Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. Oktober 2015, 11:44

Team Associated RC8B3e mini Aufbaubericht

Team Associated RC83Be



Lieferung:
Bei allen Wettbewerbsfahrzeugen kommt das Auto komplett zerlegt. Ohne Electronic wie Servo, Motor oder ESC.

Aufbau:
Der Aufbau des Kit´s ist spektakulär unspektakulär Asso gewohnt einfach. Tüte auf auf die Abbildung in der Anleitung geschaut und Zack erste Seite fertig.

Entgegen der Bauanleitung habe ich an einigen Stellen den „Green Slime“ (AE Part #1105) und nicht das in der Anleitung gewünschte „Back Grease“ (AE Part #6588) verwendet.

Green Slime kam zum Einsatz an folgenden Teilen:
O-Ringe im vorderen Differenzial
O-Ringe im mittleren Differenzial
O-Ringe im hinteren Differenzial
O-Ringe in den Dämpfern V+H

Back Grease kam zum Einsatz an folgenden Teilen:
vorderes Differenzial
hinteres Differenzial

Vorläufiges Fazit:
Nach dem fertigstellen des Kit´s merkt man noch deutlicher das es sich um ein TOP Fahrzeug handelt. Alles fühlt sich gut an. Die neuen Dämpfer arbeiten hervorragend, auch die Differenziale arbeiten sauber.

Wenn man sich das Baukasten Setup ansieht kommt die Frage auf ob ein solches Setup auf Deutschen Strecken funktioniert? 10.000/10.000/7.000 V/M/H in den Differenzialen klingt sehr stark gesperrt. Ein Fahrtest muss das Gegenteil beweisen oder es muss rausgefunden werden welches das bessere Setup für die Strecken auf denen ich fahre ist.

Einziger Negativ Punkt der noch ausgeräumt werden muss ist das Gefühl als würde das Chassis sehr stark flexen. Ein Fahrtest muss zeigen ob dieses Positiv oder negativ ist oder ob bald eine Alu Strebe vorne und hinten besorgt werden muss.

Für die Winter Saison wird das Setup schon vorher deutlich verändert. Für meine Winter Strecke das Czypu-Drom (www.czypu-drom.de) werde ich bei einem für Team Associated Fahrer alten Bekannten anfangen 5.000/5.000/5.000 V/M/H und mich dann an die Grenzen meines Fahrkönnens herantasten :-)

Bedanken möchte ich mich bei der Firma Thunder Tiger für die gewohnt schnelle und zuverlässige Lieferung den netten Kontakt und für den tollen Team Associated Kugelschreiber mit Block!

Nachtrag & Fahrbericht:
folgt…

PS: Auf einem der Foto´s ist ein Team Associated Banner als Hintergrund gewählt, dieser ist geliehen! Falls das hier jemand von Thunder Tiger sehen sollte und ich mich nicht total doof angestellt habe ich würde sowas wohl auch gerne haben :-)






© Text und Fotos Christian Weynert
:love: Einmal Asso immer Asso :love: