Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Juni 2012, 15:12

Erfahrungen mit dem Carson Dirt Attack XXL aka Redcat Rampage XBE?

hallo leute

vor ein paar wochen habe ich was getan was ich sonst nie mache wenn es um das RC hobby geht. nämlich eine art "spontankauf". schon gar nicht bei einer "marke" wo ich mir nicht sicher bin und ich noch nie ein modell hatte.
wie auch immer. vielleicht habe ich nun einen scheiss gemacht. das wird sich zeigen.

es geht um den carson dirt attack xxl brushless . auf der webseite sind auch zwei "tests".
hatte dann schnell ein wenig mentalen stress wegen ersatzteilen etc. habe dann nach kurzem recherchieren festgestellt, dass der redcat rampage xbe genau das gleiche modell ist. damit war das e-teile problem mehr oder weniger "gelöst" und auch etwas tuning optionen sind nun offen.

das rtr brushless set besteht aus dem bekannten ezrun regler (so einen hatte ich sonst schon) und einem fetten feigao mässigen motor. das ganze wirkt von den komponenten natürlich nicht wie ein "echtes" grossmodell. nur 6s und dann ein regler der üblicherweise bei 1/8ern eingsetzt wird. allerdings ist der buggy relativ leicht. vom aufbau her extrem simpel wie halt ein 1/8er buggy ohne mitteldiff. aber da hätte es sicher viel luft nach oben, falls der antrieb das aushält.

wer ein paar detailbilder sehen will kann den rampage xbe test bei rcuniverse ansehen.

noch coole tuningteile gäbe es bei rc7075 . das werde ich mir mal ansehen. ansonsten gibts auch noch ein paar aluteile für den rampage xbe.

schön fand ich die "FG üblichen" 18mm mitnehmer. musste dann allerdings fesstellen, dass die radachse etc dann eben doch nicht ganz gleich ist wie bei FG (10mm statt 8mm durchmesser). was irgendwie dümmlich ist wenn man schon das gleiche mass des mitnehmers nimmt. aber das erscheint lösbar damit man übliche FG räder verwenden kann.

auf den ersten blick sieht die konstruktion recht ok aus. räder wirken etwas "billig" und mE zu klein. kunstoff macht einen wertigen eindruck. auch die dämpfer sehen ok aus. hoffe die eindrücke bleiben so.

alles in allem ein big buggy aufgebaut wie ein kleiner mit einem etwas schwächlichen BL set rtr drin.

bin noch nicht gefahren. daher die frage nun, ob jemand bereits das teil selber fährt? wenn das BL set geändert wurde wodurch? ich hätte zb noch einen cc 1717. der dürfte von den massen her perfekt passen. und 6s wäre dann für den auch ok. ist die frage ob die karre damit anständig in die hufen tritt. oder dann halt gleich was wirklich grobes rein und mit 8s+ fahren? gibt es sonst erfahrungen dazu? zum rampage xbe findet man ein wenig was in us foren. zum carson dirt attack xxl irgendwie fast nichts. könnte natürlich auch einen guten grund haben..... hmpf


greets
rhylsadar
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

powerracer

Experte

Beiträge: 457

Wohnort: Waldshut-Tiengen

Verein: Mitglied

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juni 2012, 15:33

Hallo rhyls,

bin den XB-E schon selbst gefahren. Ich finde der geht gut war da aber zu kurz übersetzt und nur bedingt fahrbar. Die Reifen kannst vergessen, am Besten auf 24mm umrüsten dann kannst auch GRP o.ä fahren.
Gabbaman vertreibt die Modelle von Redcat und hat selber auch die Eloversio. Wir waren auch im Begriff mit dem XB-G bei der DM OR6 mitzufahren. Gabbaman hat an einigen Rennen teilegenommen, schlussendlich ist es aber so das aufgrund des Leichtbaus die Haltbarkeit für so harte Ansprüche nicht gegeben. Beide Modelle sind jedenfalls für Hobbyfahrer absolut zu empfehlen. Fahrverhalten und Verarbeitung sind Top.
Es gibt allerdings ein paar Schwachstellen die gleich behoben werden müssen, da du sonst keinen Spaß haben wirst. Zum einen brechen die Diffcups oft auseinander weil die irgenwie zu eng sind für die Knochen. Da gibt es die Möglichkeit Cups vom Redcat TT oder einfacher noch vom CS Crossfighter einzubauen. Passt genau da die Diffs gleich sind.
Dann gibt es noch das Problem mit dem Diffkasten hinten,da hat es schon öfters einfach das Lager am Triebling rausgebrochen, vermutlich wir es zu heiss und schafft sich dann Platz. Da hilft dir nur der Aludiffkasten den es seit neustem zu kaufen gibt.
Ich wünsche Dir erstmal viel Spaß mit dem neuen Gerät und bei der ersten Ausfahrt.
Zu den Elokomponenten kann ich dir leider nichts sagen da wir die Benzinversion getestet haben.
Gabbman wird sich hoffentlich zu dem Thema auch melden und vom XB-E berichten.
Gruß Powerracer

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Juni 2012, 15:42



aha. ok besten dank. das sind doch schon mal interessante infos. scheint als wäre vom antrieb her bei diesen karren das eine oder andere kompatibel. dieser CS crossfighter sieht sehr ähnlich aus wie dieser dune runner.
ich werde mir das zeug mal genau ansehen. von zerstörten lagern hatte ich in den us foren auch ein bisschen was gelesen. hmm.

greets
rhylsadar
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

4

Mittwoch, 13. Juni 2012, 19:26

Habe diesen Wagen als SC in 1:5 und der ist schon echt mächtig groß.

Zuerst bin ich ihn mit 6S Lipo gefahren, was eigentlich für ein solch großes
Modell schon ok ist, dann habe ich einfach den Mamba XL (Rev.2) verbaut
gehabt und dieser hat an 8S mit dem 980KV Motor schon ordentlich Spass
gemacht! :thumbup:

Leider war aber nach ein paar Akkuladungen der Mamba XL im Eimer und
ist abgeraucht, obwohl ich ein externes BEC benutzt hatte.

Nun warte ich seit 4 Monaten auf den Austausch des eingeschickten Regler.
In der Zwischenzeit habe ich wieder den Ezrun 150 verbaut und betreibe den
Wagen an 6S.

Defekte habe ich bis dato keine, hat aber auch erst ~10-12 Ladungen durch
und wenig Dreck gesehen (hauptsächlich Wiese und Straße). Die SC Räder
werde ich für die Straße drauf lassen und fürs Gelände werde ich mir wohl
Buggyräder besorgen.

Ich hatte damals den Baja 5b umgebaut und über einen SC Umbau nachgedacht,
dann viel mir dieser SC günstig in die Hände und da er meinen Erwartungen an
8S vollkommen entsprach, habe ich die Baja-Geschichte verkauft.

Bin auf deine Erfahrungen gespannt...
MFG

P.S.: Bei mir war es übrigens auch ein Spontankauf, den ich bis heute nicht bereut habe. ;)

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. Juni 2012, 11:46



der originale motor hatte die 8s problemlos mitgemacht?
den SC gibt es nicht direkt als elo version? oder habe ich das falsch gesehen. den hast du selber umgebaut? einfach mit den xbe teilen? dieser XSC ist vom aufbau her identisch?

mit 6s ritzel original (ist glaub ein 11z?)? ezrun regler hat keine temp probleme?

der xl-2 regler hatte ich auch an sich im auge. evt. mit dem 1717 an 8s falls der da mitmachen würde. oder halt ein anderer motor. hmm

greets
rhylsadar
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

6

Donnerstag, 14. Juni 2012, 12:41

hallo,

motortechnisch sehe ich zur Zeit die Firma "TP Power" als großen Favoriten am Brushless-Firmament. Im OC hat jemand im Großmodell bereits einen TP drin und ist recht happy damit. Ansonsten hab ich bisher nur positives recherchieren können, auch wenn die information spärlich sind. Es heißt immer wieder, der Motor bleibt cool, was ja nicht verkehrt ist und für Effizienz spricht.

Die Motoren sind 4- 6-Poler (10 Poler), HK hat einen davon im Programm. ich finde die Motoren klasse. Kershaw hat die auch, leider nix mit ca 1700kv, sonst hätt ich mir längst einen 6poler für den Truggy bestellt. v.a. die Auswahl an großen, fetten Oschis ist gut.

In D. hatte ich auch mal nen Shop entdeckt, der die Marke hat, die Bootsfraktion mag wohl den Hersteller.

http://www.tppower.com/


Ansonsten, bei Egay gehen die großen Leopard immer wieder gebraucht weg, deutlich unter 100 Euro. Ein TP Power ist aktuell auch drin, aber mit über 2000 kv.

vg
flo

7

Donnerstag, 14. Juni 2012, 14:47

Oh dann habe ich mich ein wenig missverständlich ausgedrückt...

Ich habe mein HPI Baja Projekt (wollte den evtl. als SC umbauen)
verworfen. Und dafür den XXL SC RTR gekauft.

Der Motor hatte mit den 8S keine Probleme mit dem original Ritzel,
er hat sich erwärmt, aber nicht dramatisch fand ich. Leider kann ich
aber keine Langzeiterfahrung beisteuern.

Wenn ich das Setup aber ändern würde, dann auf 8S und hätte der
originale Motor den Geist aufgegeben, dann hätte ich eh einen auf
8S ausgelegten Brushless Motor nachgekauft.

Der Ezrun hat an 6S keine Probleme mit dem Car und dem Setup.

MFG

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Juni 2012, 14:53



jo die sehen interessant aus. habe mal was in rcm gelesen bzw. war ein link. wenn ich einen anderen motor nehmen würde wär allerings so ein 1kg backstein gerade etwas grob auch was die balance angeht. vor allem auch weil die ganze karre irgendwie so ein wenig auf leichtgewicht ausgelegt ist. so kommts mir jedenfalls vor. ohne akkus ist das teil mit den originalreifen knapp 7.5kg. muss mal sehen aber denke der originale motor ist wohl so um die 500g rum würde ich denken. es sei denn man geht konsequent dann auf grobe leistung auch mit grossen akkus etc.

greets
rhylsadar

tante edit:
@rf ach so habe erst jetzt gesehen, dass es von carson diesen xxl auch als SC gibt.

hier pics bez. gewicht und gewichtsverteilung.
»Rhylsadar« hat folgende Bilder angehängt:
  • rampageweight (1).JPG
  • Rampage (47).JPG
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

9

Donnerstag, 14. Juni 2012, 14:58

Jo, meiner dürfte RTR dann um die 8,0-8,5kg wiegen.

Größenvergleich mit einem 1:10er Buggy:
»Royal-Flush« hat folgendes Bild angehängt:
  • XXL.JPG

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Juni 2012, 15:03

höhö
jo ist schon noch ein grobes teil.

hier ein vergleich mit einem 1/8er buggy.
»Rhylsadar« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rampage (34).JPG
  • Rampage (28).JPG
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

11

Donnerstag, 14. Juni 2012, 15:09

FG Räder und neue Karo... :thumbup:

Räder habe ich schon von einem anderen Auto,
aber gib doch mal ein Tipp zur Karo, dann kann
ich zwischen Buggy und SC "umswitchen" bei
Bedarf. ;)

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. Juni 2012, 15:17

die karo hab ich von amainhobbies die zum glück neuerdings nun das redcat zeug auch führen.

interessant dürfte unter umständen dann noch diese grafil karo sein. die sieht auch recht schnittig aus.

greets
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

13

Donnerstag, 14. Juni 2012, 15:23

Danke für den Tipp!

45$ für eine lackierte Buggy-Karo ist echt nicht teuer.

Die Grafil Karos sehen auch super aus, aber auch kein
Pappenstil.

14

Samstag, 23. Juni 2012, 20:44

Habe vor 2 Tagen einen nagelneuen Mamba XL2 von CC USA
zugesendet bekommen... Nun überlege ich den Regler zu verkaufen
oder, wenn ich ihn nicht anständig loswerde, wieder in den SC zu packen...

Hat schon mit 8S echt eine Menge Spaß gemacht! :thumbsup:

Hm...

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Juni 2012, 22:33

vgl drei reifenalternativen.
- narrow grip
- FG baja buggy
- original redcat
- seitenansicht.
»Rhylsadar« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rampage (6).JPG
  • Rampage (14).JPG
  • Rampage (55).JPG
  • Rampage (36).JPG
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

16

Mittwoch, 18. Juli 2012, 22:56

Moin mädels....

Ich habe auch einen dirt attack xxl von carson,meine frage:

@Rhylsadar

Wie hast du die fg felgen auf die aufnahme bekommen?bei mir sind die gewinde zu kurz!

Ich betreibe den buggy noch als rtr version mit 2X 6S 2650mah 40c paralell sprich 6S 5300mah 40C.

Ich habe Strom,spannung,Leistung,Kapazität,Motorthemperatur schon geloggt,hänge ich morgen mal als anhang an.

Ich möchte den buggy umbauen,Jive 60 HV,Kontronik Tango 45 09 und 12S 4400mah Leolipo.

Was meint ihr dazu?

Ich habe regler und akku von meinem hubschrauber inventar hier rumliegen,kostet also nichts und einen versuch ist es wert.

Nur einen passenden motor(werde einen tango nehmen) habe ich noch nicht.

Wo gibt es tuningteile für das pferd?

Seit ihr alles in allem zufrieden?

Danke schonmal für euere antwort!

Gruss scheich

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

18

Freitag, 20. Juli 2012, 20:32



jo die achsen sind an sich zu kurz. daher habe ich solche schrauben (wurden als "stabilhülsen" bezeichnet) verwendet mit m6 gewinde, aussen 8mm durchmesser. da die schrauben etwas länger waren als nötig (2cm, nötig wäre wohl ca 1.6cm) und vorallem am kopf konisch sind mussten unterlagsscheiben her. könnte man aber auch exakt auf die länge kürzen damit es genau passt. gäbe sicher auch noch andere möglichkeiten. ich suchte etwas einfaches was ich direkt neu kaufen kann ohne modifikationsarbeiten.

tuningteile sollte alles passen vom rampage XBE. insbesondere auch das zeug, welches oben unter dem rc7075 link drin ist.

wie lange kannst du mit dem 5300mAh akku fahren?

zu deiner geplanten kombo kann ich nicht viel sagen. aber grundsätzlich wäre ein hochvolt setup kaum verkehrt.

ich werde wohl erstmal versuchen den castle 1717 einzubauen und mit 6s probieren. bin seither noch nicht weiter dazu gekommen.

greets
rhylsadar
»Rhylsadar« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rampage (52).JPG
  • Rampage (49).JPG
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

19

Freitag, 20. Juli 2012, 20:41

Vielen dank schonmal für deine antwort,

Hast du eine bezugsquelle für die gewindemuffe/schraube?

Ich lade meinen log mal hoch sobald ich wieder am pc bin.

Fahrzeit war 10 min.

Grus scheich

Rhylsadar

RC-Independent Crew

  • »Rhylsadar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 634

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

20

Freitag, 20. Juli 2012, 20:49

war kein onlineshop, sondern ein lokaler "metallwaren" laden. die teile werden normalerweise für einrichtungen badezimmer verwendet.

was evt. noch gehen könnte sind diese lightscale-radmutter , welche es für die FG formel 1 fahrzeuge gibt. habe da nur etwas bedenken, dass der schraubkopf zu breit ist. aber damit könnte man vielleicht auch was machen.

gruz
rhylsadar
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

Verwendete Tags

Brushless, elektro, grossmodell