Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Mai 2014, 16:15

Zu wenig Platz im Durango DEX408v2

moin moin,

habe die Elektronik jetzt in meinen Durango eingebaut. Eine Hobbywing M6B Combo ist es geworden. Allerdings egal wie ich die Kabel lege die Karosse geht nur mit Nachdruck drauf und wird durch die Kabel auch leicht wieder hochgedrückt. Sitzt irgendwie alles unter Spannung. Hat jemand vllt einen Tipp dazu? Fährt jemand dasselbe Auto? Gibt es vllt im Zubehör eine Karo die ein wenig mehr Platz bietet?

mfg

2

Mittwoch, 28. Mai 2014, 04:57

Foto ?
LA-SPEEDWAY Racing Club e.V.

3

Mittwoch, 28. Mai 2014, 07:26

Wo genau?
Also beim V1 passte das.
Musste allerdings den Regler etwas aussermittig platzieren.

4

Mittwoch, 28. Mai 2014, 08:41

Hatte auch das Problem.
Den Motor bau am Besten so ein das die Lötstellen nach innen richtung Welle gehen,
und wenn der Regler steckbare Kontakte hat dann kannst du dir auch Stecker holen
bei denen man die Kabel im 90 Grad Winkel anlöten kann.
Passt es vielleicht wenn du die Kabel auf das Minimum kürzen würdest?
Eine andere passende Karosserie kenne ich nicht.
Aber mach am Besten mal ein Foto damit zu sehen ist wo genau das Problem liegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Taka« (28. Mai 2014, 08:54)


5

Mittwoch, 28. Mai 2014, 09:53









Ich hoffe man kann was erkennen. Ich hab letzte Nacht nochmal ein wenig rumprobiert. Ist schon was besser geworden. Ich denke hauptsächlich sind es die motorkabel die die Karo seitlich hoch drücken. Allerdings kann ich den Motor nicht anders einbauen da sie sonst zu stark geknickt werden


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

6

Mittwoch, 28. Mai 2014, 09:53

Ich fahre das Auto mit einem LRP iX8-Regler. Bei der Verlegung der Motorkabel muß man sehr sorgfältig vorgehen
und sich genau überlegen wo und wie man die Kabel verlegt. 90 Grad-Stecker sollte man am Regler unbedingt verwenden.
Am Mitteldiff ist ja auch ein "Kabelhalter" angebracht der seinen Zweck ganz gut erfüllt.
Trotzdem liegt der "Kabelhalter" an der aufgesetzten Karosse so gerade eben an.
Es ist aber hinzukriegen, das die Karosse "paßt" und überall etwas Luft zu den darunter verbauten "Aggregaten" ist.

Eine Zubehör-Karosse gibt es nirgendwo! Es wäre wünschenswert daß Durango oder ein anderer Anbieter
eine Karosse bringt die etwas mehr "Luft" im seitlichen Bereich hat !!!

7

Mittwoch, 28. Mai 2014, 09:59

Der Motor ist denkbar ungünstig für den Durango.
Besser sind Motoren an denen die Kabel auf Lötlaschen aufgelötet werden.
Auch der Regler und die Art der "Herausführung" der Motorkabel ist nicht gerade ideal.
Ich würde die Kabel am Regler ablöten um im 90 Grad-Winkel wieder auflöten.

8

Mittwoch, 4. Juni 2014, 10:34

Hab nochmal ein bisschen rumprobiert. Regler bissl nach hinten gesetzt und Kabel in ner Schlaufe. Karo wird zwar immernoch leicht hochgedrückt im Bereich am Motor aber schon besser als vorher. Erste Fahrt war sehr erfolgreich. Hoffe ich bin dann ready für Quakenbrück


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

9

Donnerstag, 5. Juni 2014, 17:56

Solange die Karosse auf dem Motor aufliegt wird die Karosse bei einem Überschlag, bei dem das Auto kopfüber landet,
an der entsprechenden Stelle immer brechen.