Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. August 2012, 19:41

Brushless Baja, ist ein MM 1717 groß genug?

Hi,

ich fahre schon länger im 1:8 Segment Brushless an 6S mit dem Mamba 1515 Set.
Ich plane derzeit einen Brushless Baja und hier sind noch ein paar Fragen offen.

-Hällt der Rovan Baja Roller Stock dem Brushless Setup stand?
-Ich möchte meine bestehende Brushless Kombi nutzen, dies ist ein MMM und ein Mamba 1717 Motor, reicht diese Kombi an 6S Lipo aus um den Baja zu befeuern?

Danke an alle Helfer =)
E ist schee! :b_banger:

2

Sonntag, 5. August 2012, 19:54

Der Baja ist viel zu schwer und somit nicht für die 1:8 Combo augelegt. Das kannst du vergessen.

Ob der Rovan Baja stand hält, lässt sich schwer sagen.

Ich würde im Baja nichts unter 8s fahren, am besten 10-12S, da brauchst du aber einen geeigneten Motor und Regler. Der Mamba XL2 hält "nur" 8s aus. Ein Schulze-Regler bis zu 14S, allerdings kostet der Regler mehr wie der ganze Rovan Baja.

So billig wirst du nicht weg kommen, ist eben ein Großmodell. Und große Modelle brauchen eben sehr gute Elektronikkomponenten.
Thunder Tiger MTA-4 BL | Team Associated SC8e BL | Traxxas E-Revo VXL BL
Aktuelles Projekt: HPI Bullet MT Flux

3

Sonntag, 5. August 2012, 20:02

Der Mamba 1717 ist aber wesentlich größer als die Standard 1:8er Sets. Hatte gehofft das der Baja als Hecktriebler nicht so viel Strom zieht und es "reicht" ;-D
E ist schee! :b_banger:

4

Sonntag, 5. August 2012, 20:06

1:8er wiegen ca. 4kg mit Akkus, der Baja wiegt 12kg. Der Mamba Regler wird mit Sicherheit schon im 1:8er bei 4kg warm. Dann glaube ich nicht, dass er ein 3 mal so schweres Fahrzeug lange überlebt. Dem Motor wird wahrscheinlich auch nicht anderst ergehen, wird gnadenlos Überhitzen.
Thunder Tiger MTA-4 BL | Team Associated SC8e BL | Traxxas E-Revo VXL BL
Aktuelles Projekt: HPI Bullet MT Flux

5

Sonntag, 5. August 2012, 20:13

vielleicht hilft das weiter
ansonsten ausprobieren und berichten ;)
Unique Model Car Design
H-Kennzeichen-Racer

6

Sonntag, 5. August 2012, 20:17

ein baja 12kg ?

versuchen würde ich es , weil hpi ja auch einen baja "flux" anbietet und die combi ja auch aus dem 1:8 bereich kommt ;)
ob der rovan hält , warum nicht ?


mfg torsten

7

Sonntag, 5. August 2012, 20:29

Hi,
der 1717 wiegt 570g. Ist etwas zu wenig für den Baja. Meine Versuche mit dem Leopard 5692 (880g) waren ok, jedoch waren die Temperaturen gerade für mich ok.
Mit dem 5698-er (1040g) jetzt im Baja ist alles deutlich relaxter von den Temperaturen (Aussentemperatur +15-20K das geht).

Ich persönlich würde es nicht empfehlen den Baja mit dem 1717 anzutreiben, auch schon von der Übersetzung her wir es problematisch, da du an 6s auf ungefähr 39 000U/min kommst, und diese dann für den Motor nicht genug runterritzeln kannst.
Grüße Berthold

8

Sonntag, 5. August 2012, 20:29

Hatte gehofft das der Baja als Hecktriebler nicht so viel Strom zieht und es "reicht" ;-D


Die Anzahl der angetriebenen Räder spielt erst mal keine Rolle weil: Kraft = Masse x Beschleunigung. Da die Masse drei mal so hoch ist wie bei einem 1:8er brauchst Du für die gleiche Beschleunigung
schon die dreifache Kraft. Natürlich kannst Du mit einem 4WD eine höhere Beschleunigung erzielen, aber das ist natürlich auch von vielen anderen Faktoren abhängig.
Gruß

Wolfgang

9

Sonntag, 5. August 2012, 20:32

Die Hoffnung stirbt zuletzt oder so ähnlich ;-)

Ich habe mit der Kombo meinen Brushless MTA gefahren der stattliche 6,5kg auf die Wage bringt und der Motor wurde ohne Lüfter grad mal 50°warm... Und das bei einer Übersetzung die dem MTA das fliegen und andere Flux das fürchten lehrt XD Aber die Dimensionen eines 1:5 ist wohl doch nochmal eine andere "Hausnummer" ;-(

Hmm, mal schauen wann der Rovan endlich wieder lieferbar ist ...
E ist schee! :b_banger:

10

Montag, 20. August 2012, 14:41

also ich an deiner stelle würde es einfach mal probieren, nur musst schaun wie klein du untersetzen kannst, so das nicht höher als 60-70 am anfang hast. mein kollege hat nen 10er ritzel , vielleicht gibts noch kleinere , um die umin zu kompensieren. fahre selbst nen savvy xl der an 6s 7,5 kg min. wiegt und an 8s knapp 8kg, und mein gtx2 wiegt mit 12s auch 8,5 kg, und beides faehrt sich sehr krass überpowerd und hab trotzdem nur temps bei max 60-70 grad ohne kühler. da machne 3-4 kg an 2wd nicht mehr soviel mehr aus zumal die kiste nur strom durch das gewicht zieht , weil soviel grip haben die ja nicht wie 4wd und auf splitt oder aehnlichen drehen die raeder ja eh noch mehr durch. und natürlich schaun wo du am meisten noch gewicht sparst. am besten natürlich noch mit einem unilog oder aehnlichem überwachen damit siehst ob ströme in die höhe gehen. aber wenn nicht auf ca 60 untersetzen kannst , würd ich es auch lassen.

mfg rob
Tamyia TRF 415ms @mm pro @ 9000kv
Hpi Savage XL @ LMT 2240/9 Hi amp @ 4-8S
Hot Bodies GTX2 @ LMT 2280 / 8 @ schulze 40.161 WK @ 12S
Hpi Baja 5b @ motor ? @ schulze 40.300K @ 12-14S

11

Freitag, 24. August 2012, 09:10

Der HPi Baja Flux kommt mit Mamba XL2 und wird mit 8S gefahren. Da hast du mal einen Vergleich, zumal der Rovan ja baugleich ist.
Stellt sich allerdings die Frage ob es überhaupt Sinn macht umzubauen oder ob man gleich den HPI fertig nimmt.
rc-speedparts.de HPI, Traxxas, Robitronic, Carson, Amewi Pitbull, Hörmann, Absima Team C, Mini-Z, Arrma und Teile Hannover.

The-Racer

Mitglied

Beiträge: 379

Wohnort: Recklinghausen (NRW)

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. August 2012, 11:36

Da der originale Baja Flux bei etwas über 1600€ im VK angelegt wird, könnte es sich schon mit dem rovan lohnen den umzubauen.
Mein persönlicher favorit als regler ist ja der kontronik kosmik ;)

grüße andré

13

Samstag, 25. August 2012, 17:14

Also den Baja gibt es mittlerweile für weniger als 1400 (immer noch viel Geld, keine Frage)
Aber der Kontronik kostet 600........ ;(
Stefan


DEX 410 V4 (im Aufbau)
DEX 210 / Tekin RS Pro & Redline 7.5 / Team Orion VDS 1009 / 8-Racing
DEX 408 V2 / Tekin RX8 GEN2 & Redline T8 G2 2050 KV / ProTek PTK-150S
Sanwa M12 / RX-461
Hyperion 615i DUO3 / nVision 6400 - 90C / SLS XTRON 6000

Tip: Erst selber im Forum suchen, dann fragen

14

Samstag, 25. August 2012, 18:16

Hi, wenn man so oder so nen Brushless Baja will, dann lohnt sich der Baja Flux schon.
Vor allem weil da der verstärkte Antrieb vom 5SC drin ist (den ich auch in meinen BL 5B drin hab)

@steve, für den Baja braucht man nicht mehr als den ´Mamba XL den der 5B kann das was der Regler an 8s leisten kann sowieso auf keine Strecke bringen.
Hab im Baja nicht mehr als 5,7kw auf Asphalt und 4,1 - 4,9 kw im Gelände an Leistung umsetzen können. Klar kann man mehr Leistung abverlangen, aber bekommt sie nicht in Vortrieb umgesetzt (eher in rasanten Reifenverschleiß ^^ )

Bis jetzt sind mir noch keine positiven Erfahrungsberichte des Kosmiks` im Car Einsatz bekannt, da würd ich noch warten (auch wenn er schonmal optisch was her macht und die theoretischen Daten sich gut anhören)

Grüße Berthold