Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 28. Oktober 2008, 21:41

Unser Nascar Projekt in 1/3

hallo leute.endlich hab ich mal ein forum für wiklich große modelle gefunden.super.
hier möchte ich euch mein projekt etwas vorstellen.
es soll nachher sowas wie ein 2007er chevy monte carlo ss dabei heraus kommen.zur zeit stelle ich gerade das urmodell für die haube her,welche dann aus glasfaser oder kohlefaser bestehen soll.
das modell wird eine gesamtlänge von 1,77m und eine breite von 0,64m haben.als antrieb werden 2 getunte pocketbike motoren verbaut.

hier erstmal ein paar bilder vom jetzigen stand

würde mich über anregungen freuen.

gruss thorsten
»thorstenhh« hat folgende Bilder angehängt:
  • 3.jpg
  • 2.jpg
  • 1.jpg
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

2

Dienstag, 28. Oktober 2008, 21:54

Holy ****...! :dues: :baff:
My Cars:
Conrad Monster Devil aka GS-Racing SUT
Jamara Heart Attack@ Rex Legend 28- 8RT now goes Rally Game
Team Losi LST XXL@ Picco X28
HPI MT2 18ss+ @OS18TZ
TT EK-4 unlimited
Traxxas Revo 2.5@ Picco 26max JL Red dot

3

Dienstag, 28. Oktober 2008, 22:20

ja es wird ein wenig größer.
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

4

Dienstag, 28. Oktober 2008, 22:20

Respekt, mehr fällt mir da net ein :D


Bin gespannt wien Flitzbogen wie das Teil am Ende wird :D

Wann willste fertig sein???

5

Dienstag, 28. Oktober 2008, 22:24

lol.so schnell wie möglich.ist aber auch eine finanzielle sache.da das projekt nicht ganz billig wird.das fängt ja beim formenbau an und hört dann irgendwo bei den servos auf.den von denen brauche ich 4 rhino digital nür für die lenkung.
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

DaDevil

Mitglied

Beiträge: 875

Wohnort: Gräfenberg bei NBG

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Oktober 2008, 22:25

Hi

Erstmal fetten :respect:!! Sowas kann man guten Gewissens Projekt nennen. :D

Die Karo erinnert mich irgendwie mehr an einen Kindersarg (was heißt Kindersarg, passt ja fast schon ein Erwachsener rein :rofl2:), als an ein Modellauto. :dues:

Halt uns unbedingt auf dem Laufenden, bin gespannter wie nen Flitzebogen!

greetz
wer Hubraum säht wird Drehmoment ernten, wo Saatgut fehlt muss Drehzahl her..

-- Revo Platinum BL @DX3R
-- FG Beetle @BIDI @DX3R
-- E-Revo 1/16 VXL @DX3R

7

Dienstag, 28. Oktober 2008, 22:30

Boah, geil!
Ich find die Grossmodelle sowieso faszinierend, aber sowas ist dann echt der Gipfel :respect:
Allein schon die Karo ist ja der Wahnsinn, da bin ich echt unheimlich neugierig, wie die dann fertig aussehen wird (ich liebe die Nascars, nur mal so nebenbei^^).
Und der Rest drunter wird sicher auch sehr interessant!
Weiter so und immer fleissig berichten und mit Bildern nicht kleckern sondern klotzen! :pieks:
lg BeeJay :D

---------------------------------------------------------------------------
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen,
aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun! :noidea:

8

Dienstag, 28. Oktober 2008, 23:24

wird der so ähnlich wie der hier


klickmich
Elo mumu´s :rofl2:

9

Dienstag, 28. Oktober 2008, 23:30

ja genau.dieses modell ist noch etwas grösser
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thorstenhh« (21. November 2008, 20:03)


10

Dienstag, 28. Oktober 2008, 23:37

Erstmal Herzlich :welcome: hier im Forum . . .

Als nächstes bin ich Baff und Ziehe den Hut . . . . . . :respect:

Zu deiner geplanten Bestückung:
Ich würde da eher zu einzelkomponenten wechseln . . . d.h. Nur ein Motor - dafür mit mehr Dampf und evtl. mit einer Variomatik (wie beim Roller) die gibt es meist günstig als Komplettbaustein aus Unfallschäden und oder bei eBay.
Das Selbe mit der Lenkung, lieber einen Servo als vier (bis die syncron laufen sind 2 Kaputt), da würde ein Servo aus der Robot Technik locker Reichen, die dinger Kosten nicht die welt und haben Mächtigst Dampf, werden normal im Modellbau nicht verwendet weil zu Groß und zu Schwer (das ist aber bei deinem Projekt eh anders) . . . . .. wo hatte ich die nur gefunden . . . ??? ich schau nochmal - hat ja noch etwas Zeit ;)

Bin auch echt gespannt wie es sich entwickelt.
Gruß Andreas


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

11

Dienstag, 28. Oktober 2008, 23:39

ja wäre super wenn du was finden würdest.danke

edit@Schlosser: du wohnst ja gleich um die ecke :cool:
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thorstenhh« (1. November 2008, 19:28)


12

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 07:08

echt der Hammer dein Projekt... muss man sagen... und nebenbeiu bisde auch hamburger^^ :winken:

13

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 14:00

Zitat

Original von thorstenhh
lol.so schnell wie möglich.ist aber auch eine finanzielle sache.da das projekt nicht ganz billig wird.das fängt ja beim formenbau an und hört dann irgendwo bei den servos auf.den von denen brauche ich 4 rhino digital nür für die lenkung.


Schon mal an Tonegawa Servos gedacht, die sind super Robust haben kraft ohne Ende, gut kosten auch was aber keine 400€.
noch Losi Comp Crawler
Axial Yeti
RC4WD Trailfinder 2
Traxxas Summit

14

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 14:33

Zitat

Original von Surrender
Schon mal an Tonegawa Servos gedacht, die sind super Robust haben kraft ohne Ende

Stimmt so hießen die dinger ;)

Zitat:
Die für industrielle Zwecke gefertigten Tonegawa PS-050-Servos werden leistungsmäßig den höchsten Ansprüchen gerecht. Der Einsatzbereich liegt bei Großmodellen ab drei Meter Spannweite, durch die hohe Stellkraft kann auf die Anlenkung eines Ruders durch mehrere Servos und die damit verbundenen Probleme verzichtet werden. Der Spannungsbereich des Servos liegt zwischen sechs bis zwölf Volt, die Stellkraft beträgt 65 bis 110 Kilogramm.
Zitat Ende

:rofl2: na dan lässt du die Lichtmaschine mit im Rollerantrieb und so hast du gleich eine Stabile 12 V versorgung im Modell ;)
Noch ein UBEC für die Restlichen Servos und den Empfänger und los geht das . . . . . . Fahren bis kein Sprit mehr :cool:

So, Planung und Elektrik ist fertig - wie siehts mit dem Modell aus :D :dues:
Gruß Andreas


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

15

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 18:49

hallo andreas
mit den servos hast du wohl recht.da sollte einer echt ausreichen.

hab auch schon ein in england gefunden für ca. 178€.

hier ist der link http://www.mikes-models.co.uk/index.php?manufacturers_id=15

was die motorauswahl angeht habe ich mich da schon festgelegt.ich hatte auch schon daran gedacht einen rollermotor mit variomatik zu nehmen.aber ist das teil ist viel zu schwer.nun habe ich die pocketbikemotoren hier auch schon rumliegen.der grosse vorteil der pocketbikemotoren liegen für mich auf der hand.zum einen wiegen die dinger nicht wirklich viel und zum anderen sind sie absolut erschwinglich.und ersatzteile bekommst du günstig bei ebay.

wie gesagt die motoriesierung steht fest.und 2 davon hören sich doch gleich viel besser an :b_banger:

aber danke nochmal für den tip mit den servos.den werde ich mir dann besorgen wenn es soweit ist.

ich hoffe das ich es am wochende schaffe das urmodell mit hochglanz schwarz zu lacken.wird langsam etwas kühl draussen.wenn das dann erledigt ist geht es erstmal ans formen bauen.ich hoffe das der erste rohling ende november oder mitte dezember fertig ist.wollen mal sehen wie weit ich es bis dahin schaffe.

gruß thorsten
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

16

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 19:54

Jaaaaaaaaaaaaa!
Das wird doch mal ein Großmodell!Wie soll das Fahrwerk aussehen?Willst Du damit nur im Kreis fahren?(Bitte nicht falsch verstehen)!Frage nur so, weil man dann das Fahrwerk besser anpassen könnte.Wie willst Du die beiden Motoren koppeln?
Gruß OTTO
absolut INDEPENDENT

17

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:07

das fahren selbst wird zur nebensache.mir gehts hauptsächlich um den bau und machbarkeit für "wenig geld".
um die koppelung der motoren hab ich mir auch schon gedanken gemacht.eventuell werde ich das polrad in der mitte flach fräsen und
dort mit hilfe eines gedrehten distanzstückes ein kettenrad befestigen.so werden dann beide motoren gekoppelt.das wäre eine möglichkeit über die ich nachgedacht habe.wie es nachher tatsächlich aussieht wird mann sehen
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

18

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:17

Nur mal so als Idee.....!
Wie wäre es denn, wenn Du die Motoren längs nebeneinander einbaust.Beide könnten ihre Kupplung behalten und man könnte das Ganze über ein einstufiges Zahnradgetriebe koppeln.An der Hinterachse dann ein echtes Kegelradgetriebe mit Diff.Da ich davon ausgehe, daß hinten eh eine Starrachse reinkommt, sollte das eine sehr solide Konstruktion werden.
Gruß OTTO
absolut INDEPENDENT

19

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:22

ja wäre auch eine möglichkeit.aber bis dahin dauert es noch ein wenig..
starrachse auf jedenfall.und das differential muss ich selbst bauen oder erstmal weglassen.
oder kennst du was brauchbares was mann als diff nutzen kann.für jeden tip bin ich dankbar.
ach ja vorne kommt eine doppelquerlenkerachse zum einsatz.die querlenker werde ich aus 15mm rohr anfertigen.genauso wie den rahmen
http://www.youtube.com/user/nascarbauer

20

Mittwoch, 29. Oktober 2008, 20:32

Für die Diffs könnte ich Dir zu Krankenfahrstühlen raten.Nicht das Du auf die Straße rennst und den irgenjemanden unterm Hintern wegreißt.....damit will ich nichts zu tun haben!Noch eine Möglichkeit sind Profireinigungsmaschinen welche zum Reinigen von Fußböden in Autohäusern,Supermärkten oder Fabrikhallen zum Einsatz kommen.Diese Diffs sind meistens Stirnraddiffs und sehr robust.Doppelte Querlenker für vorne sind bei den geringen Federwegen sicher nicht schlecht aber bestimmt nicht dringend notwendig.
absolut INDEPENDENT