Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Springer@WW

RC-Independent Crew

  • »Springer@WW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 989

Wohnort: Westerwald

Verein: 1. Vorsitzender

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. März 2012, 13:05

Haftmitteln & Co. im Offoradbereich zulassen ja/nein?

91%

nein, Haftmittel gehören nicht in den Offroadbereich (155)

9%

ja, ich bin für Haftmittel im Offroadbereich (15)

Nachdem RMV und andere sich gegen Haftmittel im Offorad Bereich ausgesprochen haben, sollte der Punkt hier diskutiert werden

Hinweis: dieser Thread ist eine Kopie von diesem hier: RMV Deutschland: sagt NEIN zu Haftmitteln & Co.
»Springer@WW« hat folgendes Bild angehängt:
  • ankündigung_lounge.jpg
Gruß
Springer
(one of the fantastic five) :D

2

Montag, 5. März 2012, 13:20

Ernst gemeinte Frage:

Warum gibt es zu dem Thema ein solches Theater?
Was wäre so schlimm daran solche Mittel zu erlauben? ?(
Bist ungeschickt, hast linke Hände?
Läufst gegen Türen und auch Wände?
Kannst nicht schrauben und nicht lenken?
Hast auch Probleme mit dem Denken? Kriegst nicht mal deine Schuhe zu?
Dann bist du ein Mann für ATU!

macmaxx

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 291

Wohnort: Fellb(e)ach/Stuttgart

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. März 2012, 13:25

ich glaube die kontrolle der whitelist stellt ein problem dar. ist offensichtlich schon aufwendig und teuer genug festzustellen ob ein haftmittel verwendet wurde oder nicht. dann aber noch festzustellen welches genau ist ein ding der unmöglichkeit.
und ab dem punkt wird es unfair, einige halten sich an die whitelist andere benutzen spezielle haftmittel die weder auf der blacklist noch auf der whitelist stehen...

das war/ist nur eine vermutung meinerseits, kenne mich mit dem thema garnicht aus.
Menschen sind sehr schnell verwirrt, wenn ein satz anders endet als sie es Kartoffel.
:elefant:

4

Montag, 5. März 2012, 13:36

1. Schäfer

2. RMV

3. ????????

Man kann nur hoffen, dass die anderen Hersteller sich anschließen und die Haftmittel bei den anderen imm Regal liegen bleiben, weil sie keiner Kauft.

Springer@WW

RC-Independent Crew

  • »Springer@WW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 989

Wohnort: Westerwald

Verein: 1. Vorsitzender

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. März 2012, 13:53

Ralf das kannst Du vergessen, weil die, die am häufigsten auf dem Dach liegen, oftmals die sind, die auch schmieren. Bringt ja 5 sec/Runde :D
Gruß
Springer
(one of the fantastic five) :D

6

Montag, 5. März 2012, 15:46

Man muss Zeichen setzen damit sich das nicht weiter verbreitet in unserem Hobby.

Danke RMV für die klaren Worte. :thumbsup:

7

Montag, 5. März 2012, 17:55

Zitat

@ebner33 Was wäre so schlimm daran solche Mittel zu erlauben? ?(


das kann nur einer sagen der sich noch nicht mit dem Thema auskennt, oder was glaubst du warum es Leute gibt die mit Handschuhen bis zum Kopf und mit Atemschutz Arbeiten wenn sie die mittel auftragen, wir reden nicht von mitteln die noch bei den 1:10 Modellen erlaubt sind. Ein Strecken Posten der mit so einem Reifen in Kontakt kommt sollte sich schnellsten untersuchen lassen oder im nächsten halben Jahr keine Kinder zeugen.

Aber es geht dabei nicht nur um die Sicherheit, sondern du fährst auf ein Rennen und hast keine Möglichkeit mehr auf ein gutes Resultat da du nicht diese hoch Giftige mittel hast, den das macht dann unseren Sport kaputt.



Zitat

@ macmaxx ich glaube die kontrolle der whitelist stellt ein problem dar. ist offensichtlich schon aufwendig und teuer genug festzustellen ob ein haftmittel verwendet wurde oder nicht

es gibt da keine Probleme, der DMC hat mittlerweile für ca. 6.500,- € ein Gerät das alle mittel aufschlüsseln kann, wobei man nicht alle aufschlüsseln muss den auf das wo es ankommt ist immer Weichmacher und da ist das Gerät mittlerweile auf ca. 60 Programmiert.
Das Gerät kann beantragt werden bzw. ist bei DMs an der Strecke



Ich bin für Chancengleichheit und darum gegen Haftmittel



gruss gts2200

8

Montag, 5. März 2012, 18:16

Naja hab mitbekommen das haftmittel die gesundheitlich unbedenklich sind ja erlaubt sind. Aber welche sind es den genau ?
Kann ich jetzt alle cs haftmittel nicht mehr nutzen ? Was ist mit den kleinen herstellern w.zb. Speedtech die sich wahrscheinlich keine
Certifizietung oder gutachten für ihre produkte leisten können ? Darf man dann nur noch die lrp plöre benutzen oder die andere großen hersteller ?
Welche da wären ?
Finde diese umsetzung fürn popo und dient nicht einem fairen sport sondern eher den komizielen nutzen. Und bin mal gesannt wie sich manche klassen ohne haftmittel fahren lassen bzw. Ob sie teilweise überhaupt noch fahrbar bleiben.
Diese geschichte wird zumindest in den moosgumi betriebenen klassen, wenn es den so kommt, bestimmt zum aussterben führen.
Es sind ja nicht nur vg8 und offroad ? betroffen auch die pro10, euro gt und 1/12er.
Ob das mal alles so sinnig ist ?

Greetz
kaum einer weiß, weiviel man wissen muß damit man weiß, daß man wenig weiß :gruebel:

9

Montag, 5. März 2012, 18:16

Zitat

@ebner33 Was wäre so schlimm daran solche Mittel zu erlauben? ?(


das kann nur einer sagen der sich noch nicht mit dem Thema auskennt, oder was glaubst du warum es Leute gibt die mit Handschuhen bis zum Kopf und mit Atemschutz Arbeiten wenn sie die mittel auftragen, wir reden nicht von mitteln die noch bei den 1:10 Modellen erlaubt sind. Ein Strecken Posten der mit so einem Reifen in Kontakt kommt sollte sich schnellsten untersuchen lassen oder im nächsten halben Jahr keine Kinder zeugen.

Aber es geht dabei nicht nur um die Sicherheit, sondern du fährst auf ein Rennen und hast keine Möglichkeit mehr auf ein gutes Resultat da du nicht diese hoch Giftige mittel hast, den das macht dann unseren Sport kaputt.

gruss gts2200


Vorneweg: ich hab das Zitat aus übersichtlichkeitsgründen gekürzt, ich hoffe das ist okay!

ich komme aus dem 1/10er Elektro-TW Sektor und habe ich das letzte halbe Jahr gefragt, warum es so ein "gemotze" um die Haftmittel gibt. Bei den 1/10ern ist es auch gang und gebe, dass jeder an großen Rennen Haftmittel nutzt
(Wir haben es bei uns in der lokalen Rennserie verboten, da wir auch jüngere Fahrer (da gehöre ich noch dazu) ansprechen wollen... Da ist das Auto hinstellen und die reifen eine Runde warmfahren bedeutend weniger Abschreckend und viel weniger Kompliziert als 12,58minuten vor dem Start auf genau 48,79°C zu heizen. Und wenn es alle so machen hat es auch keinen Nachteil)

Ich dachte aber auch immer, dass die Haftmittel, die die VG Fahrer nutzen so ca. die selben sind wie die am Elektro TW.. Wenn ich das da oben allerdings lese wird mir schlecht, denn man kann dann ja wirklich nicht wissen, was dort irgendeiner in seiner Werkstatt zusammengepanscht hat!

Jetzt umso mehr: Gegen Haftmittel!

macmaxx

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 291

Wohnort: Fellb(e)ach/Stuttgart

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. März 2012, 18:23

kann mir auch gut vorstellen dass die vg mittel etwas heftiger zur sache gehen müssen als bei elektro tw...letztere fahren auf "sauberen" strecken wohingegen die nitros wahrscheinlich auf einer dünnen schicht abgase fahren die sich ansammelt.
Menschen sind sehr schnell verwirrt, wenn ein satz anders endet als sie es Kartoffel.
:elefant:

11

Montag, 5. März 2012, 18:37

Diskutieren will ich hier gar nicht, die Gesundheitlichen Risiken sind aus meiner Sicht Grund genug!

TOP Statement von RMV, Danke!


Wir hatten auch bereits beschlossen behandelte Reifen bei uns zu verbieten (siehe Anglühen)
und bei der NRW-Cup Versammlung habe ich mich, wie eigentlich alle NRW Vereine, für ein Verbot ausgesprochen!

Springer@WW

RC-Independent Crew

  • »Springer@WW« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 989

Wohnort: Westerwald

Verein: 1. Vorsitzender

  • Nachricht senden

12

Montag, 5. März 2012, 18:50

Das Problem ist doch, dass es wo es passiert, nicht umgesetzt wird!


Ich war an etlichen Rennen, wo ganz klar verboten war zu schmieren. Da wurde alles verwendet von Rostschutz über WD40 bis zu den käuflichen Haftmitteln.
Wer hat was gesagt? Keiner. Die Strecke sah dem entsprechend aus. Ohne Schmierei ist man überhaupt nicht mehr in der Lage gewesen eine vernünftige Runde
hin zu bekommen.

Erst wenn es veroboten ist und dieses Verbot auch umgesetzt wird (Rauswurf von der Veranstaltung), werden die Leute hoffentlich damit aufhören.

Den Mist brauch keiner im Offroad!
Gruß
Springer
(one of the fantastic five) :D

13

Montag, 5. März 2012, 19:02

Ich glaube du brauchst dir keine Sorgen machen das wir da nicht durchgreifen werden,
zu hoffen und wünschen wäre das es die anderen Vereine genau so sehen und handhaben.

14

Montag, 5. März 2012, 19:03

Zitat

@quwitchiboo Naja hab mitbekommen das haftmittel die gesundheitlich unbedenklich sind ja erlaubt sind. Aber welche sind es den genau ?


das Augenmerk liegt auf den mitteln die du als normal Sterblicher überhaupt nicht bekommen oder kaufen kannst weil die mittel so Schädlich sind und teilweise über die Haut aufgenommen werden. Diese mittel werden teilweise über Stunden in die Reifen eingearbeitet :krank: :krank: :krank: oder glaubst du immer das in der Flasche LRP oder CS drin ist nur weil es aussen drauf steht



Zitat

@quwitchiboo Was ist mit den kleinen herstellern w.zb. Speedtech die sich wahrscheinlich keine
Certifizietung oder gutachten für ihre produkte leisten können

die bekommen diese Unbedenklichkeit Erklärung von ihren Lieferanten.




Zitat

Finde diese umsetzung fürn popo und dient nicht einem fairen sport sondern eher den komizielen nutzen

Ich glaube du hast nicht verstanden um was für mittel es da geht :diabolo: :diabolo: :diabolo: oder möchtest du keine Kinder mehr zeugen können nur weil du mal an einen Reifen als Strecken Posten gegriffen hast.

Du hast keine Ahnung glaube ich was da alles im Hinterhof getrieben wird um zu Gewinnen.



Zitat

Diese geschichte wird zumindest in den moosgumi betriebenen klassen, wenn es den so kommt, bestimmt zum aussterben führen.

wenn keiner schmiert ist es zumindest für alle gleich oder meinst du das aussterben der Fahrer :diabolo: :diabolo: :diabolo:

das kommt nicht so das ist so.

du bist bestimmt noch nicht auf Rennen gewesen wo du obwohl du die gleichen Reifen wie alle hast, keine Chance hattest den Speed mitzugehen nur weil du nicht mit diesen mitteln Arbeitest.




gruss gts2200

15

Montag, 5. März 2012, 19:14

Amir, von wem ist die angehängte Grafik im ersten Beitrag?!


Ist es gestattet diese auf der eigenen Homepage und in Ausschreibungen zu nutzen?

16

Montag, 5. März 2012, 19:20

Die Grafik stammt von dieser FB Gruppe. Klick

17

Montag, 5. März 2012, 19:30

Könntest du als unser Mit-Webmaster die Rechtsfrage klären?

(Mache das hier bewusst öffentlich für evtl. andere Interessenten ;) )

18

Montag, 5. März 2012, 20:20

Zitat

@quwitchiboo Naja hab mitbekommen das haftmittel die gesundheitlich unbedenklich sind ja erlaubt sind. Aber welche sind es den genau ?


das Augenmerk liegt auf den mitteln die du als normal Sterblicher überhaupt nicht bekommen oder kaufen kannst weil die mittel so Schädlich sind und teilweise über die Haut aufgenommen werden. Diese mittel werden teilweise über Stunden in die Reifen eingearbeitet :krank: :krank: :krank: oder glaubst du immer das in der Flasche LRP oder CS drin ist nur weil es aussen drauf steht



Zitat

@quwitchiboo Was ist mit den kleinen herstellern w.zb. Speedtech die sich wahrscheinlich keine
Certifizietung oder gutachten für ihre produkte leisten können

die bekommen diese Unbedenklichkeit Erklärung von ihren Lieferanten.




Zitat

Finde diese umsetzung fürn popo und dient nicht einem fairen sport sondern eher den komizielen nutzen

Ich glaube du hast nicht verstanden um was für mittel es da geht :diabolo: :diabolo: :diabolo: oder möchtest du keine Kinder mehr zeugen können nur weil du mal an einen Reifen als Strecken Posten gegriffen hast.

Du hast keine Ahnung glaube ich was da alles im Hinterhof getrieben wird um zu Gewinnen.



Zitat

Diese geschichte wird zumindest in den moosgumi betriebenen klassen, wenn es den so kommt, bestimmt zum aussterben führen.

wenn keiner schmiert ist es zumindest für alle gleich oder meinst du das aussterben der Fahrer :diabolo: :diabolo: :diabolo:

das kommt nicht so das ist so.

du bist bestimmt noch nicht auf Rennen gewesen wo du obwohl du die gleichen Reifen wie alle hast, keine Chance hattest den Speed mitzugehen nur weil du nicht mit diesen mitteln Arbeitest.




gruss gts2200

jup schon klar das es so ist. speedtech ist der entwickler des haftmitels leider nicht so groß wie lrp oder wer auch immer cs high grip und max grip etc. sind nach regelment auch nicht zu gelassen da sie gewisse öle enthalten.
wußte bis heute nicht das im offroad bereich überhaupt geschmiert wird. ( find ich eig. auch hirnrissig wird doch direkt durch den dreck wieder neutralisiert oder ? )
falls du aber mal ein pan car oder formelfahrzeug auf asphalt bewegst wird dir sehr schnell bewusst das es ohne haftmittel wenig bis garkeinen spaß macht.
naja methanol :diabolo: ist auch hoch giftig und wird über die haut aufgenommen schädigt nieren und leber und kann tötlich enden.
deswegen will ich auch nicht direkt das es verboten wird, obwohl sich das die leute bedenkenlos beim tanken etc. über die knochen schütten.

ich hab noch auf keiner meiner dosen mit schmiermittel nen totenkopf prangern sehen.
aber es gibt halt bestimmte rc car klassen die ohne schmiermittel schwer bis garnicht bewegt werden können. das hat nix mit aussterben der fahrer zu tun sonder das sterben der pancar klassen z.b. den wer will den nur noch rumeiern auf dauer mit sicherheit keiner.
und dann ists es schade das es solche klassen erwischt die jahrzehntelang sich etabliert haben.

ganz klar das irgend welche selbst gebraute gift pampe nix auf ner rennstrecke verloren hat, allerdings sind denke ich mal 95 - 98 % aller im handel erhältlichen schmiermittel gesundheitlich bedenklich. sonnenmilch mal ausgelassen.

will das hier keinesfalls schön reden, würde halt nur gerne wissen welche haftmittel den überhaupt den anforderungen entsprechen in VG8, pro10 etc. ?

OT. hm im offroad wird wirklich geschmier, das ist kaum zu glauben :thumbdown:

greetz
kaum einer weiß, weiviel man wissen muß damit man weiß, daß man wenig weiß :gruebel:

19

Montag, 5. März 2012, 20:52

Haftmittel verbot? Wenn verboten ist kann auch gleich bremsen reiniger und kugellageröl und noch andere schmiermittel auch gleich verbieten. Ich denke ist totaler quatsch. nicht nur im modellsport ist giftig auch haushalt bauarbeit und sonst so vieles giftiges zeug.

20

Montag, 5. März 2012, 21:07

Zitat

@quwitchiboo ganz klar das irgend welche selbst gebraute gift pampe nix auf ner rennstrecke verloren hat, allerdings sind denke ich mal 95 - 98 % aller im handel erhältlichen schmiermittel gesundheitlich bedenklich. sonnenmilch mal ausgelassen.


im Handel erhältliche mittel in Deutschland sind in der Regel nicht das Problem, es geht um die mittel die man so einfach nicht im Handel bekommt, davon abgesehen geht es nicht nur um die mittel an sich sondern auch um Chancengleichheit, oder hast du Lust auf ein Rennen zufahren wo du im vorfelt schon weisst das du keine Chance hast weil du nicht das richtige Gift kaufen oder überhaupt bekommen kannst, denn das macht die Klassen dann kaputt.



Zitat

ich hab noch auf keiner meiner dosen mit schmiermittel nen totenkopf prangern sehen.

auf den Glas wo der Totenkopf drauf ist steht nicht Schmiermittel drauf.



Zitat

aber es gibt halt bestimmte rc car klassen die ohne schmiermittel schwer bis garnicht bewegt werden können. das hat nix mit aussterben der fahrer zu tun sonder das sterben der pancar klassen z.b. den wer will den nur noch rumeiern auf dauer mit sicherheit keiner.
und dann ists es schade das es solche klassen erwischt die jahrzehntelang sich etabliert haben.



das heisst das man mit dem im Handel erhältlichen Reifen nicht fahren kann, das bezweifele ich




Zitat

will das hier keinesfalls schön reden, würde halt nur gerne wissen welche haftmittel den überhaupt den anforderungen entsprechen in VG8, pro10 etc. ?

nur noch 1:10 Elektro und noch eine Standard klasse aber die hab ich vergessen, muss ich nochmal suchen



gruss gts2200