Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RC Independent e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 27. Juli 2018, 13:07

Losi LST XXL-2 Electric vs. LST losi 3xl-e

Moin die Herren,

nach zahlreichen 1:10 und 1:8 Wettbewerbsmodellen bin ich nun auf der Suche nach einem basher bzw MT...

Momentan überlege ich einen gebrauchten Losi LST XXL-2 Electric zu kaufen, doch die schwächlnden Diffs machen mir doch Sorgen. Gibt es hierzu mitterweile ne Lösung die unter 6s Betrieb gut hält?

Altetnativ könnte ich mir auch einen neuen LST losi 3xl-e vorstellen, aber der wird summa sumarum dann halt 300 Euro teurer. Wie sieht es bei dem denn in Sachen Diffs bzw Schwachstellen aus? Gibt es zum 3xl-e schon Erfahrungswerte?

Lg

Stealth
Eat my Dust...

2

Freitag, 27. Juli 2018, 13:15

Moin Moin


Schau dir evtl mal die Arrma Modelle an (Kraton, Outcast oder evtl den Talion)

Der Losi soll wohl Diffs fressen ?(
Nen Kyosho braucht keine Ersatzteile...er läuft und läuft und läuft...ob der Tekno das auch kann ;-)

3

Freitag, 27. Juli 2018, 19:28

Gilt das mit dem "diff fressen" auch für den 3xl-e?

Bei Arrma käme nur der outcast in frage, nur leider gefällt er mir nicht so wirklich...

Was ist den momentan das non plus ultra bei den 1:8 MT's?
Eat my Dust...

4

Freitag, 27. Juli 2018, 23:38

Oder doch mta4, savage xl bzw emaxx?

Ich suche vornähmlich was zum bashen das wartungsfreundlich bzw. preiswert zu reparieren is. Auf anfällige diffs hab ich keine lust, da es meist teure Reparaturen nach sich zieht...

Anschaffungspreis ist erstmal zweitranging, aber der Unterhalt sollte günstig sein!

Welchen Kanidaten würdet ihr unter diesen Gesichtspunkten im 1:8 MT Bereich wählen?

Merci
Eat my Dust...

Rhylsadar

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 701

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Juli 2018, 10:09


zum losi und tt kann ich nichts sagen.
e maxx ist zwar ein klassiker aber halt mittlerweile fast 20 jahre alt. hat gewisse schwächen die man sowieso machen muss. den jetzt nochmal neu zu kaufen würde ich mir zwei mal überlegen.
savage in der neusten ausgabe mit den HD diffs ist an sich haltbar. aber auch dieser truck ist 15 jährig. man weiss nicht so genau wie lange es dafür noch e teile gibt etc. obwohl das derzeit eigentlich recht problemlos geht. einen savy flux würde ich persönlich eher noch kaufen als ein e maxx.von traxxas gibts nun den neuen e revo 2.0. wäre auch eine überlegung. der ganze antriebsstrang wurde überarbeitet.

wäre evt noch der cen reeper zu begutachten. ist zwar auch ein an sich älteres modell (früher genesis, dann collosus etc). aber ist derzeit wieder etwas neu lanciert worden in D. rein von den diffs her ist der cen sicher tip top.

was man zu arrma liest und sieht sind die auch ok. sind von der konstruktion her aber halt eher truggies.

greets,
rhylsadar
Exercitatio artem paravit

Jeder Kommentar ist immer nur meine Meinung.

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

6

Samstag, 28. Juli 2018, 17:55

Moin.

Da ich eine längere Pause gemacht habe, bin ich noch nicht wieder ganz im Thema drinne um zu jedem Car was zu sagen.

Was ich aber kann, ist was über den Savage Flux zu sagen.

Den Fahre ich nun schon ein paar Jahre und kann zum Thema Bashen sagen, das der absolut geil ist, und viel weg steckt. Ich gehe bestimmt nicht sanft mit meinen Modellen um, (mein spitzen Sprung mit nem FG waren ca 23m weit.) dementsprechend wird der Savage bei mir auch gefordert. Und bis jetzt sind nur die Teile erneuert wurden die ich halt selber geschrotet habe.

Grus Tino

7

Samstag, 28. Juli 2018, 20:47

Danke für Euer feedback!

Den reeper kannte ich noch nicht! Geil, wollte eh so gross wie möglich... klar, funke und servo raus und was gescheites.

Welche 17mm mitnehmer kann ich da verbauen? 23mm schränken schon hart ein wie ich finde...

Ja, savage xl hab ich auch auf dem schirm! Momentan wäre er meine zweite wahl nach dem reeper. Bei hpi sind halt die teile recht teuer und der savage xl flux momentan schlecht zu bekommen. Schreckt mich leider eher ab, genau wie die losi diff Problematik - leider - ich mag losi.

Aber entschieden is noch nix!

Gern mehr input von Euch
Eat my Dust...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »stealth69« (28. Juli 2018, 23:48)


Rhylsadar

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 701

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. Juli 2018, 21:21

es gibt direkt von cen ein 17mm umbauset. im zweifelsfalle würde ich das nehmen. aber an sich sollten alle standart 17mm mitnehmer passen. dafür würde ich meine hand jetzt aber nicht ins feuer legen. dies schliesse ich daraus, dass ich cen 23mm mitnehmer habe, die an sich auf normale achsen passten, wo sonst 17mm standart mitnehmer drauf waren. ergo sollte es umgekehrt auch passen.

greets,
rhylsadar
Exercitatio artem paravit

Jeder Kommentar ist immer nur meine Meinung.

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

9

Sonntag, 29. Juli 2018, 23:06

Hi,


Hobao hat vor nicht allzu langer Zeit einen MT rausgebracht, hier in D gabs keinerlei Infos dazu. Ich hatte mal einen Hobao Hyper 7 Elo, unglaublich gute Quali, robust, fuhr sich quasi von selber. Die Diffs waren schrägverzahnt, sofern die gut geshimmt waren hielten die auch lange durch. Ersatzteile hab ich immer günstig auf Ebay UK bestellt, günstiger Versand innerhalt einer Woche. War und bin Hobao-Fan!
http://eshop.hobao-racing.com/p/1-8-hype…us-roller?pp=48

oder halt auch als Komplettpaket.
Hobao ist halt hier in D. ganz schlecht repräsentiert, vor Jahren wars noch ok, jetzt aber hört man gar nix mehr von denen. Die Webseiten sind total unübersichtlich, man findet auch zum teil nicht alle Modelle online... Man, da sollte man mal aufräumen und mal ein bisschen Krawall in D machen mit Werbung und so.
Cen ist aber auch ne gute Wahl, ich find Hobao cooler ^^
lg
flo

10

Montag, 30. Juli 2018, 14:50

Danke für Euer aller feedack!

Ich hab mich entschieden und es wird der CEN Reeper werden... Grösse ist doch durch nichts zu ersetzen...

Mal sehen ob er an 6s zum Bollerwagen ziehen und zum Schneeräumen im Winter taugt... 8o
Eat my Dust...

Rhylsadar

RC-Independent Crew

Beiträge: 4 701

Wohnort: Schweiz

Verein: Vorstand

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Juli 2018, 21:37

höhö! bigger is better! :thumbup:

dann wäre der x maxx evt auch noch eine option gewesen. :whistling:
Exercitatio artem paravit

Jeder Kommentar ist immer nur meine Meinung.

"make plans. life happens!"
SLOW down! Take it easy!

rhylsadar at youtube (8-tung oldschool pre gopro zeitalter....)
schweizer rc forum: rc world

12

Montag, 30. Juli 2018, 21:52

höhö! bigger is better!

dann wäre der x maxx evt auch noch eine option gewesen.


Das stimmt wohl, aber mit dem reeper hab ich mein Budget eh schon um gut 300 Euronen überzogen... Noch mal 1000 Dank für den Tipp - Denke von alleine wäre ich nie und nimmer über den CEN gestolpert...! :thumbsup:
Eat my Dust...