Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. Februar 2016, 07:45

Tekno Elektro Truggy ET48.3 - Aufbaubericht

Hallo Racer,

ich habe heute einen neuen Tekno ET48.3 Baukasten bekommen und werde ihn die nächsten Tage dann aufbauen. All zu viel Infos habe ich hier bisher dazu nicht gefunden, daher habe ich mich entschlossen einen kleinen Baubericht zu machen. Es wird eine hauptsächlich bebilderte Anleitung werden, mit kurzen Kommentaren wenn mir etwas besonderes auffällt oder ich es für erwähnenswert erachte…

Ich habe noch nicht begonnen, wird bald los gehen - zu Beginn daher erst mal ein schnelles Handy Bild des Baukastens…

Weitere Infos folgen dann...



Gruß Oli
Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Radolfo« (8. Februar 2016, 21:25)


2

Mittwoch, 3. Februar 2016, 11:09

Ah sehr schön!
Bin gespannt!


Sent from planet RC4WD - home of scale

Rhylsadar

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 705

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. Februar 2016, 11:11

jo der steht bei mir auch sehr hoch in der "bedarfsliste". :whistling:
Exercitatio artem paravit

Jeder Kommentar ist immer nur meine Meinung.

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

4

Freitag, 5. Februar 2016, 18:30

Schön.
Gute Wahl.
Lass mal was sehen

5

Samstag, 6. Februar 2016, 20:24

All zu viel Infos habe ich hier bisher dazu nicht gefunden,
Moinsen,
sehr gute Idee :thumbsup: Tekno kaufen is immer ne gute Idee, und Aufbaubericht sowieso!
Hier ist mein Bericht, http://www.offroad-cult.org/Board/aufbau…ight,tekno.html
Ein paar kleinere Defekte hats geben, 2-3 Querlenker hinten, 3 Hauptzahnräder, Dämpferbrücke hinten angeknackt.
Wirkliche Besonderheiten gabs beim Aufbau nicht, v.a. die Diffs sind sehr solide.
viel Spass!!
flo

6

Samstag, 6. Februar 2016, 20:27

Moin...

Du bist doch der mit dem Weißen ET48.3? Das kommt vom Acker fahren in Bergedorf ; )
Nen Kyosho braucht keine Ersatzteile...er läuft und läuft und läuft...ob der Tekno das auch kann ;-)

7

Montag, 8. Februar 2016, 11:51

Hallo zusammen,
am vergangenen Wochenende habe ich nun mal etwas Zeit gefunden und mit dem Bau begonnen – es scheint ja schon mal ein paar Interessenten hier zu geben… :thumbsup: .

Ich möchte kurz anmerken, dass ich inzwsichen schon einige Tekno Baukästen gebaut habe und daher weiß was auf mich zu kommt und ein paar Punkte kenne auf die ich zu achten habe. Eventuell werde ich auch auf Änderungen zu den ersten Modellen kurz eingehen......

@Florianz
Noch kurz….Ich habe ja geschrieben, dass ich hier im Forum dazu keinen Bericht gefunden habe. Sehr schön Dein Bericht :thumbsup: – in einigen Punkten weichen meine Erfahrungen allerdings von Deinen ab..... ^^

Ok, aber und nun mal los…mit den ersten Bildern....




Edit : Blöderweise habe ich ein kleines Problem mit meiner Speicherkarte :evil: – da muss ich nochmals ran..weitere Bilder folgen dann in Kürze....
Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Radolfo« (8. Februar 2016, 21:23)


8

Montag, 8. Februar 2016, 19:30

Moin...

Du bist doch der mit dem Weißen ET48.3? Das kommt vom Acker fahren in Bergedorf ; )
yo korrekt! Liegt aber weniger am Acker/Strecke, als am Plaste, ist immer bei unscheinbaren Sprüngen gebrochen, gleiches mit dem HZ. Wenn das bei aberwitzigen Sprüngen passiert wäre, wäre das was anderes. Hab ich mir ja nicht eingebildet, werd' mal Fotos der letzten Defekte reinstellen.

9

Montag, 8. Februar 2016, 21:08

So, weiter geht es.... 8o

Die Diffs ließen sich prima bauen, alle Outdrives, sehr passgenau, Spiderdiffs ebenfalls, alle leichtgängig. Die Diffgehäuse sind auf der Dichtungskontaktfläche etwas uneben. Hier habe ich die Kontaktfläche etwas abgezogen. Beim vorderen und hinteren Diff sitzt die Papierdichtung etwas stramm in der Ausparung der Tellerräder – ist aber noch ok. Die Diffs sind befüllt mit 10K/10K/5K (vo/mi/hi), Die Menge der Difföle sind ausreichend, aber nicht üppig – zumindest beim 10K bleibt so gut wie nichts mehr übrig. Ansonsten ließen sich die die Diffs prima bauen, keine Besonderheiten. Insgesamt läuft alles sehr leicht, sehr gute Passgenauigkeit.



Besonders achten sollte man an den Outdrives zum Mitteldiff, das die Madenschraube die Aussparung im Triebling ordentlich trifft. Hier ist eine dünne Scheibe vorgesehen, bei mir war die eine nicht ausreichend. Wenn die Madenschraube die Aussparung nicht richtig trifft kann bzw. wird sie sich später im Betrieb lösen, was dann zum Antriebsverlust führt – schon so erlebt…

Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Radolfo« (8. Februar 2016, 21:24)


10

Mittwoch, 10. Februar 2016, 09:46

...und wieder ging es ein Stück weiter...

Die mit den xx.3 Modellen neu eingeführte Spoiler Halterung bietet einige zusätzliche Verstell Möglichkeiten. Es kann der Anstellwinkel, die Spoiler höhe und der Abstand zur Hinterachse variiert werden.



Die Querlenker liefen zum Teil nicht ganz frei auf der Welle. Hier habe ich mit einer Reibahle kurz nachgearbeitet, bis sie frei durchfallen. Bei den CVD ´s passte alles bestens, lediglich an einem Mitnehmer waren zwei Shimm Scheiben anzubringen.





Verglichen zum EB48 sind nun die neuen Schrauben zur Einstellung der Ausfederwegbegrenzung im Baukasten erhalten. Diese lassen sich auch von oben mit einem ISK2 verstellen (ne Kleinigkeit, aber die waren bisher nur von der Unterseite einzustellen). Sehr schön gelöst finde ich die Stabis mit dem Beschriftungsfenster – ist aber bereits bei den älteren Modellen schon so.



An den Lenkhebeln an der Vorderachse sind alle 4 Schrauben an den Casterblöcken (Drehung um beide Achsen) mit kleinen Madenschrauben gegen Lösen gesichert bzw. verklemmt. Für meinen Begriff etwas fummelig, auf der anderen Seite ist sichergestellt, das sich diese Schrauben nicht von selber lösen können. Im Reparaturfall, sollte man sich bei der Demontage an die Madenschrauben erinnern und sich nicht wundern warum sich die Schrauben nicht öffnen lassen ... :rolleyes:
Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Radolfo« (14. Februar 2016, 22:50)


11

Mittwoch, 10. Februar 2016, 11:54

Könntest Du mir mal einen Gefallen tun und den Lochabstand der vorderen Querlenker messen? Von Lochmitte zur Lochmitte der beiden Hinge-Pin Löcher?

12

Mittwoch, 10. Februar 2016, 12:08

Klar kann ich machen - messe ich heute Abend mal und schreibe dann hier eine Info oder dir eine PN....
Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

13

Donnerstag, 11. Februar 2016, 08:53

weiter geht´s....
@ lizard - sorry, habe gestern leider vergessen zu messen - mache ich noch... 8o

An der Vorderachse sind die Schrauben an den Lenkhebeln etwas zu lange. Hier kann es bei vollem Ausfederweg zu Kontakt mit dem Querlenker kommen. Das ist bereits bei anderen Tekno Baukästen zum Teil so gewesen . Hier habe ich eine 2mm kürzere Schraube verbaut.

Die Chassisplatte ist sehr schlank gehalten, der geteilte Mitteldiff Halter gefällt ebenfalls sehr gut. Mit 4 Schrauben kommt man schnell und bequem ans Mitteldiff. Die lange Alu Antriebswelle ist mit der Laserbeschriftung ein echter Hingucker und zudem ist absolut gerade ( die ersten EB48 Stahlwellen hatten von Haus aus schon eine gewisse Unwucht)...





Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Radolfo« (14. Februar 2016, 22:50)


14

Donnerstag, 11. Februar 2016, 11:44

Zitat

@ lizard - sorry, habe gestern leider vergessen zu messen - mache ich noch... 8o


Danke Dir, Keine Hektik :D

15

Donnerstag, 11. Februar 2016, 18:39

@lizard,meinst du die Breite des Querlenkers vorne, hab die Karre vor mir

klasse Fotos, immer wieder schön so ein Aufbaubericht. Die Alu-Welle hilft auch der Leichtgängigkeit des Antriebes, subjektiv hat der ET48 den besten "Leichtlauf" aller meiner bisherigen Fahrzeuge.
Nach welchem Setup orientierst du dich, das aus der Anleitung? Ich hab mir zuletzt ein Setup von petitrc genommen fährt sich i-wie noch besser.
Mein lieblingsteil beim Zusammenbau war die Chassisplatte, klasse Haptik :love:
Viel Spass! :dafuer:

16

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19:34

Florianz: Nee, nicht die gesamte breite des Querlenkers, nur das Maß vom inneren Querlenker pin (Lochmitte) bis zum äusseren an dem der Radträger dran hängt.

17

Donnerstag, 11. Februar 2016, 20:22

Hallo Lizard,
....anbei Deine Querlenker Maß - sofern ich es richtig verstanden habe.... 8o



Gruß Oli
Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

18

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:01

Ja, genau das Maß meinte ich. Aber das vom vorderen Querlenker :)

19

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:40

Hallo
..Ich habe den vorderen gemessen. Das Bild war nur eine skizze....Also der vorderen hat 142mm, der hintere 150mm. Habe es eingebaut gemessen, also stimmt vielleicht nicht aufs zehntel...
Nitro 1:8: Tekno NT48 und NB48, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:8:
Tekno EB48.3 und ET48.3, XRay XB8 Rallye
Brushless 1:10: Kyosho Lazer FS2 SP, Axial SCX10 Rubi
Brushless 1:10 Onroad: Yokomo YR10 F1
Brushless 1:14: Losi Mini 8ight
Brushless 1:18: Asso RC18T2

20

Donnerstag, 11. Februar 2016, 21:59

Ahso, doch der vordere. Genauigkeit reicht mir, danke Dir :)