Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Juni 2017, 17:01

Umstieg von Verbrenner auf Elo

Hallo,
ich würde gerne wegen diverser Gründe von meinem Verbrenner auf einen Elo umsteigen.
Nur weiß ich nicht was ich nehmen soll bzw. sich am besten für meine Bedürfnisse eignet.

Budget wäre bei 400€ max. 500€ inkl. RX/TX und 1-2 Lipos (Ladegerät vorhanden)
Maßstab 1/8
Ich fahre keine Rennstrecke und auch keine richtigen Rennen, nur mit Kumpels auf Feld, Schotter, Ton/Kiesgrube.
Das Fahrzeug sollte stabil sein (Überschläge, Dachlandungen, Sprünge usw.) und die Ersatzteilversorgung sollte vorhanden und nicht übertreiben teuer sein.

Ob RTR, Kit, Bausatz, Gebraucht oder Neu ist mir egal.

Optisch gefallen mir Truggys gut, ob die auf mein Profil passen weiß nicht.

Hoffe ihr könnt mir da helfen.

2

Montag, 19. Juni 2017, 18:11

Hey und herzlich willkommen bei den Elo-Fahrern! :thumbsup:

An sich ist die Idee eines Truggys in deinem Fall eine sehr gute (so wie ich das sehe, kommen sonst nur noch Monster Trucks oder auch teilweise Monster Truggys - wie manche die nennen - für dich in Frage).
An Kits wird es aber wahrscheinlich mit deinen Budget eher knapp, auch wenn ich mich momentan nicht super aktuell auf dem Gebrauchtmarkt auskenne (neu kostet alleine schon eine gute 1/8er Brushless Combo gerne an die 200€).
Ich würde dir persönlich empfehlen nach dem Arrma Talion zu gucken (NP: 450€), welcher ein sehr stabiler Truggy ist. Ich selber habe mir vor einiger Zeit den fast baugleichen Monster Truck Arrma Kraton gebraucht gekauft und bin mehr als zufrieden damit! Der einzige Schwachpunkt sind generell bei Arrmas einmal die Kugellager, welche nicht gedichtet sind (ein besseres Set gibts für knapp 20€ nachzukaufen, was aber natürlich nicht sofort notwendig ist). Außerdem ist das Servo nicht das aller stabilste, wird aber eigentlich wenn nicht durch absolut rohe Gewalt zerstört zu Not per Garantie getauscht. Bei dem Fahrzeug ist es also teilweise noch besser einen Gebrauchten zu ersteigern, mit einem besseren Servo und bereits gedichteten Lagern drin (mit Glück teilweise für unter 400€ zu bekommen). Als Regler hat der nebenbei einen umgelabelten Hobbywing Quicrun... Der Sender kann meiner Meinung nach bei dem Arrma erstmal beibehalten werden, ist die beste RTR Funke die ich bis jetzt in der Hand hatte....
Bei den Akkus empfehle ich dir aus vielfacher eigener Erfahrung sowie Erfahrungsberichte aus dem Bekanntenkreis sowie aus dem Internet die SLS Xtron 4s 5000mah 40C. Kosten zwar 80€, aber lass dich bitte nicht von den günstigen Preisen der Turnigy Akkus etc. verleiten! Bei den Turnigys gibt es laut dem Internet eine 50/50 Chance ob sie gut sind oder bei der ersten Fahrt kaputt gehen. Mir ist 1 von 2 Turnigys bei der ersten Fahrt kaputt gegangen (2 Zellen auf 0V) und der andere wird bei den Spannungseinbrüchen auch nicht mehr lange mitmachen!
Ansonsten gibt es seit kurzer Zeit ein, zwei YouTube Channels, die sich Carsons gekauft haben um die als Low Budget Fahrzeuge zu testen und waren wohl sehr überzeugt (keine eigene Erfahrung, nur aus den Videos dieser Kanäle zu entnehmen!). Da wäre dann ein Carson Virus 4.0 Brushless deine Wahl, wobei bei dem definitiv die Funke nicht grade die Beste ist (diesmal wieder aus eigener Erfahrung gesagt).
An sich liegt es also wieder einmal daran, wie viel Geld du ausgeben möchtest...

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.
MfG :thumbup:

PS: Falls benötigt kann ich gerne Links nachreichen.

Edit: An Stelle von den SLS kannst du dir auch die schwarzen Gens Ace 4s 5000mah 50C kaufen, hatte die gar nicht mehr auf dem Plan ;) (NP: 65€).
ICH BIN NICHT DICK, MEIN BAUCH IST NUR 3D! :banana:
(inaktiv)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Speedfighter-X« (19. Juni 2017, 18:20)


3

Montag, 19. Juni 2017, 19:28

Danke, der schaut ganzt gut aus.
Zu den Lipos, die SLS sind eucht Top, habe ich in nem Copter.
Turnigy ist immer Glückspiel, aber die Zippy's sind noch ganz gut (zumindest bei den 3s 2.2A habe ich keine Probleme mit denen).

Also ein Kumpel hat so ein Reely Truggy mit nem Hobbyking "Turnigy 1/8-Skala 4 Pole Brushless Motor - 2100KV" Motor auf 3S.
Den sollte man schon abziehen können^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummix« (19. Juni 2017, 20:23)


Rhylsadar

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 620

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:24

jo für die anwendung könnte wohl schon am ehesten ein truggy oder monstertruck in frage kommen.
im moment ist ja gerade ein wenig ein "hype" mit den "monstertruggies" oder shortwheelbasetruggies oder einfach buggies mit truggyachsen oder wie auch immer man das nennen will. 8)

zum rumfetzen ist das natürlich noch interessant, da der kürzere radstand (buggymässig um die 330mm) es vereinfacht beim springen akrobatikeinlagen etc zu machen. das ist an sich kein neues phänomen aber mittlerweile kann man die brushless ab stange kaufen und daher ist es halt nun mehr "in". an sich eine interessante sache.

die üblichen verdächtigen in dem segment derzeit sind der arrma outcast, tekno rc MT410 oder der sworkz zeus.

kannst dir die modelle auch mal ansehen.

greets
rhylsadar





Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

5

Mittwoch, 21. Juni 2017, 00:18

Überschreiten leider alle das Budget.

Rhylsadar

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 620

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:44

ok. gut man könnte natürlich immer nach einem "gebrauchten" ausschau halten. ist aber halt immer etwas tricky diese occasionskäufe.
Exercitatio artem paravit

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

7

Mittwoch, 21. Juni 2017, 15:56

Naja, der Zeus ist schon ein geiles Teil aber:
Kit:400€
Motor Kombo:200€
Servo: 40€
Funke:150€ (dann holt man sich ja auch was anständiges)
2 Lipos: 50-100€
Reifen: 50-100€

Da ist man dann schon bei +800€

Ich denke, dass die Arrma Teile schon ganz gut sind, muss man aber wahrscheinlich mit der Zeit auch nochmal 100€ reinstecken für neue Lager, Servo, Skidplate und Reifen. Aber er fährt halt erstmal auch ohne das Zeug.

8

Mittwoch, 21. Juni 2017, 16:44

Das halte ich deshalb wie beschrieben momentan für die beste Lösung...
Aber guck zwischenzeitlich wirklich immer mal bei Kleinanzeigen rein, manchmal hat man wirklich Glück (ich habe dort z.B. meinen Kraton mit Max8 Combo, TSX65 Servo, T-Bone Bumper, Lagern, Carbondämpferbrücken, Aluservohalterung, 2x Turnigy 4s und einem Empfänger für meine Funke für 350€ abgestaubt)... :thumbsup:
Dann mal noch viel Glück beim Finden deines Autos und wenn du noch fragen hast: einfach her damit! ;)
ICH BIN NICHT DICK, MEIN BAUCH IST NUR 3D! :banana:
(inaktiv)

9

Mittwoch, 21. Juni 2017, 17:11

Würde Dir zu einem gebrauchten Mugen MBX T raten, die Version 6 ist schon gut, die 7 er besser. Beide bekommst Du für Dein Budget. Ersatzteile sind ebenfalls kein Problem. Als Lipo kann ich auch nur SLS empfehlen, hab diverse andere schon probiert, die Mehrkosten bei der Anschaffung lohnen sich aber auf jeden Fall.

Grüße
Christian
:jumpingsm: :dues: :rocket1: :fjumper: :drinkers: :rock2: :blabla: :brülltüt:
FG Leopard 4wd competition
Mugen MBX 7 R Eco
Rc Devil Mephyx
MST MS01D VIP II

10

Mittwoch, 21. Juni 2017, 17:19

Auch eine gute Wahl für Dein Budget : https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…content=app_ios
Der Kyosho ist " leider nur" ein Buggy und kein Truggy. Bin weder mit dem Verkäufer bekannt noch verwand.
Ist die " alte" Anzeige des Verkäufers, schau mal nach, der ist jetzt schon bei 400€.
:jumpingsm: :dues: :rocket1: :fjumper: :drinkers: :rock2: :blabla: :brülltüt:
FG Leopard 4wd competition
Mugen MBX 7 R Eco
Rc Devil Mephyx
MST MS01D VIP II

11

Mittwoch, 21. Juni 2017, 23:24

Also nen Mugen finde ich nicht der in mein Budget passt (wenn dann nur als Roller).

12

Donnerstag, 22. Juni 2017, 11:27

Nachteil Arrma ist scheinbar die Ersatzteilversorgung, ist ja sogut wie nichts da.
Hat da wer Infos?

Und noch ein paar Grundsatzfragen:
Ich habe nie drauf geachtet wieviel öl in einen Dämpfer oder in ein Diff reingeht (Also in ml). Weiß das zufällig wer ca.?
Wo kauft ihr eure Öle, wo gibt es eine gute P/L?
Gibt es alternativen zu den Proline Badlands 3.8?

Gruß und Danke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummix« (22. Juni 2017, 14:05)


13

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:37

Der Kyosho bei Kleinanzeigen passt in Dein Budget und hat jede Menge Ersatzteile. Kosten sind 400€. Und eine gute Sanwa M11x bekommst Du um die 100€. Frag halt mal die Gemeinde was sie von dem Angebot halten. Ich finde es ok

Kyosho Mp9 no Losi Mugen eco Carson xerun Lrp Rb asso mp9 tki mbx, 400 €

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…content=app_ios
:jumpingsm: :dues: :rocket1: :fjumper: :drinkers: :rock2: :blabla: :brülltüt:
FG Leopard 4wd competition
Mugen MBX 7 R Eco
Rc Devil Mephyx
MST MS01D VIP II

14

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:41

Nach allem was ich gelesen ahbe ist ein Buggy aber nichts zum Bashen sondern für die Strecke^^

15

Donnerstag, 22. Juni 2017, 16:45

Zum Bashen ist ein Truggy besser als ein Buggy, der Unterschied ist beim Mugen z.B nur die längere Chassieplatte und der damit verbundene längere Radstand des Truggy, sonst alles gleich. Ich gehe mal davon aus, dass das so auch bei anderen Modellen ist. Die Frage ist auch, ob Du überhaupt den Unterschied merkst
:jumpingsm: :dues: :rocket1: :fjumper: :drinkers: :rock2: :blabla: :brülltüt:
FG Leopard 4wd competition
Mugen MBX 7 R Eco
Rc Devil Mephyx
MST MS01D VIP II

16

Donnerstag, 22. Juni 2017, 18:55

hart geklickt ist halb gekauft
bei thundertiger kannste echt nichts falsch machen, die eimer halten super :) fehlen dir nurnoch akkus
lesen, verstehen, anwenden:

Vorgabe für Signaturen

17

Donnerstag, 22. Juni 2017, 23:07

Müssen das eigentlich immer Hardcase Lipos sein?
Kann man nicht auch normale nehmen und da ein Case für drucken?

18

Freitag, 23. Juni 2017, 17:41

hardcase: Nein, müssen nicht. Werden aber länger halten. :-)

Ich fahre keine Softcase, weil:

- nach einigen Fahrten ist die Hülle durchgescheuert
- bei harter Landung kann schonmal ein Akku davonfliegen

Gute Preis/Leistung sind meiner Meinung nach die Gens Ace 4s.

Case drucken: PLA ist sehr spröde, und es wird vermutlich zu groß für den Akkuschacht. Vielleicht in ABS. Aber dann würde ich lieber nach sehr dickem Schrumpfschlauch Ausschau halten.

LG, WroDo

19

Freitag, 23. Juni 2017, 18:00

Passen die überhaupt?
Ich weiß ja nicht wie "eng" die Lipo Fächer sind.
Auf der Hompage vom talion steht 158x51x46mm un der Lipo hat 139X47X50mm.

20

Freitag, 23. Juni 2017, 19:04

Du hast doch geschrieben, dass Du umsteigen willst. Was fährst Du denn derzeit ? Mal daran gedacht, das Teil umzubauen ?
Gruß MobiK


wir könnten die besten sein ! :aerger: