Sie sind nicht angemeldet.

21

Sonntag, 13. August 2017, 15:20

Was für ein Herzschlag ½ Finale… Karsten Keller der auch bekannt ist durch seine Facebook Präsentes als „Spielzeugautorennfahrer“ und klar die Vorläufe mit einem guten Abstand dominierte, konnte nicht in das Finale aufsteigen. In der vierten Runde warf es Ihn auf den 12 Platz zurück. Bis zum Rennende schaffte er es, sich auf den 10 Platz vor zu kämpfen und verpasste seinen Aufstieg in’s Finale.

Betrachtet man die Teilnehmer des letzten Jahres am Finale und an diesem Jahr, so merkt man, dass Offroad auch immer ein klein wenig Glück ist, viel Vorbereitung und Training und eine gute Boxencrew. Aber das die Favoriten nicht im Finale vertreten sind, das hätte wohl niemand im Vorfeld so gesehen.

Zitat BRCNews:

Zitat


Die beiden Halbfinale brachten zwei faustdicke Überraschungen. Sowohl Burak Kilic als auch Carsteb Keller, zwei der großen Favoriten, schieden aus. Burak Kilic hatte ebenso Probleme mit dem Auto – wie Carsten Keller.

Aaron Rönick und Micha Widmaier, der vor kurzem Europameister B wurde, haben die beiden Halbfinale gewonnen.

Im Hauptfinale kämpfen die zwölf Finalisten 40 Minuten um den Sieg im ersten Lauf zur Deutschen Meisterschaften.
MfG
Falki alias elektroman99

22

Sonntag, 13. August 2017, 16:38

Beim Finale 40+ stellt sich die Frage… wer wird es hier schaffen?


Nach einigen Minuten hatte sich Daniel Reckward einen guten Vorsprung und Abstand zum Fahrerfeld aufgebaut. Harun Schobner schaffte es noch bei Ihm zu bleiben, viel aber in Runde 25 auch mit einem Abstand von einer Runde auf Daniel Reckward zurück.

Ab Runde 25-27 kam Dirk Kirchwehm noch bis auf 38 Sekunden an Daniel Reckward ran, schaffte es aber nicht Ihn einzuholen und fiel dann auf den Abstand von 1 Rune zurück. Daniel hielt dann den Abstand, man könnte sagen „konstant“ bis Rennende.

Jürgen Appel der bei Start von Platz 3 auf Platz 12 zurück gespült wurde, schaffte es, sich auf Platz 5 wieder vor zu kämpfen.

Nach 30 min und 7 Sekunden war der Start-Ziel Sieg für Daniel Reckward geschafft.



Ergebnisse:

Platz StNr Name Ortsclub Runden Gesamtzeit Abstand Differenz Fast Lap in Lap PitStop
1 1 RECKWARD, Daniel Rasenracer e.V. 47 30:07.038 36.926 21
2 2 SCHOBNER, Haroun MSV Linsengericht 46 30:28.792 -1 L -1 L 37.435 35
3 4 KIRCHWEHM, Dirk Stoppelhopser Oberhausen e.V. 46 30:30.827 + 2.035 -1 L 38.504 29
4 12 WARDA, Christian Stoppelhopser Oberhausen e.V. 45 30:15.591 -1 L -2 L 37.677 26
5 3 APPEL, Jürgen MSC Ober-Mörlen e.V. 45 30:22.780 + 7.189 -2 L 37.509 41
6 9 CHAN, Chun Yeng Stoppelhopser Oberhausen e.V. 45 30:27.448 + 4.668 -2 L 38.446 33
7 7 KÖSTER, Christian Stoppelhopser Oberhausen e.V. 44 30:01.230 -1 L -3 L 37.870 37
8 10 MÜLLER, Heino BIG Hamburg e.V. 44 30:23.108 + 21.878 -3 L 37.213 44
9 6 WÄCHTER, Michael LA Speedway Racing Club 44 30:39.394 + 16.286 -3 L 37.400 38
10 11 DIRKS, Markus BIG Hamburg e.V. 42 30:20.984 -2 L -5 L 39.152 24
11 8 WENDE, Marcus MSV Linsengericht 41 27:34.502 -1 L -6 L 38.287 21
12 5 ERLER, Guido MRC Senden 6 3:51.039 -35 L -41 L 40.117 6
MfG
Falki alias elektroman99

23

Sonntag, 13. August 2017, 17:39

Micha Widmaier setzt sich nach der Pool Position an die Spitze und fährt in den ersten runden einen kleinen Abstand von unter 5 Sekunden raus.


In den ersten 10 Runden kämpft sich Alexander Schmitt von Platz 9 auf Platz 4 vor und direkt hinter Ihm ist Philipp Lütgert, der von Platz 12 bis auf den Platz 4 vorgefahren ist.


In Runde 12-14 kommt es zwischen Schmitt und Lütgert zu hartem Kopf an Kopf Rennen, während die Spitze weiter Widmaier und Münster Adam ist.


Der erste Tankstopp mischt die Plätze 4 – 12 einmal durch.


In Runde 18 ist die Abfolge wie folgt:

1 WIDMAIER, Micha

2 MÜNSTER, Aaron

3 SCHMITT, Alexander

4 HESSE, Max

5 RÖNICK, Aaron

6 RAU, Luca RCC

7 WINTERSTEIN, Sebastian

8 LÜTGERT, Philipp

9 KRÜGER, Marcel

10 WIESWEG, Maik

11 PAUL, Marcel

12 GUSKE, Marcel



In Runde 23 hat Widmaier seinen Abstand auf den 2ten auf 13 Sekunden, also fast eine 2/3 Runde ausgebaut.

Nach 24 Minuten (40 Runden), etwas mehr als die Hälfte sind die ersten Plätze wie folgt:

Widmaier, Münster und Rönick, die alle innerhalb von 26 Sekunden zusammen fahre.

Widmaier hält auf den direkten Verfolger einen Abstand von ca. 16 – 18 Sekunden… 43 Runde nach 26 Minuten.

Das Vordere Fahrerfeld hat sich abgesetzt, ab Position 4 (Schmitt Alexander) haben alle eine Runde Abstand zum führenden. 28 Minute und 46 Runde.

Der nächste Tankstopp steht an… es sind noch knapp 10 Minuten zu fahren, der Führende fährt seine 51zigste Runde mit 31:19.491 Minuten

Noch 9 Minuten… Abstand zwischen Position 1 und 2 weiterhin 14 Sekunden.

7 Minuten vor Ende ist die Platzierung:

Platz StNr Name Ortsclub Runden Gesamtzeit Abstand Differenz Last Lap 2nd Last Lap 3rd Last Lap Fast Lap in Lap PitStop

1 1 WIDMAIER, Micha MCC Nufringen e.V. 54 33:08.482 36.225 35.585 37.181 35.429 8

2 3 MÜNSTER, Aaron MCC Nufringen e.V. 54 33:31.191 + 22.709 + 22.709 44.402 36.892 36.215 35.646 35

3 9 SCHMITT, Alexander MCC Laupheim e.V. 53 33:10.791 -1 L -1 L 36.756 36.425 36.545 35.733 40

4 6 WINTERSTEIN, Sebastian MCT Kulmbach e.V. 53 33:11.701 + 0.910 -1 L 36.837 36.145 35.717 35.717 51

5 4 RÖNICK, Aaron RC-Racing Club Eisenach e.V. 53 33:21.610 + 9.909 -1 L 43.440 37.107 45.674 35.303 22

6 2 HESSE, Max RCC Köngen e.V. 53 33:36.439 + 14.829 -1 L 44.368 36.360 36.661 36.034 16

7 11 PAUL, Marcel BOC Kiel e.V. 52 33:34.247 -1 L -2 L 37.391 37.448 39.937 36.469 8

8 12 LÜTGERT, Philipp Czypu-Drom Racing 52 33:44.418 + 10.171 -2 L 38.443 38.956 38.088 36.861 8

9 7 GUSKE, Marcel New Kids West 51 33:08.070 -1 L -3 L 37.203 36.400 43.504 36.141 34

10 10 WIESWEG, Maik RCCC Coesfeld 51 33:09.491 + 1.421 -3 L 38.391 45.252 38.118 36.433 42

11 5 KRÜGER, Marcel RCCC Bremen e.V. 50 33:14.571 -1 L -4 L 38.994 38.408 39.693 35.622 28

12 8 RAU, Luca RCC Köngen e.V. 48 33:31.910 -2 L -6 L 36.642 37.338 37.113 36.413 25


Etwas über 4 Minuten vor dem Finish steht es… Widmaier, Münster und Schmitt… der Führende hat 59 Runden in 36:15.871 min.

Die letzten Minuten brechen an, Widmaier baut den Vorsprung auf 27 Sekunden auf die 2te Position aus… es sieht gut aus. Widmair Micha fährt seine 62 Runde in 38:03.394 Minuten.

Die letzte Minute bricht an… die Spannung steigt.. hält das Material… 32 Sekunden zwischen erster und zweiter Position.

Der Finallauf ist beendet, mit 66 runden in 40 Minuten, 32 Sekunden und 39 Hundertsteln hat Widmaier Micha den Finallauf für sich entschieden und schafft ebenfalls einen Pool Position Ziel Einlauf.


Die Platzierung:

Platz StNr Name Ortsclub Runden Gesamtzeit Abstand Differenz Fast Lap in Lap PitStop

1 1 WIDMAIER, Micha MCC Nufringen e.V. 66 40:32.039 35.181 64

2 3 MÜNSTER, Aaron MCC Nufringen e.V. 65 40:28.081 -1 L -1 L 35.646 35

3 9 SCHMITT, Alexander MCC Laupheim e.V. 64 40:08.068 -1 L -2 L 35.733 40

4 6 WINTERSTEIN, Sebastian MCT Kulmbach e.V. 64 40:12.450 + 4.382 -2 L 35.717 51

5 4 RÖNICK, Aaron RC-Racing Club Eisenach e.V. 64 40:16.260 + 3.810 -2 L 35.303 22

6 2 HESSE, Max RCC Köngen e.V. 64 40:30.733 + 14.473 -2 L 36.034 16

7 11 PAUL, Marcel BOC Kiel e.V. 63 40:38.984 -1 L -3 L 36.469 8

8 10 WIESWEG, Maik RCCC Coesfeld 62 40:07.561 -1 L -4 L 36.433 42

9 7 GUSKE, Marcel New Kids West 62 40:11.651 + 4.090 -4 L 36.141 34

10 12 LÜTGERT, Philipp Czypu-Drom Racing 62 40:16.587 + 4.936 -4 L 36.861 8

11 5 KRÜGER, Marcel RCCC Bremen e.V. 61 40:18.804 -1 L -5 L 35.120 58

12 8 RAU, Luca RCC Köngen e.V. 56 38:51.816 -5 L -10 L 36.413 25
MfG
Falki alias elektroman99

24

Mittwoch, 16. August 2017, 18:04

Na ja... es sind die "deutschen Meisterschaften", aus 4 Regionen in Deutschland reisen Expert - Profi - Fahrer an und Hobbyfahrer rücken auf. Es waren ja noch mehr gemeldet, einige sind aber nicht gestartet.

is ja ein großes starterfeld. da sagt noch mal einer im rc modellbau tut sich nichts mehr. muß mir so ein rennen wirklich mal live anschauen. hut ab! mfg rotbilly69! :thumbsup:

Nitro Buggy 1:8 ist die stärkste Gruppierung im DMC. Ca. 2/3 der Qualifikationsteilnehmer kriegen bei 139 Startern an der DM KEINEN Startplatz.