Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 21:14

Pan oder Tourenwagen

Hallo,

ich will mir für den Winter in der Halle einen Flachbahner zum Trainieren zulegen, was ist da am Sinnvollsten?
Ich fahre in der Sommer Saison 1/8 Nitro Buggy - trainieren tu ich im Winter auch mit 1/10 elo Buggy, aber in der näheren Umgebung sind nur Flachbahn Hallen und für das konstante Fahren wäre Flachbahn auch nicht verkehrt!
Mir würde ein PanCar am besten gefallen nur bin ich mir nicht sicher ob ein Tourenwagen mit Diff besser wäre...?

Helft mir!! :thumbsup:

KoiLa

Mitglied

Beiträge: 222

Wohnort: 65474 Bischofsheim

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 00:03

Moin,

also ich für meinen Teil finde 12er Pancar deutlich geiler.
Allerdings gibt es bei mir in der Gegend nur wegen 12er fahrer, musste halt schauen wie es bei dir so ist, TW ist meist deutlich stärker Vertreten.

Pancar hat übrigens auch nen diff ;)

Pancar is halt ultra agil im vergleich zum TW, wenn du regelmäßig zwischen TW und Pancar wechselst, dann kommt dir der TW regelmäßig wie ein LKW oder Bus vor, weil einfach so schwer und behäbig.
Allerdings ist meiner Meinung nach Pancar auch deutlich kritischer, wenn der Ausfederweg vorne L/R unterschiedlich ist, fährt die Kiste krumm, was gerade falls du alleine Pancar fährst schnell frustrieren kann, wenn du nicht einen Kenner an deiner Seite hast.

Dafür kann ich im vergleich sagen, habe ich beim reinen spaß und lernfaktor mit den 1:12er Pancar deutlich mehr gehabt

Gefahren bin ich:
-Yokomo BD5 10.5er mit Boost und Gummireifen
-Asso RC12r5.2 6.5T modified und 10.5er Blinky, (logischerweise) auf Moosis
Team Associated RC8b - Team Associated RC10B5-LR - Team Associated RC12R5.2 - HB D413 - Yokomo BD7 2014

3

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 08:30

Ah OK danke....

Jo hab dann auch gesehen das ein kegeldiff verbaut ist...
Vom Setup gibts keine Probleme wo ich fahren werde, da dort viele erfahrene Driver sind.

Werde die Tage mal in der Halle vorbei schauen um mir ein Bild zu machen.

Die Wahl wird bei mir auf den X12 fallen da ich da die beste Ersatzteil Versorgung habe.

Danke für deine Infos!

Eins noch:

Wie ist das mit den Reifen auf Teppich..?
Welche werden da gefahren und wie ist der Verschleiß?

KoiLa

Mitglied

Beiträge: 222

Wohnort: 65474 Bischofsheim

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 14:44

Redest du von von TW oder Pancar ?

TW sind die LRP Reifen sehr gängig und einfach zu bekommen, also LRP CPX v1 und v2

Pancar muss man rumprobieren, aber falls es auswahl gibt, nach möglichkeit "Carpet" Moosgummi nehmen.
Ich persönlich bin bisher gefahren: GP-Speedtires, Solaris, Contact (normal, nicht Japangummi)
Zum Thema Moosgummi solltest du aber Leute vor Ort fragen, das Thema ist nämlich kritischer, da Moosgummi schnell mal überschmiert sein kann und sich dann sehr hakelig fährt und die Kiste anfängt zu kippen.

Bisher bin ich auch immer nur hinten 30shore und vorne 35shore gefahren.

Achte beim Reifenkauf auch darauf, dass der Durchmesser passt, weil wenn du zuviel Material auf dem Reifen hast, bist du deutlich langsamer und bei Feindkontakt bricht gerne mal ein Stück raus, dann ist der Reifen, naja, nahezu nutzlos.
Hierfür gibt es von CS auch speziellen "Sidewall" Sekundenkleber, dickflüssiger CA-Kleber der einmassiert werden muss -> in die Aussen-Flanke.
Man kann hierfür auch normalen CA-Kleber, der muss aber mit der zeit immer mal nachgeschnitten da der CA sich nicht abnutzt.
Was ich persönlich nicht empfehlen kann ist Shoegoo, ist einfach nicht stabil genug, geht zwar auch aber der o.g. CS-Sidewall-Glue funktioniert besser.

Der Reifen verschleiss hält sich eigentlich sehr in grenzen, das heftigste was ich mal hatte war mit den Solaris-Reifen,
Ich fahre immer zwischen 8 und 15minuten, meist 12 minuten. Da habe ich mir knapp 2mm runter gefahren, das war aber weniger kontrolliertes fahren, mehr gebolze :P


Was wichtiger ist als der Verschleiss: du brauchst nen paar Satz Reifen zum wechseln am Tag, da die Gummis nach dem Fahren ablüften müssen, dass das Schmiermittel wieder raus ist, im Schnitt kannste sagen 2 Stints, wobei dann der Vordere Reifen nicht mehr geschmiert werden sollte oder nur ganz kurze Zeit. Das wiederum kommt aber auf die Strecke an, den Moosgummi, das Schmiermittel und wie und wie lange du schmierst.


Wo würdest du denn fahren ?
Team Associated RC8b - Team Associated RC10B5-LR - Team Associated RC12R5.2 - HB D413 - Yokomo BD7 2014

5

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 16:53

Das ist mal eine über durchschnittliche Anwort :-)

Ich komme aus Österreich da werden dir die Hallen nichts sagen ....

Und wie gesagt soll nur mein Mittwochstraining ersetzen ...am WE gehts eh mit die 1/10ner Buggys in die Halle!

6

Freitag, 16. Oktober 2015, 02:27

Ich fahre auch im Winter TW. Pan Car habe ich mal ausprobiert, das sagte mir aber nicht so zu.
Die Gründe für einen TW liegen irgendwie auf der Hand.
- Fahrverhalten von Pan Cars ist super direkt. Sogar so, dass die ein TW lahm vor kommt. Der TW ist im Vergleich zum Buggy aber schon direkt. Ich will den Abstand zum Buggy gar nicht soooo groß halten.
- Das Reifenthema ist eine Wissenschaft für sich. Da will ich mich gar nicht mit beschäftigen. Bei TW hält ein Satz mehrere Trainingstage. Und nach dem Lauf kannst du mir Bremsenreiniger sauber machen und gut ist es.
- das Setup ist schon aus der Schachtel fahrbar. Und selbst wenn die Höhe sich mal leicht verändert hat, ist das Auto nicht umfahrbar. Bei Pan Cars ist der Unterschied zwischen wie auf Schieben und umfahrbar oft nur eine Shimscheibe.
- der Antriebsstrang und Feder/Dämpfersystem ist ähnlich wie bei den Buggys. Eigentlich alles, was du am TW machst, kannst du auf den Buggy übertragen. Das Pan Car ist deutlich anders aufgebaut, und du musst dir ganz neues Wissen aneignen.
- der TW ist doch recht robust. Nach einem Einschlag kann man meist weiter fahren und es ist nicht direkt umfahrbar.

7

Freitag, 16. Oktober 2015, 17:36

hm auch interessant ... ich werd mal auf der strecke vorbei schauen und mit den leuten dort labern und mal testfahren :-)

8

Freitag, 16. Oktober 2015, 18:56

Hallo,

wenn man noch nie - oder so gut wie nie - Onroad gefahren ist, ist sicherlich ein TW die bessere Wahl. Vorab Probefahren ist natürlich am besten. Wenn's "nur" für's Mittwochstraining sein soll, fallen mir da noch zwei Gründe gegen ein Pancar ein:

- Das Drumherum bei einem Neueinstieg in eine Moosgummiklasse (bei geplanter geringer Nutzung)
- "Jeder" Einschlag zwingt ein Pancar auf die Richtbank.

Ein weiterer Vorteil vom TW ist, dass es prinzipiell auch ohne Setup-System geht, beim Pancar wird das schon schwierig, fast unmöglich. Man merkt hierbei jedes Zehntel ... überall.

9

Freitag, 16. Oktober 2015, 19:12

ah ok...naja dann wirds wohl eher doch ein 1/10ner TW