Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 15. Juli 2013, 16:23

Baubericht Team C T8Te

Baubericht Team C T8Te

Hallo Leute, ich habe am Wochenende meinen neuen Team C T8te zusammengebaut und wollte euch den mal Zeigen.


Das Auto lässt sich recht einfach, nach Anleitung bauen, aber man sollte einen M3 und M4 Gewindebohrer haben, sonst schraubt man sich die Finger blutig.

Der Motor ist ein Mamba Monster 2200kV, mit Castle Regler.

Servo ist ein Savöx SB-2273SG

Wollte jetzt nicht ewig viel Text schreiben, fragt gern, wenn ihr was wissen wollt.
»Warumnich1977« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2737.JPG
  • DSCN2738.JPG
  • DSCN2739.JPG
  • DSCN2740.JPG
  • DSCN2741.JPG
  • DSCN2742.JPG
  • DSCN2743.JPG
  • DSCN2744.JPG
  • DSCN2745.JPG
  • DSCN2746.JPG
  • DSCN2747.JPG
  • DSCN2748.JPG
  • DSCN2749.JPG
  • DSCN2750.JPG
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

2

Montag, 15. Juli 2013, 16:31

weitere bilder
»Warumnich1977« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2751.JPG
  • DSCN2752.JPG
  • DSCN2753.JPG
  • DSCN2754.JPG
  • DSCN2755.JPG
  • DSCN2756.JPG
  • DSCN2757.JPG
  • IMG_3764.JPG
  • IMG_3768.JPG
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

3

Dienstag, 16. Juli 2013, 08:49

Ich hatte gestern schon den ersten kleinen Schaden. Die Kolbenstange vom Dämpfer war mir aus der Kunststoff - Kugelkopfaufnahme gerissen. Da ich keinen Überschlag oder so hatte, wundert mich das etwas. Bin mir zwar sicher, die richtig angeschraubt zu haben, hoffe aber, dass es nur zu locker verschraubt war.

Schlimmer ist aber, dass sich immer das Antriebsritzel löst. Hab schon alles versucht, ganz harte Madenschraube, dann eine etwas weichere und eine aus VA, alle mit Loctide angeklebt. Egal, lösen sich spätestens nach 10 min fahren. Ich hab auch schon ein bisschen mit dem Spiel zum Haupttriebrad gespielt, aber das hat auch nichts gebracht.
Zur Info: Haupttriebrad 48T, Ritzel 15T auf 5mm Welle, mit Planfläche, von 2200kV Mamba Monster, an 4s

Hat noch jemand eine Idee, was ich noch machen könnte? Mir fällt nichts mehr ein. Würde mich über jeden Tip freuen.


Gruß
»Warumnich1977« hat folgendes Bild angehängt:
  • Absima-Team-C-T8TE-COMPETITION-TRUGGY-_b3.jpg
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

4

Dienstag, 16. Juli 2013, 14:05

Madenschraube am Ritzel ... immer wieder ein Problem.
Erstmal reinigst Du die Gewindeflächen mit Bremsenreiniger. Auf die Gewindefläche der Madenschraube gibst Du mittelfeste Schraubensicherung und lässt diese gut antrocknen. Pass auf, dass nichts davon auf die Ringschneide bzw. die Anpressfläche der Schraube gerät, denn sonst kann der Sicherungslack evtl. zwischen Welle und Nabe kriechen und beides so verkleben, dass man das Ritzel nicht mehr ohne weiteres abbekommt.
Also nachdem der Lack getrocknet ist, das Ritzel montieren, etwas fahren und nochmal nachziehen. Sollte nun halten (bei mir hält das so). Bei jedem Ritzelwechsel immer wieder etwas Lack auf die Schraube machen. Irgendwann ist das Gewinde so zugeklebt, dass die Schraube nurnoch schwer rein und raus geht. Dann gibts kein Problem mehr.

5

Dienstag, 16. Juli 2013, 15:51

Hallo,
Das was Knork macht funktioniert echt super und hält..was mir auch aufgefallen ist,ist dass man am besten eine Madenschraube mit "Nase" oder einem kleinen Spitz am Ende verwendet.
Mir ist es auch immer auf gegangen so ging es nun gut.

MfG

6

Dienstag, 16. Juli 2013, 16:10

Danke, werde ich gleich mal testen.

Scheint ja am Ritzel zu liegen, denn bei den Traxxas Ritzeln hatte ich das nur ein mal.


Gruß
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

7

Mittwoch, 28. August 2013, 22:21

Hallo zusammen,



schliesse mich dem ganzen hier mal an, wenns erlaubt ist. Wollte dann auch mal meinen neuen und später, Erfahrungsberichte mit dem Team C
T8TE-Pro vorstellen. Da ich ja im Buggy Bereich den Vorza fahre, suchte
ich noch einen Truggy für das Gröbere-Gelände. Zur Wahl standen der
Trophy Truggy, der LRP S8TXE oder bauen. Und ich habe mich fürs bauen
entschieden. Der erste Eindruck passte und obwohl ich mich, nicht wie
bei den anderen beiden Modellen, nicht über dieses Fahrzeug informiert habe,
war es eine klare Empfehlung des Händlers(selber Wettbewerbsfahrer)
meines Vertrauens und ein Richtig geiles Angebot. Er wird eine Mamba
Monster Kombi bekommen, die gleiche die ich im Vorza serienmäßig fahre,
finde die persönlich ganz gut und für 6S ausreichend. Reifen auch dazu
geholt. Die ersten Schritte sind getan.
Freue mich richtig drauf und denke das ich alles richtig gemacht habe mit dem Kauf.

Greetz der Sven
»HiJack« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20130828_182055.jpg
  • 20130828_182142.jpg
  • 20130828_182404.jpg
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

8

Mittwoch, 28. August 2013, 22:49

Moin.

Gute Entscheidung. Aber kleb die Kugelköpfe der Dämpfer an die Kolbenstangen. Die halten sonst nicht.
Des weiteren solltest du auf die befestigungsschrauben der Ackermannschiene achten, die können sich mal lösen. Sonst fällt mir nichts ein, die Karre kann gut was ab, bin sehr zufrieden.

Fahre auch Mamba Monster 2200kV und hab mir den neuen MM2 ESC zugelegt. Fahre den an 5S mit 13er Ritzel und Timing auf 0. ich habe noch einen 50mm Lüfter verbaut und wenn der Motor mal zu warm wird, regel ich den Motor etwas über die Wegeinstellung an der Knipse runter. Das funzt bisher ganz gut.

Wenn du mal einen Tip brauchst oder so, meld dich...

Gruß
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

9

Donnerstag, 29. August 2013, 21:05

Also meine Kugelköpfe halten von Beginn an. Keiner ist auch nur einen mm locker geworden ohne kleben...
Gruß McOhm :cool:
rc-oberpfalz.de :bravo:

10

Donnerstag, 29. August 2013, 21:15

Hi,
bin fast fertig, aber kein Bock mehr heute, mache morgen früh weiter und Mittags wird er fahren.
Waren bei euch vllt auch Schrauben über? Habe das Gefühl, dass manche doppelt eingepackt wurden. Ansonsten muss ich sagen sehr wertig das ganze.
Habt ihr auch genau nach Anleitung gebaut, oder die Alternativen verbaut? Als Beispiel, man kann die hinteren Dreieckslenker in unterschiedlicher Ausrichtung verbauen.

Danke
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

11

Freitag, 30. August 2013, 09:52

Ja, es bleiben einige Schrauben übrig.
Aber sonst habe ich stumpf nach Anleitung gebaut, mir ist das nicht aufgefallen...
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

12

Freitag, 30. August 2013, 10:02

So sieht meiner Fertig aus, hab mir noch eine lackierte Karo gekauft und die klare Karo hab ich neon-gelb lackiert, sieht aber recht übel aus.
»Warumnich1977« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_38011.jpg
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

13

Freitag, 30. August 2013, 13:40

Hi,

na dann bin ich aber beruhigt :thumbsup:
Habe auch strikt nach Anleitung gebaut, alles was sollte ein wenig gefettet, Loctite an die wichtigsten Stellen geschmiert, aber manche Schrauben lassen sich nicht richtig fest ziehen,
aber das kannte ich von anderen Modellen auch schon. Wird schon halten das ganze 8)
So steht er jetzt da und gleich gehts ab zu Jungfernfahrt ^^
»HiJack« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20130830_132520.jpg
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

14

Sonntag, 1. September 2013, 09:03

ich find den T8T total super...eigentlich...denn drei Dinge stören mich an dem Wagen sehr...
zuerst finde ich es blöd, daß z.b. die Schwingen nicht für links und rechts gleich sind (die Aufnahme für die Stößdämpfer...). Auch wenn ein paar Schwingen nicht die Welt kosten.
Die Plazierung des Reglers so weit oben auf den Mitteldiff...da hätt ich Angst das der mit als erstes (auch mit Karo) abreißt. Sieht mir so aus wie auf dem Servierteller...
Und die Lösung mit den 2 Accus. Ich fahre in meinen Losi mit 1x 4s. Wie gesagt, ich finde den T8T bis auf die 3 Sachen echt genial, nur ein neues Car+ neue Accu´s...daß wird mir doch zu teuer. ;( ..
Team C T8Te~Xerun 150A ESC~Orion VST2 Pro 1900KV ~Absima ACS-1622~7200mAh 50C Lipo

Sanwa MX-V

Lack & Lexan

15

Montag, 2. September 2013, 08:54

Hi,

verstehe das mit den Schwingen nicht ganz, sehe da jetzt direkt keinen Unterschied, ausser das eine für links ist und die andere für rechts....
Das mit den Lipos finde ich richtig gut, wegen der Gewichtsverteilung und Lipos kann man nie genug haben. Ich persönlich würde immer nur im paar kaufen bzw. einzelne bis max. 3 Zellen, sprich 11,1V. Damit man sie zu 2. fahren kann, sollte einer mal hops gehen ist es nur einer und ich kann den intakten mit einem anderen kombinieren. bei 4S oder größer ist dann halt direkt das ganze Pack im Ars..
Mit dem Regler gebe ich Dir recht, aber da mache ich mir nicht allzu grosse Sorgen, das wird schon passen.
Stand der Dinge bei mir ist, das ich ja eine Castle Combo verbauen wollte, doch die hole ich mir erst nächsten Monat, hatte jetzt erstmal die Elektronik des Vorza rüber gepackt, doch die Motorwelle ist zu lang und beschädigte den Lipo :(
Und da ich die Lipohalterung nicht weiter nach hinten versetzen
wollte, sondern die Position genau richtig finde, habe ich die Elektrik
wieder in den Vorza gepackt und schaue demnächst mal das ich mir eine
Combo hole. Doch da ich auch leider kein Bäumchen habe auf dem Geld
wächst und nen wachsamen Finanzminister Zuhause, kommt die Combo halt
nächsten Monat.
Ansonsten fuhr er sich richtig gut, das mit dem Ritzel hatte ich dann auch direkt, schaue dann wenn die Combo da ist, das ich Knorks Tip beherzige.
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

16

Montag, 2. September 2013, 11:57

Also was die Motorwellenlänge angeht, dass ist keine Problem. Die Akkus kann man ja etwas weiter nach hinten befestigen, geht ja ganz gut, mit den Klettbändern. Habe ich noch kein Problem mit gehabt. Zur Not kann man ja ein kleines Alublech oder cfk an dem Akku ankleben, dann kann die Welle dem nichts anhaben.

Etwas ungünstig ist die Planfläche an der Motorwelle des Castle Motors. Auch wenn man das Ritzel so nah es geht, in Richtung des Motor befestigt, reicht es nicht, das Hautzahnrad mittig abzudecken. Lösung, die Distanzscheiben von Team C kaufen oder selber eine machen. Habe mit eine aus 1,5mm Alublech gefräst und versetzt um 90° je 2x 3,2mm Löcher und 2x 4,5mm Löcher, im Abstand von 25 mm gebohrt. jetzt passt alles 100% Die verschiedenen Durchmesser habe ich genommen, falls ich mal einen Motor mit M4 Gewinde einbauen will...

Die verschiedenen Querlenker finde ich ok, kosten doch nicht viel, wäre für mich nicht kaufentscheidend.



Gruß
Team C T8Te Competition mit Mamba Monster 2200kV

Hot Bodies Lightning GTX2

17

Mittwoch, 4. September 2013, 13:35

hi

schaut sehr gut

was mich noch interesieren wurde
-was kostet den der spaß
- wo hasst du die sachen bestellt
8) Fahren und "Fahren" sind auch zwei Paar Schuhe 8)

18

Mittwoch, 4. September 2013, 19:08

Zumal die querlenker wirklich stabil sind und die anscheinend nie kaputt gehen...
Gruß McOhm :cool:
rc-oberpfalz.de :bravo:

19

Sonntag, 22. September 2013, 15:29

Tja heute nur nen kurzen Ausflug gehabt.
Das Motorritzel hatte sich ein paarmal gelöst, obwohl ich es letzte Woche mit Loctite befestigt hatte. Dann das Ritzel gewechselt, mit einer neuen Madenschraube und da hat sich auf einmal eine Schraube der Motorhalterung gelöst.
Was natürlich das Ritzel ein wenig angefressen hat. Also für heute ist Ruhe und die Woche wird "repariert" und nächstes Wochenende starte ich nochmal durch.
Arrma Kraton, modified

Mugen MBX 7R eco
Mugen MBX 7TR eco

Rumble

Mitglied

Beiträge: 77

Wohnort: Hannover / Langenhagen

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 22. September 2013, 18:43

Moin moin,

@ HiJack

Team C hat für solch ein Problem was du mit dem Motor/Welle hast,Unterlegscheiben in den Stärken 1,2 & 4 mm.
Diese ist schon passend für M3 & M4 Schrauben vorgebohrt.
Verbaut wird diese zwischen Motor und Motorhalter.
Vielleicht wäre das ja eine Alternative!!




Greetz
Claudio
Garage:

+TT MT4 G3 - Mamba Monster 2200

+Tamiya TA06 Pro - Castle Creations Sidewinder V3 5700KV

Ausgemustert:

+HPI Firestorm Brushless 10T
+Traxxas E Revo 1/8 Mamba Monster 2200
+Hpi Vorza Flux HP