Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. November 2012, 22:33

Welchen Buggy für kommende Saison nach Rückfall des RC Virus...

Hi,
nach 1,5Jahren Pause vom Modellsport hat mich der Virus wieder voll gepackt und es soll wieder Richtung Wettbewerb gehen...
So für just for fun bin ich gerade dabei mir einen Asso SC 10 4x4FT zusammen zu stellen. Teils liegen die Sachen schon bei mir auf dem Schreibtisch, der Rest ist schon bestellt oder wird zeitnah eingekauft.
Nun zum Thema Buggy, bin mir da nicht ganz schlüssig welcher es werden soll...
Bin ja zu letzt den LRP S8 BXR Evo gefahren und war sehr zufrieden damit.... Nun ist das ja auch schon 2 Jahre her und die Technik bleibt ja nicht stehen. Was mir auch noch gut gefallen würde, wäre der Asso RC8.2 FT oder der Mugen MBX6R. Losi kommt für mich nicht in Frage da ich keinen Bock auf Zöllige Schrauben habe. Der Buggy soll rein als Wettbewerbsfahrzeug dienen, sprich NRW Cup & Co, kein Bashgerät. Motortechnisch hatte ich an einen LRP ZZ21C mit Enduro46 Reso gedacht, Funke Sanwa M11x oder MT4. In Sachen Servo bin ich mir noch total unsicher, klar Digital, min 12-13kg, Stellzeit unter 0,1sec/60°...(bin zuvor immer Sanwa ERG WX & co gefahren, aber die gibt es wohl nicht mehr...).

Also, wäre nett wenn Ihr mir mal ein kurzes Feedback geben würdet, was evtl für den einen oder anderen Wagen sprechen würde. Denke falsch machen kann man mit beiden nichts und der Asso gefällt mir schon recht gut :rolleyes:
Der Motor denke ich sollte auch ok sein, oder? Funke? Bei den Servos wäre ich für ein paar gute Vorschläge dankbar.

Gruß Christian

2

Montag, 12. November 2012, 23:13

Also ich kann dir noch nen Mp9 Tki3 empfehlen Kumpel hatt den auch sehr Stabieles Fahrzueg klar die Ersatzteile kostetn nen bissl mehr aber geht auch kaum was Kaputt.
Funke kann ich die MT4 empfehlen habe die selber und bin sehr zufrieden damit.
Der LRP Motor ist auch ziemlich gut Satte Leistung nur bei den Servos kann ich garnix sagen da ich selber grade welche suche^^

so hab einfach mal meine info´s reingeklatscht (:



mfg


cmx

3

Montag, 12. November 2012, 23:32

Also ich kann dir noch nen Mp9 Tki3 empfehlen Kumpel hatt den auch sehr Stabieles Fahrzueg klar die Ersatzteile kostetn nen bissl mehr aber geht auch kaum was Kaputt.
Funke kann ich die MT4 empfehlen habe die selber und bin sehr zufrieden damit.
Der LRP Motor ist auch ziemlich gut Satte Leistung nur bei den Servos kann ich garnix sagen da ich selber grade welche suche^^

so hab einfach mal meine info´s reingeklatscht (:



mfg


cmx
Erstmal Danke für dein kurzes Feedback,
denke das der Mp9 für mich nicht in Frage kommt, a. spricht er mich mit seinen technischen Lösungen nicht an (als Maschienenbautechniker hat man ein recht kritisches Auge), b. sehe ich das Problem der Ersatzteilversorgung bei mir in der Nähe und C. finde ich die Preisgestalltung krank und sowas unterstütze ich nicht.
Zur Funke... Vorzüge M11x vs MT4 .... klar Größe, Gewicht... was ist mit den Funktionen

4

Montag, 12. November 2012, 23:42

Also soweis ich weis...
kann die mt4 genau so viel naja wahrten wir mal auf andere meinungen (:

5

Dienstag, 13. November 2012, 14:42

HI,
Also ich hab mich auch zwischen der M11X und der MT-4 auch für die MT-4 entschieden, da
1: die Funktionen auf der MT-4 völlig ausreichen
2: sie leichter ist
3: sie weniger kostet

Wie meinst du das mit den tchnischen Lösungen beim MP9?
Grüße Fabian
KYOSHO

Kyosho Inferno MP9 Tki 2 WC

6

Dienstag, 13. November 2012, 16:43

Sind halt viele Details die mir am MP9 nicht zusagen (Antriebsstrag, Lagerungen...) desweiteren bin ich alles andere als Kyoshofan... Was dann noch viel schwerer wiegt, ist die E-Teileversorgung da ich keine Lust habe ständig alles zu bestellen, desweiteren finde ich die Preisgestaltung bei Kyosho unverschämt.

7

Dienstag, 13. November 2012, 17:00

also antriebsstrang und lager ist das beste was du am markt bekommen kannst. der strang hält ewig und zu kyosho lager (die übrigens ewig halten) gibt es keinen vergleich. ein MP9 rollt so gut wie kein anderes modell auf dem markt.
wenn ich es richtig sehe kommst du aus solingen, da hast du doch mit MBS einen kyosho händler vor ort! und das qualität ihren preis hat weiß man ja. ist halt nicht made in china.
_______________________
MfG Frank

8

Dienstag, 13. November 2012, 17:06

also antriebsstrang und lager ist das beste was du am markt bekommen kannst. der strang hält ewig und zu kyosho lager (die übrigens ewig halten) gibt es keinen vergleich. ein MP9 rollt so gut wie kein anderes modell auf dem markt.
wenn ich es richtig sehe kommst du aus solingen, da hast du doch mit MBS einen kyosho händler vor ort! und das qualität ihren preis hat weiß man ja. ist halt nicht made in china.

Zum Thema Kyosho und top Antriebsstrang hab ich ein anderes Bild, da ich schon zu viele Schäden gesehen habe. Nun zum MBS, ja der ist ca 1,5km von mir entfernt, aber den Modellbauladen zu nennen ist schon fast unverschämt. A. arbeiten dort nur Ahnungslose, B ist der MBS ein reiner Anfänger Abzieher Shop (haben da nur 0815 Ramsch, Specter, Ansmann, simplen Kyosho Kram und versuchen das den Leuten als top zu verkaufen) und hat den MP9 noch nichtmal jemals im Laden gehabt, geschweige denn E-Teile. Nicht mein Laden...

9

Dienstag, 13. November 2012, 17:45

Zitat

Zum Thema Kyosho und top Antriebsstrang hab ich ein anderes Bild, da ich schon zu viele Schäden gesehen habe

Ja, ich hatte auch schon 2 Kardans, die mir ohne Grund gebrochen sind. Aber als ich andere Teamfahrer darauf angesprochen hab, ob das bei denen auch der Fall ist, haben sie mit nein geantwortet. Außerdem hat der neue TKI3 ja auch einen noch stabileren Antriebsstrag. Von den Kuglellagern her muss ich das gleiche sagen wie playerdd. Ich hab noch kein Auto mit vergleichbaren Rolleigenschaften gesehen.
Aber mal von Kyosho abgesehen, mit nem MBX6R oder nen RC8.2 machst du sicherlich nichts falsch!
Wenn du mehr der bist, der nicht so viel Geld ausgeben will, nimm den Asso, der ist als Bausatz, sowie auch die E-Teile günstiger.
Grüße Fabian
KYOSHO

Kyosho Inferno MP9 Tki 2 WC

10

Dienstag, 13. November 2012, 17:49

Zitat

Zum Thema Kyosho und top Antriebsstrang hab ich ein anderes Bild, da ich schon zu viele Schäden gesehen habe

Ja, ich hatte auch schon 2 Kardans, die mir ohne Grund gebrochen sind. Aber als ich andere Teamfahrer darauf angesprochen hab, ob das bei denen auch der Fall ist, haben sie mit nein geantwortet. Außerdem hat der neue TKI3 ja auch einen noch stabileren Antriebsstrag. Von den Kuglellagern her muss ich das gleiche sagen wie playerdd. Ich hab noch kein Auto mit vergleichbaren Rolleigenschaften gesehen.
Aber mal von Kyosho abgesehen, mit nem MBX6R oder nen RC8.2 machst du sicherlich nichts falsch!
Wenn du mehr der bist, der nicht so viel Geld ausgeben will, nimm den Asso, der ist als Bausatz, sowie auch die E-Teile günstiger.
Grüße Fabian
um die Kohle geht es mir nicht, schrecke ja auch nicht davor ab mir nen netten Motor der oberen Liga und Co zu holen

11

Dienstag, 13. November 2012, 18:13

Also wenn dir nich um Geld geht, würd ich erst recht nen Kyosho nehmen! :thumbup:
Grüße Fabian
KYOSHO

Kyosho Inferno MP9 Tki 2 WC

12

Dienstag, 13. November 2012, 18:36

Ich klink mich mal mit ein. Ich fahr nen RC8.2 mit Novarossi Bonito 7XLB Savöc HV Servos und Funke die MT4. Ich bin Autotechnisch Top zufrieden, was im genauen heisst dass ich seit Mai dieses Jahr das Auto fahre und dies auch nicht wenig. Ich muss dazu sagen dass ich nicht der beste Fahrer bin und das Potenzial des Autos wesentlich höher liegt als es mein fahrerisches können hergiebt! Ich hab den Asso jetzt ca 16-18 Liter durchgejagt und war eigentlich wie ne böse Schwiegermutter zu dem Auto und hab den jedes Wochenende mehrmals recht unsanft irgendwo dagegen´gebumst und der hat mir alles aber auch wirklich alles verziehen! Das einzige was bisher in die ewigen Jagdgründe einging war ein Spurstangenkopf und ein oberer Querlenker nach einem Einschlag bei Topspeed in ne Leitplanke bei uns auf der Strecke. Preis-Leistungsverhältnis von allen oben aufgelisteten Komponenten ist meiner Meinung nach fast unschlagbar. Dazu gibts die Teile für den RC8.2 des öfteren in der Bucht ab 1€ zu steigern, was meinem Geldbeutel sehr zu gute kam. Hab mir jetzt Ersatzteile für die nächste Saison im Wert von nem Bausatz ersteigert und da grad mal 120€ für bezahlt. Sowas findest für den Mugen halt nicht. Es einzige was du am Asso ändern solltest sind die Bremsscheiben. Asso raus und die Epoxi vom HongNor X3 oder Mbx6 geht auch. Sonst einfach nur Top der Wagen.

Motortechnisch bin ich auch sehr zufrieden. Der Bonito kostet aktuell ca270€ in diversen Shop´s und rennt wie ein Uhrwerk. Leistung satt, gut zu dosieren und mit einem Tank läuft er im Renntrimm ca 9-10 min.

Servos sind für mich und auch mehrere meiner Vereinskammeraden mehr als ausreichend und Kraft und Stellzeit überdurchschnittlich. Hab an der DM auch sehr viele mit dem SC1267 gesehen die auch alle sehr zufrieden mit den Servos waren und unter 80€ ein vergleichbares Servo zu finden wird schwierig.

Mit meiner MT4 bin ich auch sehr zufrieden. Ich durfte schon eine M11 und eine KIY von Kopropo fahren und bei beiden musst du meiner Meinug nach entweder ne Handgelenkstütze dran haben oder du nimmst eine Sehnenscheidenentzündung in Kauf. Ich kenn zwar Leute die da schmerzfrei sind, aber mir persönlich is sowas zu doof. Mit Sowas möcht ich net in ein Viertelfinale gehen.

Hoffe das hilft dir ein wenig.

13

Dienstag, 13. November 2012, 18:43

Ich klink mich mal mit ein. Ich fahr nen RC8.2 mit Novarossi Bonito 7XLB Savöc HV Servos und Funke die MT4. Ich bin Autotechnisch Top zufrieden, was im genauen heisst dass ich seit Mai dieses Jahr das Auto fahre und dies auch nicht wenig. Ich muss dazu sagen dass ich nicht der beste Fahrer bin und das Potenzial des Autos wesentlich höher liegt als es mein fahrerisches können hergiebt! Ich hab den Asso jetzt ca 16-18 Liter durchgejagt und war eigentlich wie ne böse Schwiegermutter zu dem Auto und hab den jedes Wochenende mehrmals recht unsanft irgendwo dagegen´gebumst und der hat mir alles aber auch wirklich alles verziehen! Das einzige was bisher in die ewigen Jagdgründe einging war ein Spurstangenkopf und ein oberer Querlenker nach einem Einschlag bei Topspeed in ne Leitplanke bei uns auf der Strecke. Preis-Leistungsverhältnis von allen oben aufgelisteten Komponenten ist meiner Meinung nach fast unschlagbar. Dazu gibts die Teile für den RC8.2 des öfteren in der Bucht ab 1€ zu steigern, was meinem Geldbeutel sehr zu gute kam. Hab mir jetzt Ersatzteile für die nächste Saison im Wert von nem Bausatz ersteigert und da grad mal 120€ für bezahlt. Sowas findest für den Mugen halt nicht. Es einzige was du am Asso ändern solltest sind die Bremsscheiben. Asso raus und die Epoxi vom HongNor X3 oder Mbx6 geht auch. Sonst einfach nur Top der Wagen.

Motortechnisch bin ich auch sehr zufrieden. Der Bonito kostet aktuell ca270€ in diversen Shop´s und rennt wie ein Uhrwerk. Leistung satt, gut zu dosieren und mit einem Tank läuft er im Renntrimm ca 9-10 min.

Servos sind für mich und auch mehrere meiner Vereinskammeraden mehr als ausreichend und Kraft und Stellzeit überdurchschnittlich. Hab an der DM auch sehr viele mit dem SC1267 gesehen die auch alle sehr zufrieden mit den Servos waren und unter 80€ ein vergleichbares Servo zu finden wird schwierig.

Mit meiner MT4 bin ich auch sehr zufrieden. Ich durfte schon eine M11 und eine KIY von Kopropo fahren und bei beiden musst du meiner Meinug nach entweder ne Handgelenkstütze dran haben oder du nimmst eine Sehnenscheidenentzündung in Kauf. Ich kenn zwar Leute die da schmerzfrei sind, aber mir persönlich is sowas zu doof. Mit Sowas möcht ich net in ein Viertelfinale gehen.

Hoffe das hilft dir ein wenig.
Die Erfahrungen zum Asso hören sich schon gut an.. wie sehen die Kardans und Diffausgänge nach der Literleistung aus? Sehe das Problem mit der M11x vom Gewicht nicht so dramatisch, hatte zuvor auch ne M11x.

14

Dienstag, 13. November 2012, 18:55

Kardans sind Ok und erst einmal ein Loch weiter gesteckt seit ca zwei Litern. Die Alu-Cups von den Diff-eingängen hab ich jetz zur Winterpause mal raus geworfen und durch die Stahlversion getauscht weil ich sehen will was besser hält. Im Vordern Cup war Spiel. Sonst keine merkbaren Verschleisserscheinungen. Die Radachsen zum Beispiel haben ar nix. Einmal hatte ich die Lager vom Centerdiff getauscht weil das Spiel von der Kupplungsglocke falsch eingestellt war. War aber mein Fehler.

15

Freitag, 16. November 2012, 21:51

So, hab mir heute den Asso in Natura mal angesehen :thumbup: Sieht echt nice aus. Wird wohl der Asso, desweiteren hab ich mir den OS Speed mal genauer betrachtet... war auch recht nice..

16

Freitag, 16. November 2012, 22:20

Mit dem Asso liegst du gut würd ich sagen :)
Zum Motor: Wenn du den OS Speed gut findest, nimm am besten eins der oem modele von nosram oder bullit (b218). Sind wie der OS, nur in Feinheiten verbessert und günstiger.

17

Freitag, 16. November 2012, 22:35

Mit dem Asso liegst du gut würd ich sagen :)
Zum Motor: Wenn du den OS Speed gut findest, nimm am besten eins der oem modele von nosram oder bullit (b218). Sind wie der OS, nur in Feinheiten verbessert und günstiger.

Dachte eigentlich an den OS Speed 19 xz-b. Frage ist halt auch nur, welches Reso dazu, hab gehört das 2076 soll dazu sehr gut funktionieren...

macmaxx

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 291

Wohnort: Fellb(e)ach/Stuttgart

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. November 2012, 05:30

man ließt in den foren dass das os sc 2090 der beste kompromiss aus leistung und sparsamkeit am 19er sein soll.
Menschen sind sehr schnell verwirrt, wenn ein satz anders endet als sie es Kartoffel.
:elefant:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »macmaxx« (17. November 2012, 12:40)


19

Samstag, 17. November 2012, 10:52

man ließt in den foren dass das os sc 2090 der beste kompromiss aus leistung und sparsamkeit am 19er sein soll.

Wobei das 2090 auf mich mit seinen "Venturis" schon nen komischen Eindruck macht..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »macmaxx« (17. November 2012, 12:41)


20

Samstag, 17. November 2012, 10:57

man ließt in den foren dass das os sc 2090 der beste kompromiss aus leistung und sparsamkeit am 19er sein soll.

Wobei das 2090 auf mich mit seinen "Venturis" schon nen komischen Eindruck macht..


Meines Wissens nach hat aber nur das 2090 von Alpha die Auslass-Venturis.
Das OS 2090 ist ein ganz normales Reso!
Alpha: http://www.buggysport-racing.de/AP-X0E20…epart-AlphaPlus
OS: http://www.rc-news.de/07/2012/kurztest-r…von-osgraupner/
Dafür ist das OS aber auch ganz schön teuer...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »macmaxx« (17. November 2012, 12:41)