadersteller hat seine Wahl getroffen, viel Spaß mit dem LRP : )))))
Nen Kyosho braucht keine Ersatzteile...er läuft und läuft und läuft...ob der Tekno das auch kann ;-)