Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 3. März 2018, 21:21

Welcher HPi Savage für den Track?

Hallo Jungs,

jetzt komme ich mal mit einer kuriosen Frage in die Runde.

Erste Frage wäre für meine eine Grundsatzklärung. In welchem Savage steckt denn noch wirklich Savage? Wo kriege ich am meisten für mein Geld?

Wie Streckentauglich ist ein Savage? Meine Freundin steht total auf nen Savage, falls ich auch im Offroad Bereich wieder aktiv werde wirds bei mir Buggy oder Truggy, sprich: ich möchte auf ne Rennstrecke. Wie schwer wird es für sie mit dem Savage auf einer Rennstrecke? Ist der zu träge? Was sind so eure Erfahrungen.

Kann mir vorstellen dass er aufgrund Dämpferlänge und Chassiskonstruktion grundsätzlich zu weich und instabil ist um sauber um die Kurven zu kommen. Wie sind so eure Erfahrungen?

Im übrigen würd mich noch interessieren ob es noch einen Savage als Baukasten gibt? Meine Freundin würd ihn gern selbst montieren um das Auto besser zu verstehen, was ich voll unterstütze.

Viele Grüße,
Felix
Diese Signatur ist zu groß gewesen ...

Rhylsadar

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 703

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. März 2018, 14:45



ich denke bei den nitro versionen ist der x 4.6 wohl die "aktuellste" version des savage. davon sollte es auch eine ss version #113291 als baukasten geben.
savage ist halt ein monstertruck. ergo ist der auf einer strecke nicht gerade "zuhause". es gab/gibt zwar mal eine art "racing aufhängungsumbau kit" (#87245) von hpi für den savage. weiss nicht ob es das noch gibt und ob es direkt passen würde. aber ein richtiges "rennmonster" ist daraus relativ schwer zu machen. aber "fahrbar" ist so ein savy auf einer bahn natürlich schon. dämpfung etc kann man etwas anpassen. aber es wird kein vergleich sein zu einem renntruggy oder buggy. da ist der unterschied schon sehr gross. ich fahre ab und zu auf der bahn mit savages. aber einfach mehr so als purer fun um ein wenig "hindernis" zu spielen für die buggies etc. das macht schon spass. ist aber irgendwie "ausser konkurrenz". 8)

greets,
rhylsadar
Exercitatio artem paravit

Jeder Kommentar ist immer nur meine Meinung.

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

3

Freitag, 9. März 2018, 10:34

Sehe ich ähnlich. Kannst ja immer mit allem auf die Strecke, aber je nachdem was gefahren wird, macht es dem Fahrer und den anderen Fahrenden nur medium viel Spaß mit ungeeigneten Fahrzeugen.

Wenn die Freundin erst anfängt, ist Strecke fahren mit einem ungeeigneten Fahrzeug der grantierte Frustfaktor hoch 10.

Daher lautet meine Empfehlung, wenn Sie wirklich Lust hat - unterstütze sie.
-Wenn Sie einen Truck möchte - Truck kaufen und Truck fahren - bashen.
-versuch sie zu überzeugen wie viel Spaß Strecken Rennen machen und kuckt euch ein geeignetes Fahrzeug aus (Truggy/Buggy).

Wenn dein Entschluss fest steht (Strecke mit Buggy/Truggy) fangt damit an, lass sie reinschnuppern und fahren, denn dann hat sie eine fundiertere Entscheidungsgrundlage.

Gruß
boggie

Ähnliche Themen